The Motley Fool

Kosten dich diese 3 Alltagssünden etwa deinen vorzeitigen Ruhestand?

Wer träumt nicht davon – vom vorzeitigen Ruhestand? Angesichts eines derzeitigen regulären Renteneintrittsalters von schlappen 67 Jahren ist dieser Wunsch absolut nachvollziehbar. Der vorzeitige Ruhestand somit für viele aktueller denn je.

Dennoch begehen viele Menschen signifikante Fehler in ihrer Alltags- und Finanzplanung, die diesem hochgesteckten Ziel zuwider handeln. Manchmal bleibt es beispielsweise nur beim Wunsch, manchmal fehlt es an der Umsetzung eines nachhaltigen Planes und manchmal fehlt es schlicht und einfach an Geld.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Damit dir gerade Letzteres auf deinem Weg in den vorzeitigen Ruhestand nicht widerfährt, wollen wir uns im Folgenden drei mehr oder minder kostspieliger Alltagssünden widmen, die du auf deinem Weg in einen früheren Ruhestand tunlichst meiden solltest, sowie sich daraus ergebende, hypothetische Einsparpotenziale näher beleuchten.

1) Rauchen

Rauchen ist uncool, doof und stinkt. Aber lange Zeit gehörte auch ich zu diesem uncoolen, dämlichen Kreis. Meine Intention ist nun allerdings nicht, dir dein fragwürdiges Hobby madig zu reden, sondern vielmehr dich für die finanzielle Dimension dieses Lasters zu sensibilisieren.

Hast du schon einmal hochgerechnet, was du an Geld im wahrsten Sinne des Wortes in die Luft bläst, während du bei Wind und Wetter draußen stehst und dein Leben aktiv und passiv verkürzt? Ich schon (Übrigens: Bei mir war das einer der Hauptgründe fürs Aufhören!)

Mal angenommen du rauchst sieben Zigaretten am Tag, sprich alle drei Tage in etwa eine Schachtel. Selbst wenn es nur diese relativ überschaubare Menge an Zigaretten täglich sind, kommst du auf in etwa zehn Schachteln im Monat und 120 im Jahr. Kostenpunkt bei den derzeitigen Zigarettenpreisen: ca. 60 Euro im Monat und 720 Euro im Jahr.

Uff. Ich hoffe, dir wird angesichts dieser Zahlen direkt finanziell übel bei der nächsten Kippe.

2) Zu oft Essen gehen

Ein weiterer wichtiger Kostenfaktor könnte das zu häufige, möglicherweise zur Gewohnheit gewordene Essen gehen bei deinem Lieblingsgriechen, Lieblingsitaliener oder Lieblingsasiaten sein.

Versteh mich bitte nicht falsch: Auch ich bin wahrlich ein Riesen-Fan davon, mir meine Liebste zu schnappen und ab und an mal am Wochenende gemütlich Essen zu gehen. Dabei schaue ich in der Regel auch nicht allzu stark auf die Preise. Was ich jedoch meine, ist das eine Mal Essen gehen, das bei einigen eigentlich zu viel ist.

Seien wir doch mal ehrlich: Wenn wir zu oft unseren Lieblingsgriechen besuchen, nimmt die Freude und das Geschmackserlebnis beim Gyrosteller effektiv ab. Die Volkswirte sprechen in diesem Fall davon, dass der Grenznutzen mit jedem weiteren Ma(h)l abnimmt. Um auf der einen Seite zu vermeiden, dass das Ausgeherlebnis nicht total in den Hintergrund rückt und andererseits du dein Geld nicht zum Fenster hinaus schmeißt, könnte es daher Sinn machen, deine Gewohnheiten diesbezüglich kritisch zu hinterfragen.

Selbst wenn du ein Essen gehen im Monat einsparen kannst, dürftest du mit Getränken und Trinkgeld bestimmt so an die 50 Euro mehr im Geldbeutel haben.

3) Das nichtbesuchte Fitnessstudio

Falls du beim Lesen der dritten Überschrift Angst hast, dass ich dich zu einem Sportmuffel machen will, weit gefehlt! Es gibt bestimmt auch einige Personen, die regelmäßig ihr Fitnessstudio besuchen und topfit durchs Leben stiefeln.

Aber es gibt gewiss auch ganz viele Menschen wie mich, die zwar lange angemeldet waren, letztlich aber eher ihren Bauch wachsen gesehen haben, als ihre Muskeln.

Auch dieser Kostenfaktor kann daher tendenziell bei einigen Personen absolut unnötig sein. Das Einsparpotenzial dürfte in vielen Fällen so im 20 Euro-Bereich liegen.

Das eingesparte Geld selbst ermöglicht dir alleine jedoch noch keinen Ruhestand!

Wenn wir alle drei möglicherweise unnützen Alltagssünden zusammenzählen, ergibt sich insgesamt ein Einsparpotenzial von 130 Euro monatlich, sofern du alle drei Sünden auch wirklich aktiv (oder im Falle des Fitnessstudios: passiv) begehst.

Der vorzeitige Ruhestand ermöglicht sich aber nicht einfach und allein durch das schlichte Beiseitelegen des Geldes, sondern es empfiehlt sich, den ganzen Batzen gut zu investieren.

Falls du dabei dann eine historisch durchschnittliche DAX-Rendite von in etwa 8 % pro Jahr erreichst, wirst du, wenn du noch 20 Jahre Zeit hast, knapp 75.000 Euro haben. Ich denke, damit lässt sich ein verfrühter Ruhestand zumindest ein paar Monate oder Jahre finanzieren.

Und falls dir das nicht reicht, such doch einfach noch nach anderen unnötigen Ausgaben, die du einsparen kannst. Ich bin mir sicher, wenn du ehrlich suchst, wirst du noch mehrere Laster finden als die drei von mir beschriebenen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!