The Motley Fool

Sündige Dividenden! Wie du mit Lastern Geld verdienst

Bildquelle: Getty Images

Jeder Mensch hat so seine Laster. Der eine isst gern Fastfood, der andere raucht und ein Dritter trinkt gern jeden Abend sein Fläschchen Bier.

Diese Laster lassen sich aber nicht nur im Verhalten von Personen finden, sondern haben ebenfalls ihre Äquivalente in der Unternehmenswelt. Und diese können sich sogar ziemlich lohnen!

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Im Folgenden habe ich drei interessante, lasterhafte Kandidaten für dich herausgesucht, die gerade Einkommensinvestoren viel Freude bereiten könnten. Schauen wir mal, was es sonst noch zu den Sündenbringern zu sagen gibt.

1) McDonald’s

Fangen wir mit dem Laster der ungesunden Ernährung an. McDonald’s (WKN: 856958) ist hier gewiss ein namhafter Vertreter, der an den Gewichtsproblem der westlichen Welt einen fetten Anteil hält. Sehr zur Freude des Burgerbraters sowie seiner Aktionäre!

Denn das Unternehmen ist neben seinen Burgern vor allem für seine äußerst stabile Dividende bekannt. Bereits seit 1976 zahlt das Unternehmen eine Dividende und hat diese Jahr für Jahr gesteigert. Adelig ist das Unternehmen daher schon seit längerem. Aktuell gibt es bei einer Quartalsdividende von 94 Cent jährlich 3,76 US-Dollar. Das entspricht bei einem Kurs von 153,16 US-Dollar (Stand 02.07.2017, maßgeblich für alle Kurse) einer Rendite von 2,45 %. Vielleicht zahlst du beim nächsten Mal ja schon dein kaloriensündiges Bic Mac-Menü mit der Dividende von McDonald’s?

2) British American Tobacco

Auch unsere Raucherfreunde können sich aus Investorensicht freuen. Denn bekanntlich gibt es mit British American Tobacco (WKN: 916018) einen Zigarettenproduzenten, der sehr die Einkommensinteressen seiner Aktionäre im Auge behält.

Der Lucky Strike- und Pall Mall-Fabrikant steigerte nämlich in diesem Jahr seine Dividende bereits das 16. Jahr in Folge. British American Tobacco ist damit zwar noch nicht adelig, aber auf einem guten Weg dorthin. Für das letzte Jahr wurden insgesamt 1,69 Britische Pfund als Dividendenzahlung veranschlagt, was bei einem Kurs von 52,34 Britischen Pfund einer Rendite von 3,22 % gleicht. British American Tobacco bietet damit deutlich mehr als nur heiße Luft.

3) Diageo

Oder bist du eher von Freund von Fusel und Bier? Dann könnte Diageo (WKN: 851247) einen Blick wert sein, denn das Unternehmen ist nach eigenen Angaben ein großer Player im Alkoholikasegment in 180 Staaten unseres Planeten. Übrigens, erst neulich machte das Unternehmen auf sich aufmerksam, da es den George Cloony-Tequila Casamigos gekauft hat. Vielleicht hast du davon ja Wind bekommen.

Wie auch immer, Diageo verfügt ebenfalls über eine beeindruckende Dividendenhistorie von vielen Erhöhungen in Folge. Zuletzt gab es 0,59 Britische Pfund je Aktie zu holen, was bei einem Kurs von 22,69 Britischen Pfund einer Rendite von rund 2,6 % entspricht.

„Investiere in Alkohol, mehr Prozent bekommst du Nirgendwo“

Ja, das Sprichwort mag richtig sein. Denn wenn du in die Naturalie Bier oder Schnaps investierst, bekommst du in der Regel 5 %, beziehungsweise 40 % Alkoholgehalt. Deine „Dividende“, beziehungsweise „Kursgewinne“ äußern sich sodann aber in der Regel in einem gehörigen Kater.

Vielleicht macht es daher Sinn, anstatt nur in dein persönliches Laster, wie beispielsweise Fastfood, Zigaretten oder eben Alkohol, gleichsam in die Aktien der zugrundeliegenden Unternehmen zu investieren. Das kann gerade langfristig gesehen möglicherweise mehr Freude bereiten, als die gesundheitsschädlichen Produkte der Unternehmen selbst.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Diageo.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!