The Motley Fool

Warum AMD im Dezember um 27,3 % gestiegen ist

Was passiert ist

Die Aktie von Advanced Micro Devices (WKN:863186) ist im Dezember um 27,3 % gestiegen laut Daten von S&P Global Market Intelligence. Die Aktie setzt damit einen unglaublichen Aufwärtstrend fort. Die Analysten zeigen weiterhin Optimismus für den Grafikkarten-Spezialisten.

Und weiter?

Die Aktie stieg im Jahr 2016 um mehr als 300 %, darunter ein Anstieg um 23 % im November, nachdem das Unternehmen verkündet hatte, dass die Technologie der Radeon GPUs für die Nutzer der Cloud-Plattform von Google 2017 verfügbar werde.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Aber die Aktie stieg Anfang des Monats Dezember weiter, nachdem Gerüchte im Umlauf waren, AMD hätte einen Deal mit Intel gemacht, um die Radeon-Grafiktechnologie an das Unternehmen zu lizensieren. Sollte sich dieses Gerücht als wahr herausstellen, dann plant Intel anscheinend, diese Technologie in seine künftigen Prozessoren zu integrieren.

2 Tage später stuften die Analysten bei Merrill Lynch die Aktie von AMD von “underperform” auf “kaufen”. Damit wurde praktisch die negative Einschätzung von vor mehr als zwei Jahren widerrufen. Gleichzeitig mussten sie sich eingestehen, dass sie den Turnaround von AMD verpasst hatten. Die Analysten bei Mizuho Securities zogen zwei Wochen später nach und führten bedeutende Möglichkeiten für eine Expansion der Bruttomarge aufgrund Anwendung im Bereich des Deep Learning für die Chips von AMD an.

Wie geht es weiter?

Ich glaube, dass Gewinner weiter gewinnen. Daher ist es keine Überraschung, dass die Analysten an der Wall Street auch zuversichtlich in Bezug auf AMD sind, während das Unternehmen seine Trendwende weiterhin verfolgt. Wenn AMD seine Bruttomarge im kommenden Jahr verbessern und gleichzeitig interessante Wachstumsbereiche für die GPU-Technologie erschließen kann, dann wäre es keine Überraschung, wenn AMD auch weiterhin den Markt schlagen würde.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool empfiehlt Intel.

Dieser Artikel wurde von Steve Symington auf Englisch verfasst und wurde am 03.01.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!