The Motley Fool

GoPro hat am Donnerstag einiges vor sich

Es ist an der Zeit, dass GoPro (WKN:A1XE7G) seine Kritiker Lügen straft, die letzten Kursgewinne rechtfertigt und den Markt besänftigt, so dass die Investoren glauben können, dass weitere Lieferverzögerung der Karma-Drohne und die mangelnde Verfügbarkeit über Amazon (WKN:906866) kein großes Problem ist. GoPro meldet seine Zahlen nach Börsenschluss am Donnerstag und dieses Mal hängt jede Menge von den Quartalsergebnissen ab.

Die Analysten bereiten sich schon mal auf Probleme vor, denn sie fürchten den vierten aufeinanderfolgenden Quartalsverlust nach einem Umsatzeinbruch von 21% im Jahresvergleich. Rückblickend sieht die Sache nicht besonders gut aus, aber das Wichtigste dabei ist, immer nach vorne zu sehen. GoPro hat die Hero 5 Anfang Oktober, kurz nach Ende des 3. Quartals, veröffentlicht. Die Hero 5 und hoffentlich die Karma werden große Umsatztreiber während des Weihnachtsquartals sein.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Wall Street glaubt, dass das Unternehmen wieder Gewinne einfahren kann und dass die Umsätze um 55% steigen werden. Der Ausblick wird am Donnerstag besonders interessant, denn er wird von den Erwartungen des Marktes für die HERO 5 beeinflusst sein, von den Umsatzschätzungen der Karma-Drohne, der Stimmung unter den Investoren und wann die Drohne endlich über Amazon verkauft werden soll.

Bildquelle GoPro

Bildquelle GoPro

Der Sturm vor der Ruhe

Ein anderes Problem, dass sich im Quartalsbericht nicht gut machen wird, ist die Möglichkeit von Lieferengpässen. Joe Wittine von Longbow hat letzte Woche einen vorsichtigen Ton angeschlagen, da der Nachschub für die Hero 5 schon drei Wochen nach der Markteinführung gefährdet sein könnte. Die Lieferung der Nachbestellungen scheint nicht wirklich zu funktionieren und es geht das Gerücht, dass es Probleme mit dem Hersteller geben könnte, nachdem die Kamera vorschnell auf den Markt gebracht worden war. GoPro wird die Investoren besänftigen und Ihnen zusichern müssen, dass es keinen Lieferengpass im so wichtigen Weihnachtsquartal geben wird.

Das ist aber nicht der einzige Krisenherd von GoPro. Das Unternehmen verkauft immer noch nicht über Amazon. Sich auf die Drittanbieter zu verlassen, hat zu furchtbaren Preisentwicklungen geführt, wobei der Einzelhandelspreis bei Amazon teilweise höher war als in den Läden außen herum. Darüber hinaus gab es auch hier mit dem Inventar und der Ausführung der Bestellungen. GoPro hat vor ein paar Wochen darauf bestanden, dass die Sache mit Amazon bis Anfang November aus der Welt geschafft sein sollte. Daher können wir sicher sein, dass die Frage auftauchen wird, sollte diese Angelegenheit bis Donnerstagnachmittag nicht geklärt sein.

Ein weiteres großes Problem für GoPro ist das Veröffentlichungsdatum für die erste Drohne des Unternehmens, das immer weiter nach hinten verschoben wird. Die Karma sollte eigentlich schon im 2. Quartal auf den Markt kommen. Das Unternehmen setzte dann den 23. Oktober im September fest und letzte Woche wurde auch dieses Veröffentlichungsdatum auf den 14. und dann auf den 28. November nach hinten verlegt. Die Karma läuft damit Gefahr, bei den Weihnachtseinkäufen nicht dabei zu sein, wenn viele Kunden mehr Geld ausgeben als während des Jahres.

Die Aktie von GoPro hatte im Oktober ein Comeback gestartet, nachdem die Hero 5 auf den Markt gebracht worden war. Die Aktie hat sich seit dem Tiefpunkt im Mai mehr als verdoppelt und diesen Monat einen neuen Höchststand erreicht. Der Ausverkauf ließ dann auch nicht lange auf sich warten, als der Kurs, vor 4 Wochen,17,68 US-Dollar erreicht hatte. Dabei fiel der Kurs um 23%. In ein paar Tagen wird GoPro Rede und Antwort stehen müssen. Das Unternehmen sollte sich darauf vorbereiten.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Motley Fool besitzt und empfiehlt Amazon.com und GoPro.

Dieser Artikel wurde von Rick Munarriz  auf Englisch verfasst und wurde am 31.10.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!