The Motley Fool

Der Gewinn von Nokia steigt, der Ausblick fällt

Foto: The Motley Fool.

Nokia (WKN:870737) meldete die Ergebnisse des zweiten Quartals vor Handelsstart am 27. Juli. Die Umsätze sanken leicht aufgrund eines Rückgangs um 5 % bei den Netzwerkumsätzen, aber ein starkes Quartal für das Segment Technologie konnte einen Großteil dieses Rückgangs wieder ausgleichen und führte zu einem Gewinnanstieg. Nokia war daher gezwungen, den Ausblick für das Gesamtjahr zu senken. Das Unternehmen führte Marktbedingungen an, erwartet aber immer noch die Kosten bis Ende 2018 wie geplant senken zu können. Hier ist alles, was man als Investor über die Ergebnisse wissen muss.

Die nackten Zahlen

Kennzahl Q2 2017 Q2 2016 Wachstum im Jahresvergleich
Umsatz 5,63 Milliarden EUR 5,67 Milliarden EUR (0,7 %)
Gewinn 441 Millionen EUR 171 Millionen EUR 158 %
Gewinn pro Aktie 0,08 EUR 0,03 EUR 167 %

Datenquelle: Nokia. Alle Zahlen Nicht-IFRS (Internationale Financial Reporting Standards).

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Was ist mit Nokia im letzten Quartal passiert?

  • Die Umsätze der Sparte Netzwerke fielen um 5 % im Jahresvergleich auf 4,97 Milliarden Euro. In diesem Segment fielen die Umsätze der Ultrabreitband-Netzwerke um 8 % auf 2,17 Milliarden Euro. Die globalen Service-Umsätze blieben flach bei 1,45 Milliarden Euro und die Umsätze des Bereiches IP-Netzwerke und Anwendungen fielen um 4 % auf 1,36 Milliarden Euro.
  • Die Bruttomarge der Sparte Netzwerke erhöhte sich um 150 Basispunkte im Jahresvergleich, während die operative Marge sich um 220 Basispunkte erhöhte.
  • Die Umsätze von Nokia Technologies erhöhten sich um 90 % im Jahresvergleich auf 369 Millionen Euro. Die Bruttomarge fiel um 100 Basispunkte auf 95,4 %, während die operative Marge um 1640 Basispunkte auf 62,3 % stieg.
  • Etwa 40 % des Umsatzanstiegs im Segment Technologie waren nicht wiederkehrende Einnahmen und standen im Zusammenhang mit verschleppten Umsätzen aus Q1. Der Rest waren neue Lizenzvereinbarungen.
  • HMD Global, der exklusive Lizenzpartner der Marke Nokia für Mobiltelefone und Tablets, begann im zweiten Quartal mit der Auslieferung der Geräte, darunter drei Smartphones, dem Nokia 3, Nokia 5 und Nokia 6, wie auch dem Nokia 3310.

Nokia gab den folgenden Ausblick für die Investoren:

  • Die jährlichen Kosteneinsparungen von 1,2 Milliarden Euro durch die Fusion mit Alcatel-Lucent bis 2018 blieben unverändert.
  • Das Geschäft mit Netzwerken soll zusammen mit dem Gesamtmarkt 2017 fallen, wo das Unternehmen angab, man erwarte, dass die Marktbedingungen etwas schwieriger wären als erwartet. Der Gesamtmarkt soll um 3 bis 5 % fallen, nachdem man zuvor von einem niedrigen einstelligen Rückgang ausgegangen war.
  • Nokia gab keinen Ausblick für das Segment Technologie aufgrund von Unsicherheiten beim Timing und dem Wert der Lizenzvereinbarungen.

Was das Management zu sagen hatte

CEO Rajeev Suri ist weiterhin zuversichtlich, dass das Unternehmen seine Ziele bei der operativen Marge trotz des schwierigen Marktumfeldes erreichen kann:

Ich bin stolz auf das gesamte Nokia-Team dafür, dass sie starke Gewinne in Q2 und Nettoumsätze auf Gruppenniveau erzielt haben, die im Jahresvergleich fast flach waren. Die Ergebnisse bei Nokia Technologies waren exzellent, genau wie die robusten Bruttomargen und die anhaltenden Verbesserungen beim Umsatz im Bereich Netzwerke. Aufgrund der guten Arbeit im letzten Quartal bleibe ich zuversichtlich, dass wir unseren Ganzjahresausblick mit einer operativen Marge von 8 bis 10 % im Bereich Netzwerke schaffen werden.

Er sprach auch von einem wichtigen Wachstumstreiber der nächsten Jahre:

Trotz dieser Probleme glaube ich, dass Nokia mit seinem disziplinierten operativen Geschäftsmodell in einer starken Position ist, um unter den verschiedensten Bedingungen erfolgreich zu sein und weiterhin solide Werte für die Aktionäre zu schaffen. Zusätzlich sehen wir Wachstumstreiber in den Vereinigten Staaten, China und Japan, die auf eine schnellere Durchsetzung von 5G und den Beginn von bedeutenden Projekten im Jahr 2019 hinweisen.

Ein Blick in die Zukunft

Ein Rückgang bei den in Netzwerken war für 2017 schon erwartet worden. Der Umsatzausblick wurde nach dem zweiten Quartal allerdings etwas schlechter. Das Unternehmen ließ den Ausblick bei der operativen Marge unverändert, was bedeutet, dass das Kostensenkungsprogramm das wohl ausgleichen soll. Nokia ist weiterhin auf Kurs, um seine Kosteneinsparungen bis Ende des nächsten Jahres zu erreichen. Die potenzielle Ankunft von 5G sollte helfen, das Geschäft Anfang 2019 wieder anzukurbeln.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Timothy Green auf Englisch verfasst und am 27.07.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.


Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!