The Motley Fool

Der Tesla-LKW: Neues Image und alles, was wir wissen

Foto: The Motley Fool, Matt Koppenheffer

Tesla (WKN:A1CX3T) teilte zum ersten Mal die Pläne, einen elektrischen LKW zu bauen, letzten Sommer, als CEO Elon Musk seinen „Masterplan, Part Deux“ vorstellte. Darin sprach er über die Vision des Unternehmens für die nächsten Jahre und bestätigte nun im April, dass Tesla im September den LKW der nächsten Generation vorstellen werde.

Die Vision dafür war in der Vergangenheit sehr geheim geblieben. Aber Tesla gab in letzter Zeit ein paar Informationen über das Fahrzeug preis, darunter ein Teaser-Bild am Freitag, das den LKW von vorne zeigt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Bildquelle: Electrek, Nutzung mit Einverständnis des Unternehmens.

Was wir über den elektrischen LKW wissen

Nach und nach kommen neue Informationen über den LKW von Tesla heraus, als Elon Musk am Freitag einen Ted-Talk gehalten hatte. Nachdem er einige Details über dieses neueste Projekt mitgeteilt hatte, besprach The Boring Company (ein Unternehmen, das Tunnel für U-Bahnen graben wird) die Pläne für Teslas LKW.

„Der CEO bestätigte auch, dass das Fahrzeug langstreckentauglich sein wird“, meinte Electrek. „Zuvor war das aufgrund des erwarteten voll elektrischen Antriebsstranges unsicher gewesen. Dieser würde nämlich ein unglaublich großes Batteriemodul erfordern, um hunderte von Meilen mit der entsprechenden Fracht zurücklegen zu können.“

Bis jetzt war alles, was wir über den Tesla-LKW wussten, nur, dass er im September vorgestellt werden soll und dass Tesla glaubt, dass dieser LKW die Frachtkosten deutlich reduzieren würde, während gleichzeitig die Sicherheit verbessert würde und der LKW auch noch sehr schön zu fahren wäre.

Dieser Hinweis auf die verbesserte Sicherheit scheint ein Hinweis auf die Autopilot-Technologie des Unternehmens zu sein, wonach Tesla-Fahrzeuge automatisch fahren können, während aber ein Fahrer bereit sein muss, um im Notfall die Kontrolle zu übernehmen. Der LKW von Tesla soll auf dem Highway fahren und sogar die Spur wechseln können.

Zusätzlich dazu gab Tesla im letzten Oktober an, man würde nun in alle Fahrzeuge Sensoren einbauen, die autonomes Fahren ermöglichen sollen. Selbst ohne einen anwesenden Fahrer. Sobald diese Technologie bereit ist, soll laut dem Unternehmen das Agieren eines Tesla mit voller Autonomie deutlich sicherer sein als mit einem menschlichen Fahrer. Ein LKW ist natürlich etwas größer und somit das Fahren auf den Straßen in der Stadt etwas schwierig. Tesla interessiert sich aber auch dafür, das Fahren so sicher und so einfach wie möglich zu gestalten. Das sind zwei Bereiche, von denen die Fahrer deutlich profitieren könnten.

Bildquelle: Autor.

Sollte man das mal im Kopf durchspielen?

Da Tesla jetzt mehr Details über seinen LKW preisgibt und das Fahrzeug schon bald auf den Markt kommt, sollten sich die Investoren vielleicht langsam überlegen, inwiefern ein LKW das Geschäft von Tesla beeinflussen könnte.

Der Analyst Alex Potter von Piper Jaffray, der ein Preisziel für die Aktie von 368 US-Dollar ausgegeben hat, stufte vor Kurzem einige LKW-Hersteller herab, da er die potenziellen Auswirkungen mit einrechnet, die Tesla in diesem Bereich haben könnte. Jaffray sagte auch, dass die LKW-Hersteller sich nicht zu früh freuen sollten, und der Analyst merkte auch an, dass der Markt für LKWs groß genug wäre, um für Tesla jährlich über 100 Milliarden US-Dollar auszumachen.

Die Investoren sollten sich nun langsam überlegen, was dieser LKW bedeuten könnte und das in ihre Analyse des Unternehmenspotenzials mit einbauen. Man sollte aber nicht vergessen, dass Tesla bereits jetzt sehr schnelles Wachstum eingepreist hat.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Tesla.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 28.04.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!