The Motley Fool

Wie das Solardach dem Solargeschäft von Tesla schadet

Foto: The Motley Fool

Mit dem Kauf von SolarCity im letzten Herbst wurde Tesla (WKN:A1CX3T) auch zu einem Solarunternehmen. CEO Elon Musk scheint zu glauben, dass die Geschäfte von SolarCity und Tesla zusammengehören. In der Vergangenheit hatte er die Trennung dieser beiden Unternehmen schon als einen Unfall bezeichnet. Im Oktober, kurz vor Abschluss der Übernahme, argumentierte Musk, dass beide Unternehmen sich besser entwickeln würden, wenn sie zusammenarbeiten. Dabei stellte er das Solardach vor, das bei den Investoren beider Unternehmen positiv aufgenommen wurde.

Allerdings ist die Situation jetzt etwas problematisch. Langsam schließt Tesla immer mehr Geschäftsteile von SolarCity und installiert weniger Solaranlagen. Das Unternehmen hofft vielleicht, mit einem bisher nicht getesteten Einzelhandelsmodell mehr Erfolg zu haben. Das ambitionierte Solarprodukt von Elon Musk könnte also auch seine Ambitionen im Solarbereich nach unten ziehen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Warum sollte man überhaupt eine Solaranlage von Tesla kaufen?

Mit dem Solardach sprach Musk die Vorstellungskraft vieler Leute an, nicht nur die traditionellen Käufer von Solaranlagen. Ich selbst lebe in einem Staat, in dem es nicht viele Solaranlagen gibt (Minnesota) und ich treffe immer wieder Leute, die fragen, wann oder wie sie ein Solardach kaufen können. Genau wie Musk es versprochen hat, sieht es großartig aus, spart Geld und es ist unglaublich langlebig. Das erklärt zumindest schon einmal, warum sich die Leute dafür interessieren.

Die Zahlen von Fast Company zu dem Solardach von Tesla zeigen aber, warum dieses neue Produkt ein Problem sein könnte. Als Musk es zum ersten Mal im August 2016 während einer Telefonkonferenz erwähnte, existierte das Produkt noch gar nicht. Als er es im Oktober der Welt vorstellte, funktioniert es noch nicht einmal komplett. Aber es zog die Leute in seinen Bann.

Jetzt wollen wir uns dieses Produkt einmal aus der Sicht der Kunden ansehen. Ich möchte Solarstrom selbst produzieren und ich bin ein Fan von Tesla. Was ist jetzt mit dem Dach? Wird es bei mir auch funktionieren? Wie viel wird es kosten? Wie viel Energie wird es produzieren? Das Produkt gefällt mir gut, obwohl es noch nicht einmal auf dem Markt ist.

Warum sollte man einen Vertrag unterschreiben, um konventionelle Solarpaneele von Tesla installieren zu lassen, wenn es schon bald das Solardach geben wird? Der CEO von EnergySage Vikram Aggarwal gab dazu ein Statement im San Francisco Chronicle. Er schrieb, dass Musk vielleicht das Interesse an Dachanlagen erhöht haben mag, er könnte es aber zum Schaden der kurzfristigen Solarinstallationen gemacht haben. Das könnte besonders den Produkten von Tesla schaden, da die Leute erst einmal abwarten wollen, ob sie das Solardach kriegen können.

Das Solardach ist auch nicht das, was viele Leute glauben

Trotz all des Interesses gab es immer einige Fragen. Tesla hat noch nicht angegeben, wie viel Energie das Solardach generieren wird, wie es installiert wird oder wie die Abnutzungserscheinungen aussehen werden. Das sind alles Dinge, die Solarunternehmen nach monate- oder jahrelangen Tests beantworten können.

Ein bisschen verrückt für die Kunden ist, dass Tesla diese Antworten vielleicht selbst noch nicht einmal hat. Das Solardach funktionierte bei der Vorstellung im Oktober noch nicht einmal. Daher ist es gut möglich, dass Tesla erst in den letzten Monaten die letzten Fehler beseitigt hat. Wenn die Kunden ein Solardach jahrzehntelang behalten sollen — oder wie Musk sagt “für immer” — dann sollte ein solches Produkt auch entsprechend streng getestet werden. Ich sehe keine Möglichkeit, wie das in der kurzen Zeit möglich sein soll.

Das Solardach könnte kurzfristig schlecht für Tesla sein

Wenn Musk die Welt dadurch retten möchte, dass jeder ein Elektroauto fährt, das mit dem Strom aus der eigenen Solaranlage aufgeladen wird, dann könnte das Solardach seinen Zielen sogar im Weg stehen. Das ist wie ein schönes glänzendes Objekt, das jeder gerne anschaut, aber wenn es dann hart auf hart kommt, vielleicht nur wenige kaufen werden, weil es einfach so teuer ist. Wenn tausende oder zehntausende von Leuten ihre Entscheidung vertagen, während sie auf weitere Informationen zum Solardach warten, dann könnte das Tesla in der Zwischenzeit jede Menge Solarkunden kosten.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Tesla.

Dieser Artikel wurde von Travis Hoium auf Englisch verfasst und wurde am 16.06.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!