The Motley Fool

Dr. Copper erwartet einen globalen Aktienboom

Foto: The Motley Fool

Die Investoren machen sich heutzutage ziemlich viele Sorgen über alle möglichen wirtschaftlichen Probleme, egal ob sie real oder eingebildet sind.

Ein kurzer Blick auf die Schlagzeilen in der Zeitung legt aber nahe, dass sie Hypochonder sind, die sich selbst zu Tode sorgen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Ein Großteil dieser Sorgen konzentriert sich aufgrund der Präsidentschaft von Donald Trump auf die USA. Die Bänker an der Wall Street haben solche Angst davor, dass sich die Trump-Rallye ins Gegenteil verkehren könnte, dass sie ihre eigenen Aktien angeblich schon verkaufen.

Trump droht damit, die Regierung lahmzulegen, wenn der Kongress die Mauer zu Mexiko nicht finanzieren sollte.

Der Crash

Die Anzeichen einer Verlangsamung bei diesem achtjährigen Bullenmarkt haben die Schwarzseher auf den Plan gerufen.

Jim Rogers, der den Quantum Funds mit George Soros gegründet hatte, hatte schon vor einem 68-Billionen-Dollar-Kollaps von biblischen Ausmaßen gewarnt.

Marc Faber, auch Dr. Doom genannt, erwartet einen Crash, der sich mit den größten in der Geschichte messen kann — das tut er übrigens jedes Jahr. Die Experten Andrew Smithers und James Dale Davidson gehen von einem ähnlichen Szenario aus.

Die Prognosen einer kommenden Apokalypse können schon manchmal faszinierend sein, oft sind sie aber einfach komplett überzogen. Wenn du eine realistischere Vorhersage hören möchtest, dann habe ich eine für dich.

Alles gut

Dr. Copper, wird so genannt, weil die sich verändernde Nachfrage nach dem roten Metall eine genaue Diagnose aktueller Wirtschaftstrends zulässt.

Kupfer ist daher der Schlüssel zur Weltwirtschaft, weil dieses Metall in vielen wichtigen Sektoren, darunter dem Automobilsektor, dem Bausektor, der Elektrotechnik, aller Art Maschinerie und Telekommunikation zum Einsatz kommt.

Wenn Kupfer nachgefragt wird, dann ist das ein Zeichen, dass die Unternehmen investieren und die Wirtschaft steigen sollte.

Andere Industriemetalle werden nicht überall eingesetzt und sind daher kein derart verlässlicher Indikator. Gold und Silber hängen oft von der Stimmung im Markt ab.

Im Jahr 2014 entdeckte die holländische Bank ABN AMRO einen Zusammenhang zwischen den Kupferpreisen, dem Welthandel und dem wirtschaftlichen Wachstum.

Das ist schon interessant, weil Kupfer uns gerade sagt, dass die Weltwirtschaft gut aufgestellt ist.

Das Edelmetall

Der Kupferpreis erreichte ein Dreijahres-Hoch, da die Nachfrage steigt und die Inventare den stärksten Rückgang in zehn Jahren verzeichnet haben.

Kupfer ist jetzt mehr als 3 US-Dollar wert und konnte damit seit Mai um 20 % steigen. China ist dabei der größte Kupferabnehmer und die Nachfrage steigt immer weiter mit der Wirtschaft.

Im letzten Monat passte der IWF die Wachstumsaussichten für China für die Jahre 2017 und 2018 auf jeweils 6,7 % und 6,4 % an.

Irreführend?

Kupfer ist daher ein wichtiger Indikator, aber manchmal kann er einen auch in die Irre führen. Wie bei den meisten Rohstoffen wird auch Kupfer in US-Dollar gehandelt und der aktuelle Wertverlust des Dollars machte den Kupfer für ausländische Käufer leichter finanzierbar, was auch die Nachfrage erhöhte. Spekulation kann den Preis auch beeinflussen. Einige sagen, die Rallye wäre auf einen Hype gegründet.

In jedem Kampf zwischen dem Kupfer und den Schreckens-Propheten würde ich mich trotzdem auf die Seite des Kupfers stellen. Wenn die Weltwirtschaft jetzt schon zeigt, dass sie sich in guter Verfassung befindet, dann sollten die Börsen auch folgen. Das ist doch genau das, was wir alle möchten.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Harvey Jones auf Englisch verfasst und am 01.09.2017 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!