MENU

Dieser chinesische Internet-Gigant besitzt große Teile von beliebten US-Unternehmen

Foto: The Motley Fool

Benutzt du gerne Snapchat von Snap (WKN:A2DLMS)? Stehst du auf der Warteliste für ein Model 3 von Tesla (WKN:A1CX3T)? Bist du ein Musikfanatiker, der ohne seine Spotify-Playlist nicht mehr leben kann?

Hättest du nicht gerne Aktien von all diesen aufregenden Unternehmen, aber Snapchat hat ein Kurs-Umsatzverhältnis von 26.Tesla verbrennt immer noch jede Menge Geld, das es nicht hat, und Spotify ist noch privat?

Wenn das der Fall ist, solltest du dir Tencent (WKN:A1138D) einmal genauer ansehen — meine chinesische Lieblingsaktie und ein Unternehmen, das jeder Investor kennen muss — da es Anteile an allen drei Unternehmen besitzt.

Was ist Tencent?

Tencent ist nach Marktkapitalisierung das fünftgrößte Unternehmen der Welt. Das Kernprodukt des Unternehmens, würde ich sagen, ist die WeChat-Plattform. WeChat ist die dominante Social-MediaPlattform in China mit fast 1 Milliarde aktiven Nutzern pro Monat. Berichten zufolge öffnen die Anwender die App durchschnittlich 10 Mal am Tag und verbringen über eine Stunde pro Tag mit WeChat, wobei ein Drittel mehr als vier Stunden pro Tag mit der App verbringt.

Die Nutzer können mit WeChat Nachrichten an Freunde senden, Videos erstellen, neue Leute kennenlernen, sich mit Kollegen austauschen, online einkaufen, bargeldlos bezahlen, Rechnungen online bezahlen und vieles mehr. Es ist im Grunde genommen Chinas Portal zu allen Dingen im Internet.

Tencent ist auch ein dominanter Videospielverlag, mit seinem Spiel “Honour of Kings”, das über 60 Millionen aktive Nutzer pro Tag hat. Tencent ist auch Mehrheitseigentümer von Tencent Music, Chinas führender Musik-Streaming-App, hat eine Online-Bank namens Webank gegründet und ist Mehrheitseigentümer von Chinas größtem Online-Verlag, China Literature, der gerade in Hongkong an die Börse gegangen ist.

Eine Kernkompetenz von Tencent ist die Fähigkeit zu investieren. In der Tat, das riesige Gaming-Segment kam durch die Übernahme des US-Spiele-Studios Riot Games. Dieses Jahr investierte Tencent Geld in Tesla, Snapchat und Spotify.

Ein Auge auf US-Unternehmen

Tesla ist ein aufregendes Unternehmen, aber einer der Nachteile bei der Investition in Tesla ist, dass das Unternehmen so viel Geld verbrennt, während es die Produktion des Model 3 und der Gigafactory hochfährt. Tencent sieht das Potenzial und hat 1,7 Milliarden US-Dollar in einen Anteil von 5 % an dem Unternehmen investiert. Das entsprach ungefähr 210 US-Dollar pro Aktie, so dass Tencent bereits 50 % gewonnen hat! Über die Tesla-Investition sagte das Tencent Management [Transkript von Seeking Alpha]:

Das Automobil wird zu einem intelligenten Gerät und es wird viel mehr Verbindungen zwischen der physischen Welt und der virtuellen Welt geben. Das ist auch der Grund, warum wir der Meinung waren, dass wir gerade jetzt mit dem führenden Unternehmen in diesem Bereich eine Partnerschaft eingehen wollen, um herauszufinden, ob wir etwas Neues lernen können oder ob wir etwas gemeinsam aufbauen können.

Klingt ziemlich allgemein, aber Tencent glaubt anscheinend, dass Tesla ein guter strategischer Partner für die Zukunft sein wird.

Snap

Tencent hat auch ein früh in Snap investiert. Das war schon 2013 bei einer privaten Fundraising-Runde. Snap ging Anfang 2017 an die Börse. Nachdem die Snap-Aktie nach dem Quartalsbericht für das dritte Quartal im November abstürzte, wurde bekannt, dass Tencent 12 % des Unternehmens gekauft hatte. Das Unternehmen hat nicht offengelegt, was es für die Aktien bezahlt hat.

Der Kauf von Snapchat zeigt nicht nur das Vertrauen in die App, deren Aktie nun unter dem IPO-Kurs liegt, sondern könnte es Tencent auch ermöglichen, seine Spiele an die 173 Millionen aktiven Nutzer von Snapchat zu vermarkten. Schließlich veröffentlichte Tencent gerade “Strike of Kings”, eine englischsprachige Version von “Honour of Kings”, die sich an das westliche Publikum richtet.

Spotify

Anfang Dezember kündigte Tencent einen Deal an, bei dem es 10 % seiner Tencent Music-Tochter gegen 10 % von Spotify tauscht. Beide Unternehmen werden möglicherweise bald an die Börse gehen und die strategische Verknüpfung könnte die Aussichten beider Unternehmen verbessern. Beispielsweise könnten die Unternehmen möglicherweise Daten austauschen und in beiden Märkten werben. Das könnte auch zu einer besseren Verhandlungsposition bei Musiklabels führen.

Apple Music Chief Jimmy Iovine sagte kürzlich, dass es für Spotify schwierig sein könnte, als eigenständige Streaming-App profitabel zu werden, trotz der Tatsache, dass man vor kurzem über 60 Millionen Nutzer erreicht hat. Es scheint, dass Spotify mit einer größeren Nutzerbasis die Rendite erhöhen könnte, und die Zusammenarbeit mit Tencent Music könnte das erreichen..

Zwei Cent für Tencent

Tencent hat Berichten zufolge seit 2011 3,5 Milliarden US-Dollar in 41 Technologie-Start-ups investiert. Indem man Aktien von Tencent kauft, bekommt man Anteile an all diesen Unternehmen sowie der dominanten Internetplattform in China.Das gefällt mir besser als Snapchat oder Tesla allein zu besitzen.

Natürlich, wenn ein so geschicktes Unternehmen wie Tencent in Tesla, Snapchat und Spotify investiert, können diejenigen, die eine größeren Risikotoleranz haben, diese Unternehmen genauer unter die Lupe nehmen.

Nee … es ist nicht so kompliziert wie du denkst, wie ein Profi zu investieren

Jaja, ich weiß … die Profis lassen es so unglaublich kompliziert erscheinen. "Finanzmodelle" zu erstellen klingt so raffiniert. Und schwer. Es ist aber alles andere als schwer. Die Mathematik ist einfach. Der Prozess ist klar. Und jetzt kannst du es von The Motley Fool lernen. Klick hier, um unseren neuen Sonderbericht "Wie man ein Unternehmen bewertet: Eine Einführung" kostenlos herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple, Baidu, Tencent Holdings und Tesla und empfiehlt diese. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple, Short Januar 2020 $55 Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde von Billy Duberstein auf Englisch verfasst und am 27.12.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.