MENU

4 wichtige Punkte aus dem Quartalsbericht von Apple

Foto: Matt Koppenheffer

Apple (WKN:865985) lieferte letzte Woche besser als erwartete Quartalszahlen. Das beschleunigte Umsatzwachstum und der massive Ausblick weisen auf ein großes Wachstumspotenzial hin.

Während der Telefonkonferenz für das vierte Quartal von Apple besprach das Management die Nachfrage nach dem gerade gestarteten iPhone X, die Umsatztreiber des Macintosh, das Wearables-Geschäft und vieles mehr. Hier ist ein Blick auf die wichtigsten Punkte.

1.  Die Nachfrage für das iPhone X ist hoch

Auf die Frage nach dem spezifischen Mix beim iPhone antwortet Apple CEO Tim Cook nicht. „Wir behandeln mit den Mix nicht“, sagte er dem Analysten. Cook äußerte sich jedoch zu der insgesamt soliden Nachfrage nach Apples neustem iPhone, dem iPhone X:

Aber ich möchte Ihnen mitteilen, dass die Bestellungen für das iPhone X sowohl für Direktkunden als auch für Channel-Partner, die, wie Sie wissen, viele Mobilfunkanbieter auf der ganzen Welt sind, sehr stark sind. Wir könnten nicht glücklicher sein.

2. Der Mac-Umsatz profitiert von diesen Faktoren

Gemessen am Umsatz war der Mac nach dem iPhone und Services das drittgrößte Apple-Segment im Quartal. Insbesondere das Geschäftsjahr 2017 war für den Mac das beste Jahr aller Zeiten. Darüber hinaus stieg der Umsatz im vierten Quartal um beeindruckende 25 % gegenüber dem Vorjahr.

Doch was genau waren die Hauptgründe für das beeindruckende Wachstum des Mac-Umsatzes von Apple? Apple CFO Luca Maestri erklärte:

Das wurde vor allem durch die große Nachfrage nach dem MacBook Pro angetrieben… Wir hatten weltweit hervorragende Ergebnisse mit jedem unserer geografischen Segmente und konnten den Umsatz des Mac um 20 % oder mehr steigern. Wir sind auch sehr zufrieden mit dem Erfolg des Mac auf dem Bildungsmarkt, wo die Kundenkäufe im Vergleich zum Vorjahr zweistellig wuchsen.

3. Der Umsatz der Apple Watch steigt rasant an

Apple gibt die Umsätze der Apple Watch nicht gesondert an. Stattdessen werden sie mit dem Umsatz der Sparte “anderer Produkte” des Unternehmens zusammengelegt, der um 36 % über dem Vorjahreswert lag und damit Apples wachstumsstärkstes Segment wurde. Aufgrund des rasanten Wachstums des Segments gehen Investoren davon aus, dass sich die Apple Watch gut entwickelt.

Glücklicherweise müssen die Investoren jedoch kein Ratespiel spielen. Cook sagte, dass die Umsätze der Apple Watch stark gestiegen seien:

Mit einem Zuwachs von über 50 % im dritten Quartal in Folge ist sie nach wie vor die meistverkaufte und beliebteste Smartwatch der Welt. Wir haben vor sechs Wochen mit dem Versand der Apple Watch Series 3 begonnen und unsere Kunden lieben die neue Freiheit dieser Technologie.

Cook freute sich über den Erfolg der Uhr und kam zu dem Schluss, dass das Hinzufügen von Mobilfunkverbindungen mit der Apple Watch 3 Serie den Unterschied ausgemacht hat.

4. Wearables können Apples nächstes schnell wachsendes Produktsegment sein

Wenn Apple schon damit anfängt, die Apple Watch als eigenes Produktsegment anzugeben, werden es wahrscheinlich Wearables sein. Und Apple wird sich wahrscheinlich dazu entschließen, neben der Apple Watch auch den Verkauf von AirPods und jeder anderen tragbaren Technologie, die in Zukunft verkauft wird, mit einzubeziehen. Schließlich liefert Cook bereits Daten über Wearables als Kategorie – und das Segment sieht gut aus:

Die Kombination aus Musik-Streaming auf der Apple Watch und den AirPods ist ein wahrhaft magisches Erlebnis für Menschen, die unterwegs sind. Wir sind von der Dynamik dieser Produkte begeistert. Tatsächlich lag unser gesamtes Wearables-Geschäft im vierten Quartal um 75 % über dem Vorjahreswert und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 bereits den Jahresumsatz eines Fortune 400-Unternehmens.

Apples Telefonkonferenz unterstrich die bullische Stimmung unter den Investoren. Angesichts der starken Nachfrage nach dem aktuellen iPhone, der guten Mac-Umsätze und des vielversprechenden Wachstums in neueren Produktsegmenten gibt es viele Gründe, warum Apple auch in den kommenden Jahren stark wachsen wird.

54 Investmenttipps von den besten Investoren der Welt

Zugegeben, wir sind etwas voreingenommen, wenn wir behaupten, dass die Investoren und Analysten unserer Motley Fool Niederlassungen auf der ganzen Welt zu den Besten gehören. Aber zumindest haben wir es mit ihrer Hilfe geschafft, den Markt konsistent zu schlagen. Jetzt haben wir unsere besten Leute weltweit nach ihren Tipps gefragt, wie jeder ein besserer Investor werden kann. In unserem neuesten, kostenlosen Sonderbericht erfährst du ihre Antworten. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple, Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 06.11.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.