The Motley Fool

Der Quartalsbericht von Tesla bietet schnelles Wachstum

MODEL 3 PROTOTYP BILDQUELLE: TESLA MOTORS

Wenn der Elektroauto-Hersteller Tesla Motors (WKN:A1CX3T) nächste Woche die Ergebnisse des dritten Quartals veröffentlicht, werden die Investoren einen Blick auf das schnellste Wachstum bei den Fahrzeugverkäufen seit 2013 bekommen. Aber, da das Unternehmen die Auslieferungszahlen schon gemeldet hat, werden die Investoren wahrscheinlich besonders daran interessiert sein, wie sich das auf die Finanzen des Unternehmens auswirkt.

Der Quartalsbericht ist deshalb so wichtig, weil er genau zu einem Zeitpunkt kommt, an dem der Autobauer Vorbereitungen trifft, um nächstes Jahr das so wichtige Model 3 auf den Markt zu bringen. Hier sind ein paar wichtige Dinge, die man dabei beachten sollte:

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Anzeichen von Gewinnen

Die Auslieferungen im dritten Quartal sind sequentiell um 70 % gestiegen. Im Jahresvergleich sogar um 111 %. Daher sollten die Investoren darauf achten, ob das Unternehmen inzwischen mehr Gewinn macht. Hierbei gilt es besonders zu beachten, ob der operative Cashflow positiv ist und wie es um den Nicht-GAAP-Profit bestellt ist.

Tesla hat nämlich in den vergangenen Quartalen wiederholt negativen operativen Cashflow und Nicht-GAAP-Verluste gemeldet, mit der einzigen Ausnahme des operativen Cashflows von 150 Mio. US-Dollar in Q 3. Aber diese positive Cashflow lag vorrangig an den Anzahlungen für das Model 3, nachdem das kostengünstigere Fahrzeug im Frühjahr dieses Jahrs vorgestellt wurde.

Selbst wenn sowohl der operative Gewinn und der Nicht-GAAP-Gewinn pro Aktie kaum über der Kostendeckung liegen, würde das zumindest schon mal einen Beweis dafür geben, dass das Geschäft von Tesla von den größeren Stückzahlen profitiert. Natürlich gilt auch hier, je fetter der Cashflow und die Gewinne, desto besser.

Um hier einmal einen Referenzpunkt zu geben: Die Konsensschätzung der Analysten für den bereinigten Gewinn pro Aktie liegt in Q 3 bei 0,09 US-Dollar, laut Thomson Reuthers.

TESLA STORE MIT EINEM MODEL X (LINKS) UND EINEM MODEL S (RECHTS). BILDQUELLE: THE MOTLEY FOOL

TESLA STORE MIT EINEM MODEL X (LINKS) UND EINEM MODEL S (RECHTS). BILDQUELLE: THE MOTLEY FOOL

Ausblick auf die Fahrzeugauslieferungen

Ein weiterer wichtiger Punkt wird der Ausblick für die Auslieferungen in Q 4 sein. Bei der Meldung am 02. Oktober merkte Tesla an, man bleibe bei dem Ausblick von 50.000 Auslieferungen in der zweiten Jahreshälfte.

Da Tesla in Q 3 etwa 24.500 Fahrzeuge ausgeliefert hat, legt das nahe, dass im letzten Quartal etwa 25.500 Auslieferungen stattfinden sollen. Wird Tesla diesen Ausblick mehr als drei Wochen später auch noch halten?

Die Investoren sollten auch auf einen Kommentar des Managements achten, was das Unternehmen von den Fahrzeugauslieferungen in 2017 erwartet. Bisher hat Tesla nicht viel über die Erwartungen des nächsten Jahres von sich gegeben. Der Ausblick für die Auslieferungen in 2017 wird besonders interessant, denn es könnte einen Vorgeschmack darauf geben, wie das Unternehmen die Produktion und die Auslieferung des Model 3 erhöhen möchte, was Ende 2017 passieren soll.

MODEL 3. BILDQUELLE: TESLA MOTORS

Die große Frage: Kommt das Model 3 auch pünktlich?

Schließlich sollte man als Investor noch die Ohren spitzen, wie es um die Markteinführung des Model 3 steht.

Im Brief an die Aktionäre, im zweiten Quartal, gab Tesla an, man hätte die Designphase beendet und wäre weiterhin „darauf fokussiert, das Model 3 nächstes Jahr wie geplant auf den Markt zu bringen“. Darüber hinaus merkte das Management an, man plane den Bau der Karosserie und die Montage vor Jahresende zu beginnen.

Da die letzte Markteinführung – das Model X – erst drei Jahre nach dem ursprünglichen Markteinführungstermin bei den Händlern ankam, haben die Investoren allen Grund, sich darüber Sorgen zu machen.

Tesla meldet die Ergebnisse des dritten Quartals am Mittwoch, den 26. Oktober nach Handelsschluss. Eine Kopie des Briefes an die Aktionäre von Q 3 wird kurz nach Börsenschluss auf der Tesla-Website unter Investor Relations zu finden sein. Zusätzlich kann man die Q-And-A-Session live auf derselben Website ab 2:30 Uhr amerikanischer Zeit verfolgen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Motley Fool besitzt und empfiehlt Tesla.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und wurde am 18.10.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!