The Motley Fool

Wie man online mit Aktien handelt

Foto: Pixabay, markusspiske

Du hast also dein erstes Depot eröffnet und etwas Geld eingezahlt. Jetzt bist du bereit, um online mit Aktien zu handeln. Aber wie fängt man an?

Man muss nur ein paar Knöpfe drücken und man kann sofort mit Aktien online handeln.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Es kann für Anfänger schon manchmal etwas schwierig sein, wenn sie mit dem Investieren anfangen. Aber hier ist die gute Nachricht: Wenn du bereits die Formulare ausgefüllt hast, um dein Online-Depot zu eröffnen und bereits Geld eingezahlt hast, dann hast du das Schlimmste schon hinter dir. Aktien zu kaufen und zu verkaufen ist eigentlich ziemlich einfach. Das werden wir dir mit diesem einfachen Ratgeber in drei Schritten zeigen. Am Ende des Tages geht es nämlich nur darum, sich einzuloggen, die WKN oder den Ticker zu finden und ein paar Felder ausfüllen.

Schritt 1: Einloggen

Egal welches Depot du benutzt, der erste Schritt beim Handeln mit Aktien besteht immer darin, dich auf der Website einzuloggen. Gib einfach deinen Nutzernamen und dein Passwort ein und klicke auf “einloggen”. Dann kommst du auf die Hauptseite deines Online-Depots.

Schritt 2: Finde deinen Ticker oder die WKN

Ich nehme mal an, dass du schon eine Aktie im Kopf hast, die du gerne kaufen möchtest, oder? Sagen wir du möchtest in Bank of America (WKN:858388) investieren. Statistisch gesehen ist das eine naheliegende Wahl. Immerhin ist das die Aktie, die 2016 am letzten Handelstag an der New Yorker Börse am meisten gehandelt wurde. Gleiches trifft auch auf den ersten Handelstag 2017 zu.

Bevor du Bank of America kaufen und verkaufen kannst, musst du aber wissen, wie dein Broker diese Aktie bei sich gelistet hat. Das erfährst du über den Ticker oder die Wertpapierkennnummer, auch WKN genannt. Damit ist eine Buchstaben- oder Zahlenfolge gemeint, mit der die Aktien an den Börsen identifiziert werden können.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie man an diese kommt. Du kannst zum Beispiel auf der Website eines Finanzdienstleisters oder auch auf Yahoo! Finance den Namen deines Unternehmens in die Suchbox eingeben und auf “suchen” klicken. Dann wird dir die Website die Aktie zeigen und den entsprechenden Ticker oder Wertpapierkennnummer dazu.

Schritt 3: Felder ausfüllen

Jetzt weißt du, was du kaufen möchtest und musst nur noch den richtigen Knopf finden, um diese Aktien zu kaufen. Das könnte überall sein, abhänging davon, welches Depot du benutzt. Wenn du dann auf den Kauf-Button geklickt hast, dann wirst du normalerweise zu einer Box weitergeleitet, die mehrere Felder beinhaltet.

  • Was du machen möchtest (kaufen)
  • Die Anzahl der Aktien, die du kaufen möchtest (vielleicht 100 Stück?)
  • Den Namen der Aktie, die du kaufen möchtest (Ticker von Bank of America)
  • Den Kurs, den du für die Aktie bezahlen möchtest (aktuell kostet die Aktie etwa 23 US-Dollar)
  • Die Art der Order
  • Und den Zeitraum deiner Order

Wenn du 100 Aktien von Bank of America und 23,00 US-Dollar eingibst, dann hast du damit eine Kauforder erstellt, mit der du 100 Aktien von Bank of America zu Kosten von 2300 $ zuzüglich einer kleinen Kommission von vielleicht 10 US-Dollar kaufst.

Oderart

Die beiden häufigsten Orderarten sind “limitiert” und “unlimitiert”, aber dein Broker könnte noch weitere Optionen Angebot haben wie z.B. Stop Loss und Stop Limit. Damit möchte ich dich aber jetzt nicht verwirren, daher hier einen Ratschlag von mir: Wähle immer “Limit”.

Mit einer limitierten Order kannst du sicher sein, dass du niemals mehr als den Kurs bezahlst, den du auch selber eingibst. Genauso wenig wirst du niemals für weniger als den von dir gewählten Betrag verkaufen. Es ist eigentlich ganz einfach. Eine unlimitierte Order bedeutet, dass die Aktie gekauft wird, egal zu welchem Kurs die Aktie gerade bewertet wird, wenn du deine Order aufgibst. Damit läufst du Gefahr, deutliche mehr zu bezahlen als du erwartest.

Zeitraum

Dein Broker könnte dir sogar noch mehr Optionen in Bezug auf den Zeitrahmen deiner Order anbieten. Die Order könnte zum Beispiel am Ende des Handelstages auslaufen, oder sie könnte so lange bestehen bis sie storniert wird.

Was ist jetzt die sicherste Wahl? Wenn du bei deiner Order einstellst, dass sie am Ende des Tages verfallen soll, dann wirst du niemals vergessen, dass du eine Order für eine Aktie aufgegeben hast. Das bedeutet du wirst niemals versehentlich Aktien Tage oder Wochen später kaufen, besonders wenn z.b. schlechte Nachrichten eintrudeln und die Aktie einbricht.

Entscheidung

Jetzt hast du all die nötigen Informationen eingegeben und muss jetzt nur noch auf “Kaufen” klicken. Dann wird dir dein Broker oder Depot eine Zusammenfassung deiner Order klusive der Gesamtkosten anzeigen. Jetzt kannst du bestätigen, dass du diese Order aufgeben möchtest oder du kannst es bleiben lassen. Dein Broker wird jetzt versuchen die Aktie zu dem Preis, den du angegeben hast innerhalb des von dir angegebenen Zeitraums zu kaufen.

Sobald er das geschafft hat — sollte er es schaffen — wirst du deine erste Aktie besitzen und deinen ersten Online-Trade vorgenommen haben.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt TD Ameritrade.
Dieser Artikel wurde von Rich Smith auf Englisch verfasst und wurde am 06.01.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!