The Motley Fool

Wie sicher sind Gilead Sciences und dessen Dividende

Foto: The Motley Fool

Wenn du nach einer Aktie suchst, die lächerlich billig ist und eine starke Dividende bietet, dann ist Gilead (WKN:885823) ohne Zweifel einen zweiten Blick wert. Das Unternehmen hat seinen Gewinn in den letzten drei Jahren um 95 % wachsen lassen; pro Jahr. Es wird zum 6-Fachen der Gewinne gehandelt und die Dividendenrendite beträgt 2,4 %.

Wie sicher ist also eine Investition in Gilead und wie sicher ist die Dividende?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Fangen wir mit dem einfachen Teil an, der Dividende

Wenn du ein Einkommensinvestor bist, dann gibt es keine wichtigere Kennzahl als den Free Cash Flow (FCF). Dieser gibt die Menge Geld wieder, die durch das Geschäft des Unternehmens erwirtschaftet wird abzüglich Investitionen. Dividenden werden aus dem FCF bezahlt. Wenn du beide gegenüberstellst, bekommst du einen Eindruck davon, wie nachhaltig die Dividende wirklich ist.

In den letzten zwölf Monaten hat das Unternehmen nur 15 % des FCFs für Dividendenzahlungen verwendet. Das macht es unglaublich sicher und bietet noch eine Menge Platz für zukünftige Anhebungen. Selbst 2013, als der FCF nur ein Sechstel des heutigen Wertes betrug, nutze das Unternehmen weniger als 65 % des FCF, um seine Dividenden zu zahlen.

Nun der schwierige Teil: Wie sicher ist das Unternehmen?

Die meisten Unternehmen können von einem solch steilen Anstieg des FCFs nur träumen. Aber so funktioniert Big Pharma. Du bringst ein oder zwei Verkaufsschlagermedikamente auf den Markt und deine Bilanz ändert sich blitzartig.

Unser großartiger Keith Speights erläuterte die Vor- und Nachteile eines Kaufs von Gileadaktien. Aber ich fasse sie kurz zusammen.

Gileads Aufstieg begann 2014 dank einer Kombination seiner Hepatitis-Medikamente (Sovaldi und Harvoni) und seiner HIV-Behandlung. Später hatte Merck (WKN:659990) Zepatier, ein direkter Konkurrent von Harvoni, auf den Markt gebracht. Zepatier wird billiger als Harvoni angeboten. Das hat dafür gesorgt, dass die Umsätze um 29 % einbrachen. Da die Hepatitis C-Medikamente mehr als die Hälfte der Umsätze von Gilead ausmachen, hat dies die Investoren beunruhigt.

Auf der anderen Seite macht Keith auch deutlich, dass Gilead einige vielversprechende Medikamente in der Pipeline hat. Diese umfassen Behandlungen für Hepatitis C und HIV sowie ein bahnbrechendes Medikament für nichtalkoholbedingte Steatohepatitis, welches laut einer Schätzung Umsätze in Höhe von 12 Milliarden US-Dollar einfahren könnte. Wenn eines dieser Medikamente erfolgreich wird, dann könnte der heutige Preis je Aktie von 78 US-Dollar sehr billig aussehen.

Wie solltest du dich in solchen Situationen verhalten?

Ich selbst investiere nicht in Big Pharma. Für mich ist diese Branche zu unvorhersehbar. Das heißt, dass ich mein Verlustrisiko minimiere. Aber es bedeutet auch, dass ich den ein oder anderen großen Gewinn verpasst habe. Gilead beispielsweise legte zwischen 2011 und 2015 um mehr als 500 % zu.

Wenn du dich dabei wohlfühlst, in ein Unternehmen wie Gilead zu investieren, dann scheint es die richtige Zeit zu sein. Das Unternehmen wird zu Tiefstpreisen gehandelt. Allerdings könne das Risiko, die Hepatitis C-Umsätze zu verlieren, die Aktienpreise niedrig halten. Andererseits ist auch die Pipeline gut gefüllt. Darüber hinaus erhältst du eine felsenfeste Dividende.

Alles zusammen deutet auf einen guten Deal hin.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Gilead Sciences. The Motley Fool hat die folgenden Optionen: Short Oktober 2016 85 USD Calls auf Gilead Sciences.

Dieser Artikel wurde von Brian Stoffel auf Englisch verfasst und am 20.09.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!