The Motley Fool

Das Wachstum von Apple erhöht sich

Bildquelle: Apple.

Apple (WKN:865985) konnte vor Kurzem wieder Wachstum verzeichnen. Daher war alle Aufmerksamkeit auf das zweite Steuerquartal 2017 gerichtet. Die Investoren wollten einfach wissen, ob das Wachstum anhalten würde. Am Dienstag Abend zeigte Apple den Investoren, dass das Unternehmen nicht nur sein Geschäft weiter ausbauen, sondern dass es auch schneller als im ersten Quartal wachsen kann.

Apple expandierte auch das Kapitalrückführungsprogramm und verkündete mehr Aktienrückkäufe und eine höhere Dividende.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Werfen wir einen Blick auf die Ergebnisse des zweiten Quartals.

Die nackten Zahlen

Kennzahl

Q2 2017

Q2 2016

Veränderung im Jahresvergleich

Umsatz

52,9 Mrd. USD

50,6 Mrd. USD

4,5 %

Gewinn pro Aktie

2,10 USD

1,90 USD

10,5 %

Bruttomarge

38,9 %

39,5 %

(60 Basispunkte)

Datenquelle: zweiter Quartalsbericht von Apple. Tabelle: Autor.

In Q2 erhöhten sich die Umsätze von Apple um 4,5 %, während der Gewinn pro Aktie um 10,5 % stieg. Im ersten Quartal betrug das Wachstum des Umsatzes noch 3,3 % und des Gewinns pro Aktie 2,4 %.

Damit kann Apple zum zweiten Mal in Folge Umsatz und Gewinn pro Aktie im Jahresvergleich erhöhen, nachdem das Unternehmen im Steuerjahr 2016 drei Quartale mit rückläufigen Umsätzen zu verbuchen hatte.

„Wir sind stolz darauf, ein starkes März-Quartal melden zu können, in dem sich das Umsatzwachstum verglichen mit dem Dezember-Quartal erhöht hat. Darüber hinaus genießen wir eine stabile Nachfrage für das iPhone 7 Plus“, sagte der CEO Tim Cook in der Presseerklärung zum zweiten Quartal. Cook sprach von einer großartigen Aufnahme der Kunden des neuen iPhone 7 und der roten Special Edition. Einer der wichtigen Wachstumstreiber des vergangenen Quartals war die Sparte Dienste.

Die rote Special Edition des iPhone 7. Bildquelle: Apple.

Die Highlights

Abgesehen von den höheren Umsätzen und Gewinnen gab es im letzten Quartal noch einige andere bemerkenswerte Dinge.

  • Apple expandierte sein Kapitalrückführungsprogramm um 50 Milliarden US-Dollar und verlängert es bis März 2019.
  • Das Unternehmen plant, davon 35 Milliarden US-Dollar für Kapitalrückkäufe und 15 Milliarden US-Dollar für Dividenden auszugeben.
  • Apple erhöhte seine vierteljährliche Dividende um 10,5 % auf 0,63 US-Dollar pro Aktie. Diese Dividendenerhöhung ist etwas höher als die Erhöhung um 10 % des letzten Jahres.
  • Die iPhone-Umsätze, die für etwa 63 % der Umsätze verantwortlich waren, erhöhten sich um 1 % im Jahresvergleich. Die Zahl der verkauften iPhones sank allerdings um 1 % im Jahresvergleich.
  • Die iPad-Umsätze sanken um 12 % im Jahresvergleich.
  • Die iMac-Umsätze erhöhten sich um 14 % im Jahresvergleich.
  • Die Service-Umsätze erhöhten sich um 18 % im Jahresvergleich.
  • Andere Produkte, zu denen Apple TV, die Apple Watch, die Produkte von Beats, der iPod und weitere Accessoires von Drittanbietern gehören, stiegen um 31% im Jahresvergleich. Das ist eine bemerkenswerte Verbesserung verglichen mit den 8 % Rückgang aus dem ersten Quartal 2017.
  • Apple generierte 12,5 Milliarden US-Dollar operativen Cashflow und ließ davon 10,2 Milliarden US-Dollar in Form von Rückkäufen und Dividenden an die Aktionäre zurückfließen.

Was nun?

Apple erwartet, dass das Wachstum so weitergehen wird. Das Unternehmen gab einen Ausblick auf das dritte Quartal, demnach sollen die Umsätze zwischen 43,5 und 45,5 Milliarden US-Dollar liegen. In Q3 2016 hatte Apple 42,4 Milliarden US-Dollar eingenommen.

Apple sagt auch, dass man im dritten Quartal eine Bruttogewinnmarge von 37,5 % und 38,5 % erwarte. Diese Zahlen stehen einer Bruttogewinnmarge von 38 % des Vorjahresquartals gegenüber. Da die Umsätze sich erhöhen und das Management eine ähnliche Bruttogewinnmarge erwartet, sollte sich der Gewinn pro Aktie in Q3 auch erhöhen.

Die Investoren sollten darauf achten, dass das Wachstum im Jahresvergleich 2017 weitergeht.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 02.05.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!