The Motley Fool
Werbung

Honda will Tesla die Stirn bieten, indem es einfach Honda bleibt

Foto: The Motley Fool.

Überraschenderweise hatte Honda (WKN:858326) verkündet, dass es einen reinelektrischen Sportwagen am 25. Oktober auf der Tokyo Motor Show vorstellen werde.

Dies wird das zweite vollelektrische Auto sein, das Honda mit seiner völlig neuen Architektur für Elektroautos realisieren wird. Dieses folgt dem Civic-ähnlichen Elektroautokonzept Honda Urban, das Anfang des Monats vorgestellt worden war.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das ist ein weiteres Zeichen dafür, dass Honda ein Unternehmen ist, das seit langem für seine Innovation und Unabhängigkeit respektiert wird. In aller Stille hat das Unternehmen einen großen Schritt in Richtung Elektroautos vorbereitet. Das Unternehmen scheint etwas von Tesla (WKN:A1CX3T) gelernt zu haben.

Was wir über den elektrischen Sportwagen von Honda wissen

Honda hat noch nicht viel über das Fahrzeug gesagt. Offiziell haben wir im Moment nur die Teaser-Bilder und einen kurzen Ausschnitt aus einer Pressemitteilung.

Das Honda Sports EV-Konzept zielt darauf ab, ein Gefühl der Einheit mit dem Auto zu verwirklichen, indem es die Leistung eines Elektroautos und die künstliche Intelligenz mit einer kompakten Form kombiniert. Die gemeinsame Nutzung der Plattform Honda Urban EV bietet eine unvergessliche Silhouette, eine einladende Front, die sich natürlich in jedem Lebensstil einfügt. Darüber hinaus gibt es geschmeidige Oberflächen, die es zu dem Sportwagen der nächsten Generation machen. Das bringt Freude und eine emotionale Bindung zu dem Auto.

Aber wir wissen noch ein paar Dinge mehr über das neue Auto:

  • Es ist ein Showcar. Das bedeutet, dass Honda keine Pläne angekündigt hat, es auch zu bauen.
  • Es basiert auf der gleichen Architektur wie das Urban EV-Konzept. CEO Takahiro Hachigo sagte, dass 2019 eine Serienversion dieses Autos auf den Markt kommen werde.
  • Während der jährlichen Aktionärsversammlung im Juni betonte Hachigo, dass das Unternehmen seine Bemühungen bei Elektrofahrzeugen mit einem neuen Team verstärkt habe, dass sich nur der Entwicklung von Elektroautos widme.

Lange Rede, kurzer Sinn: Honda scheint dieses Fahrzeug auch produzieren zu wollen.

Was das über das Elektroauto-Programm von Honda aussagt

Die Bemühungen von Honda im Bereich Elektroautos haben die langjährigen Fans des Unternehmens bis dato enttäuscht. Das Unternehmen gehörte zu den ersten Anbietern von Hybridautos. Bei vollelektrischen Fahrzeugen schien es allerdings hinter den Konkurrenten zurückgefallen zu sein. Abgesehen von Elektroautos schien Honda in den letzten Jahren auch das Produkt “Mojo” verloren zu haben, das in der Vergangenheit für viele begeisterte Kunden gesorgt hatte.

Honda hat vielleicht wieder in die Spur gefunden. Das Styling des Urban EV-Konzept ist eine fröhliche Hommage an den Honda Civic aus den 70er Jahren. Das Konzept scheint auch viele Fans da draußen zu haben. Dieser Sportwagen, der mit einem günstigen Preis auf eine jüngere Zielgruppe abzielen könnte, hat das Potential, sich gut zu verkaufen. Damit wäre das Fahrzeug aber auch ein Konkurrent für weitere günstige Sportwagen wie den BRZ von Subaru, dem MX-5 Miata von Mazda und den Focus ST von Ford Motor Company (WKN:502391).

Das ist vielleicht eine ziemlich große Sache. Die Lektion, die Tesla der Automobilindustrie beigebracht hat, ist, dass die Verbraucher Elektroautos kaufen werden, wenn die Produkte überzeugend sind. Honda scheint sich diese Lektion zu Herzen genommen zu haben. Aber anstatt Tesla einfach nachzumachen, wie es einige Automobilhersteller zu tun scheinen, schaut Honda auf seine ikonischen Produkte der Vergangenheit, um großartige Hondas zu produzieren, die zufällig auch elektrisch sind.

Wenn Honda wieder in die Spur findet

Es gibt ein altes Sprichwort in der Automobilindustrie: überzeugende Produkte sind der wichtigste Erfolgsfaktor eines Automobilherstellers. Überzeugende Produkte können mit guten Gewinnmargen verkauft werden und ziehen Käufer auch von anderen Schichten an.

Honda schien diese Lektion für eine Weile vergessen zu haben. Aber als Hachigo 2015 das Amt des CEO übernahm, versprach er, ein „neues Honda“ zu kreieren. Insbesondere sagte er, dass er das Unternehmen auf die Schaffung überzeugender Produkte konzentrieren werde. Damit wolle er Honda wieder zurück in die Spur bringen.

Das Urban EV-Konzept war ein wichtiges Zeichen dafür, dass Honda sich an seine Stärken erinnert hatte: Produkte, die die Menschen mögen. Das Sport EV-Konzept könnte das gleiche Potential haben und wir könnten bald sehen, wie sich diese Gedanken auch in anderen wichtigen Modellen von Honda zeigen werden.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Ford und Tesla.

Dieser Artikel wurde von John Rosevear auf Englisch verfasst und am 29.09.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!