The Motley Fool

Die amerikanischen Unternehmen lieben Solarenergie

Die Entscheidung, Solarpaneele zu installieren, kann von mehreren Faktoren bestimmt sein wie zum Beispiel dem Wunsch, saubere Energie zu benutzen oder einem Interesse daran, zum Selbstversorger zu werden. Aber wenn große Unternehmen sich dazu entscheiden, auf Solarenergie umzusteigen, dann machen sie das, weil es eine gute Investition ist. Du weißt vielleicht nicht, ob das Geschäft von Target oder Walmart, wo du einkaufst, solarbetrieben ist, aber falls es das ist, dann spart das Unternehmen damit Geld und heute installieren die amerikanischen Großunternehmen sehr schnell jede Menge Solarpaneele, um Millionen von Dollar zu sparen.

SOLARANLAGEN BIETEN SOWOHL ENERGIE ALS AUCH SCHATTEN FÜR DIE KUNDEN. BILDQUELLE: SUNPOWER

SOLARANLAGEN BIETEN SOWOHL ENERGIE ALS AUCH SCHATTEN FÜR DIE KUNDEN. BILDQUELLE: SUNPOWER

Die amerikanischen Unternehmen lieben Solar

Vor kurzem veröffentliche die Solar Energy Industries Association den Bericht Solar Means Business 2016. Dieser zeigte einen großen Anstieg bei der Solarenergie auf Dächern von Großbetrieben. Aktuell sind das über 1 Gigawatt und das reicht aus, um 193.000 Eigenheime mit Strom zu versorgen. Target war eine der Vorreiter mit 147,5 Megawatt, wovon 70 Megawatt bisher 2016 installiert wurden, während Walmart es auf 145 Megawatt bringt. Apple bringt es auf 93,3 Megawatt und Costco auf 50,7 Megawatt. Damit sind diese beiden Unternehmen auch unter den Top 5.

Unsere Top Aktie für das Jahr 2020! Es ist für uns DIE Top Investition für das Jahr 2020! The Motley Fool Analysten geben starkes Kaufsignal! Deshalb haben wir jetzt einen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt Klick hier, um diesen Bericht jetzt herunterzuladen.

7 von 10 in den Top 10 haben Paneele von SunPower (WKN:A1JNM7) installiert. SolarCity (WKN:A1J6UM) kann Walmart als einen Großkunden bezeichnen.

Eine unglaubliche Statistik aus diesem Bericht ist, dass mehr als Dreiviertel der Solaranlagen und die Hälfte der Kapazität im Unternehmensbereich für Datencenter sind. Große Datencentren sind oft Gebäude mit flachen Dächern und damit perfekt für Solarenergie. Darüber hinaus verbrauchen sie sehr viel Energie. Wenn also ein Teil oder der gesamte Energieverbrauch damit ausgeglichen werden kann, dann ist das eine attraktive Option.

Wie groß ist der Solarbereich für Unternehmen aktuell? In den ersten drei Quartalen 2016 wurden 142 Megawatt auf den Dächern von Unternehmen installiert. Verglichen mit einem Gesamtumfang von 13,9 Gigawatt, die im Jahr 2016 installiert werden sollen, ist das ein relativ kleiner Markt aber er wird immer wichtiger.

Solaranlagen von der Größe eines Versorgungsunternehmens werden dieses Jahr etwa 7,8 Gigawatt betragen und machen damit das größte Segment des Solarmarktes aus. Dieses Segment ist aber relativ unberechenbar und 2017 werden nur wenige neue Projekte gebaut werden. Solaranlagen für Unternehmen werden immer sinnvoller und wahrscheinlich wird das ein Wachstumsmarkt in der Zukunft werden.

BILDQUELLE: SOLARCITY

BILDQUELLE: SOLARCITY

Ein Grund, warum Solarkunden traditionell eine große Kundenbasis bilden liegt darin, dass es so schwer ist die Anlagen zu finanzieren. Ein Grund, warum Unternehmenskunden traditionell keine große Kundenbasis für Solar darstellen, liegt daran, dass es schwer ist die Anlagen zu finanzieren. Das mag verrückt erscheinen, aber es ist leichter eine Solaranlage für Wohnhäuser zu finanzieren, die von einem Kunden gestützt wird, der einen stabilen Fico-Score hat als von einem Unternehmen, das nicht gerade ein gutes Kreditrating vorzuweisen hat. Unternehmen kommen und gehen und lassen ihre Schuldner dann auf den Schulden sitzen. Und genauso wollen Solarunternehmen und deren Finanziers die Verluste nicht tragen, die von Unternehmen kommen, die inzwischen aus dem Geschäft sind. Aktuell ist Solarenergie billig genug, sodass die Unternehmen die Systeme einfach in ihre Bilanz aufnehmen können oder sogar ein Darlehen aufnehmen können, um diese Projekte zu finanzieren. Das bedeutet, die Finanzbarriere sinkt und öffnet damit den Markt.

Wer ist der Gewinner in diesem Markt?

Die beiden Unternehmen, die viel Aufmerksamkeit dem Markt für Unternehmen widmen, sind SunPower und SolarCity. Beide haben entsprechende Anlagen designt, damit Dachanlagen für Unternehmen effektiver, effizienter und kostengünstiger sind.

Die Werbung von SunPower basiert darauf, dass man mit einem effizienteren Produkt mehr Energie aus jedem Quadratmeter bekommt. Bei kleinen Anlagen kann ein höherer Wirkungsgrad daher zu niedrigeren Kosten pro Watt führen und das ist ein wichtiger Grund, warum das Unternehmen so viele von diesen Kunden bedient.

So nimmst du die Finanzen eines Unternehmens richtig auseinander

Bist du nicht sicher, wie du die Bilanz eines Unternehmens richtig analysierst? Dann solltest du dir eine Kopie unseres Sonderberichts "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" schnappen, in dem dir Analyst Bernd Schmid genau zeigt, wie du das professionell machen kannst – und einige böse Überraschungen vermeidest. Klick einfach hier, um in diesen kostenlosen Sonderbericht zu einsteigen.

Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple, Costco Wholesale und SolarCity. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2018 $90 Calls auf Apple, Short Januar 2018 $95 Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde von Travis Hoium auf Englisch verfasst und wurde am 24.10.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.