The Motley Fool

Allianz, BASF, Bayer, Beiersdorf und Siemens: Die 5 ältesten Dividenden im DAX!

Wenn es um die beeindruckendste Dividendenhistorie von deutschen oder europäischen Aktien geht, fangen Investoren oft an zu Stöhnen. Denn leider gibt es kaum Vertreter des geachteten Dividendenadels, die bereits auf einen langen Zeitraum ungekürzter und Jahr für Jahr erhöhter Dividenden zurückblicken können.

Dabei kommt meines Erachtens aber deutlich zu kurz, dass es dennoch in den heimischen Reihen einige Vertreter gibt, die nichtsdestoweniger auf eine überaus imposante Historie von ausgeschütteten Dividenden zurückblicken können, auch wenn diese hier und da nicht ganz so zuverlässig gewesen sind, wie beispielsweise US-amerikanische Vertreter.

Im Folgenden wollen wir uns daher fünf DAX Aktien widmen, deren anfängliche Dividendenzahlungen einen weit zurückliegenden Ursprung besitzen. Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass du hier und da mit Sicherheit ins Staunen geraten wirst.

1) Beiersdorf

Die älteste Dividende aller DAX-Werte kann Beiersdorf (WKN: 520000) für sich beanspruchen. Bereits seit 1947 zahlen die Hamburger Jahr für Jahr eine Dividende. Das bedeutet wiederum, dass Beiersdorf in diesem Jahr seinen 70. Dividendengeburtstag feierte. Happy Birthday nachträglich, oder so. Zuletzt zahlte das Unternehmen übrigens eine Dividende in Höhe von 70 Eurocent je Aktie, was beim derzeitigen Kurs von 93,26 Euro (21.07.2017, maßgeblich für alle Kurse) einer Rendite von 0,75 % entspricht. Nicht gerade üppig.

2) Allianz

Ansprechender wirkt dahingegen allemal die Dividende der Allianz (WKN: 840400). Das Versicherungsunternehmen schüttete in diesem Jahr stattliche 7,60 Euro je Aktie aus, was beim derzeitigen Kursniveau von 176,64 Euro einer Rendite von 4,3 % entspricht. Zudem zahlt die Allianz ununterbrochen seit dem Jahre 1951 eine Dividende. Das bedeutet grandiose 66 Jahre in Folge.

3) Siemens

Auch Siemens (WKN: 723610) findet sich im Ranking der längsten Ausschütter wieder. Lediglich ein Jahr später begann hier im Vergleich zur Allianz die erste Dividendenzahlung, das Unternehmen ist folglich seit 1952 dabei, seine Aktionäre mit Ausschüttungen zu verwöhnen. Momentan gibt es 3,60 Euro je Anteilsschein, was beim Kurs von rund 116 Euro einer Rendite von 3,10 % gleicht.

4) Bayer

Ebenfalls seit 1952 gibt es bei dem deutschen Pharmariesen Bayer (WKN: BAY001) eine Dividende abzugreifen. Somit kommt auch dieses Unternehmen auf 65 Jahre an beständigen Zahlungen. Hier gab es für das Geschäftsjahr 2016 2,70 Euro je Aktie zu holen, was bei einem Kurs von 111,05 Euro einer Rendite von 2,43 % entspricht.

5) BASF

Zu guter Letzt findet sich mit dem Chemiekonzern BASF (WKN: BASF11) ein weiteres Unternehmen, dessen ursprüngliche Dividende bis in die 1950er Jahre zurückreicht. Die Ludwigshafener haben nämlich wiederum ein Jahr später als Bayer und Siemens angefangen, was bedeutet, dass die erste Ausschüttung an die Aktionäre im Jahr 1953 angewiesen wurde. Bei aktuell 3,00 Euro je Aktie beträgt die Dividendenrendite bei 81,02 Euro je Aktie 3,70 %. In diesem Ranking ist BASF damit ebenfalls einer der stärkeren Ausschütter.

Leider lediglich undefinierter Festgeldersatz

Auch wenn alle fünf Unternehmen über Jahrzehnte hinweg beständig gezahlt haben, heißt das nicht, dass es sich bei diesen Zahlern um die verlässlichsten Aktien in Bezug auf die Dividende handelt. Da noch keins der Unternehmen im Dividendenaristokraten-Club ist, gab es in vielen Historien einige Einbrüche, die sodann oftmals begleitet von Kursrückgängen gewesen sind.

Letztlich handelt es sich daher bei allen Werten innerhalb der letzten Jahre um einen relativ undefinierten Festgeldersatz. Falls dich eine Aktie aus Einkommenssicht interessiert, solltest du dich noch einmal vertieft mit den zugrundeliegenden Unternehmen, sowie den (Dividenden-)Aussichten auseinandersetzen.

Bist du bereit, wie ein Profi zu investieren?

Profis schätzen nicht den richtigen Zeitpunkt ab, um zu kaufen oder zu verkaufen. Sie bauen Finanzmodelle, um den Wert eines Unternehmens zu errechnen und sie nutzen diese Modelle, um Schnäppchen zu jagen. Jetzt kannst du hinter den Vorhang blicken und sehen wie diese Modelle funktionieren. Im neuen Sonderbericht von The Motley Fool Deutschland bringt dir unser Geschäftsführer bei, wie man Finanzmodelle baut. Klick hier, um deine kostenlose Kopie zu sichern.

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.