MENU

Wo steht Exact Sciences in 5 Jahren?

Bildquelle: Flickr-User Fooleditorial

Vor etwa 18 Monaten stand es schlimm um Exact Sciences (WKN:590273). Das Geld wurde knapp, da das Unternehmen vor allem damit beschäftigt war, seinen neuen Darmkrebs-Test auf den Markt zu bringen. Wenn man dann noch die unklaren Aussagen einer Regierungsbehörde dazunimmt wird schnell klar, warum Leerverkäufe Ungutes verhießen.

Heute muss man aber sagen, dass der Turnaround von Exact Sciences bemerkenswert war. Der Versicherungsschutz hat sich verbessert, die durchgeführten Tests sind exponentiell gewachsen und die Aktie ist zu einem echten Gewinner geworden.

Doch wohin steuert das Unternehmen in kommenden fünf Jahren?

Rückschau

Darmkrebs ist in den USA die zweittödlichste Krebsart. Das ist schlimm, weil Darmkrebs sehr gut behandelbar ist, wenn er früh genug entdeckt wird. Allerdings sind die herkömmlichen Screening-Methoden für Patienten alles andere als beliebt, was ein wichtiger Grund dafür ist, dass dieser Krebs so spät erkannt wird.

Exact Sciences‘ Lösung für dieses Problem bestand darin, ein bequemes, nicht-invasives Screening-Tool einzuführen. Das Unternehmen nannte seine Innovation Cologuard und brachte das Produkt 2014 auf den Markt.

Die Verwendung von Cologuard könnte nicht einfacher sein. Ein Patient bestellt einfach das Kit per Post. Dann schickt man eine Stuhlprobe zur Überprüfung an Exact Sciences zurück. Nach Erhalt analysiert das Unternehmen die Probe und schickt die Ergebnisse zur Überprüfung an den Arzt des Patienten.

Es stellte sich heraus, dass Patienten und Anbieter die einfache Handhabung von Cologuard sehr schätzen. Infolgedessen ist die Nachfrage nach dem Test wie ein Lauffeuer gewachsen. Und darauf ist natürlich auch die Aktie angesprungen.

So schön das jüngste Wachstum des Unternehmens auch war, es gibt immer noch reichlich Grund zur Annahme, dass man dort erst ganz am Anfang befindet. Das Management geht davon aus, dass es bisher nur etwa 2 % des Marktes in den USA erobert hat. Man kann sich gut vorstellen, wie gigantisch die Zahlen werden, wenn man noch den internationalen Markt mit einberechnet, den das Unternehmen bislang noch gar nicht beackert hat.

Blick voraus

In den nächsten Jahren wird es um die weitere Verbreitung von Cologuard gehen. Jetzt, da die meisten Versicherer an Bord sind, besteht die große Aufgabe darin, das Bewusstsein für den Test weiter zu schärfen und mehr Ärzte davon zu überzeugen, ihn anzuwenden. Die Chancen stehen gut, dass sich das Management irgendwann auch den internationalen Märkten zuwendet.

Eine weitere interessante Wachstumsmöglichkeit für das Unternehmen ist die Anwendung seiner Technologie auf andere Krebsarten. Es investiert derzeit seine Forschungs- und Entwicklungsgelder in neue Verfahren, die zur Erkennung von Lungen-, Speiseröhren- und Bauchspeicheldrüsenkrebs eingesetzt werden könnten.

Welche Möglichkeiten gibt es bei diesen anderen Krebsarten? Das ist an dieser Stelle schwer zu sagen, aber man bedenke Folgendes: Zusammen töten diese drei Krebsarten jedes Jahr mehr als 200.000 Amerikaner. Das ist mehr als viermal so hoch wie die jährliche Zahl der Todesopfer allein durch Darmkrebs. Ich denke, man kann mit Fug und Recht sagen, dass die Möglichkeiten hier recht groß sind.

Aber kann das Unternehmen tatsächlich ein funktionierendes Produkt auf den Markt bringen? Das ist eine weitere schwierige Frage, da es keine Garantie dafür gibt, dass ein Cologuard-ähnliches Gerät auch bei anderen Krebsarten funktioniert. Angesichts des Erfolgs bei den Behörden mit Cologuard denke ich jedoch, dass die Möglichkeiten recht gut sind.

Exact Sciences im Jahr 2022

Hier eine Zusammenfassung dessen, was ich für das Unternehmen in fünf Jahren erwarte:

  • Cologuard wird auf dem US-amerikanischen und internationalen Markt erfolgreich sein und einen Jahresumsatz von über 1 Milliarde US-Dollar erzielen.
  • Exact Sciences wird profitabel arbeiten.
  • Das Unternehmen wird an der Schwelle zur Markteinführung eines Produkts stehen, das auf eine andere Krebsart ausgerichtet ist.

Das alles sind natürlich nur meine Prognosen. Die Krebsforschung ist im Moment ein heißer Markt und viele andere Unternehmen arbeiten daran, eine eigene Technologie zur Früherkennung zu entwickeln. Beispielsweise drängt Illuminas (WKN:927079) jüngstes Spin-Off “Grail” darauf, einen DNA-Test zu entwickeln, der Biomarker verwendet, um mehrere Krebsarten in einem frühen Stadium zu erkennen. Diese Technologie könnte die Produkte von Exact Sciences überflüssig machen.

Trotz der potenziell starken Konkurrenz bin ich ziemlich zuversichtlich, dass sich meine Fünfjahresprognose für Exact Sciences am Ende als ziemlich exakt erweisen wird.

Wirf dein Geld nicht länger zum Fenster raus!

Fehler beim Investieren können dich Tausende von Euro kosten. Das Schlimmste daran: Du weißt vielleicht gar nicht, dass du diese Fehler machst. In diesem brandneuen Spezial Report von The Motley Fool haben wir Top Investoren aus der ganzen Welt befragt, was die schlimmsten Fehler in der Geldanlage sind und wie du sie vermeiden kannst. Klicke hier für den kostenlosen Zugang zu diesem Report.

The Motley Fool hält keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel von Brian Feroldi erschien am 4.12.17 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.