The Motley Fool

1 wichtige Frage für die Investoren von Apple vor der Vorstellung des iPhone 7

IPHONE 6S. BILDQUELLE: APPLE.

Vor dem großen Event am Mittwoch stellen sich die Investoren von Apple (WKN:865985) eine wichtige Frage: Wird der Tech-Riese mit dem nächsten iPhone das Produkt bringen, das nötig ist, um die rückläufigen Umsätze wieder steigen zu lassen? Die Vorstellung des neuen iPhone diese Woche könnte diese Frage nicht direkt beantworten, aber es könnte (oder auch nicht) genug sein, um die Investoren wieder hoffen zu lassen.

Warum das iPhone 7 so wichtig ist

Das iPhone-Segment steht in letzter Zeit unter starker Beobachtung. Zwei Quartale mit rückläufigen Umsätzen werfen die Frage auf, ob wir hier den Zenit schon erreicht haben.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

DATEN VON DEN ANGEBEN GEGENÜBER DER SEC FÜR DIE ANGEGEBENEN QUARTALE. QUELLE: AUTOR

DATEN VON DEN ANGEBEN GEGENÜBER DER SEC FÜR DIE ANGEGEBENEN QUARTALE. QUELLE: AUTOR

Um fair zu bleiben, der enorme Erfolg des iPhone 6 im Steuerjahr 2015 hat den Vergleich zum Vorjahr extrem schwer gemacht. Die Investoren sollten daher objektiv bleiben: die iPhone-Verkäufe sind immer noch höher als vor zwei Jahren, was anhaltend gute Ergebnisse in diesem Segment nahelegt. Aber das Wachstumspotenzial wird hier in Frage gesellt.

Es ist leicht zu sehen, warum ein Rückgang beim iPhone-Segment so besorgniserrengend ist. Das iPhone ist ohne Zweifel das wichtigste Produkt des Unternehmens. In den letzten 12 Monaten machte die Sparte 64 % der Gesamtumsätze aus und ließ die anderen Segmente von Apple deutlich hinter sich.

Den zweiten Platzt nehmen der Mac und die Sparte Dienste mit jeweils 11 % ein. Das iPad folgt mit 9 %. Die Sparte „Verschiedenes”, die auch die Umsätze von Apple TV, Apple Watch, Beats, iPod und Accessoires von Apple und Drittanbietern umfasst, macht laut nicht geprüften Daten nur 5 % der Umsätze aus.

Ein weiterer Grund, warum das iPhone 7 so interessant wird, ist, weil der Launch zum ersten Mal auf die Einführung eines günstigeren iPhone mitten während des Zyklus folgt. Mit einem Startpreis von 399 US-Dollar ist das iPhone SE deutlich günstiger als der übliche Einstiegspreis von 650 US-Dollar für das Flaggschiff. Daher fragen sich vielleicht viele Investoren ob das günstigere iPhone nicht die Umsätze des iPhone 7 und 7 Plus kannibalisieren könnte.

Die Gerüchte um das iPhone 7

DAS ARTWORK FÜR DAS EVENT AM 7. SEPTEMBER. BILDQUELLE: APPLE.

Das iPhone 7 soll den Erwartungen zufolge nur denselben Formfaktor wie das iPhone 6s und 6 bieten – damit wäre es das dritte iPhone mit demselben Außendesign. Die nimmermüde Gerüchteküche erwartet, neu designte Antennen, einen neuen Home-Button, keine 3,5mm-Kopfhörerbuchse mehr und eine neue Option in schwarzem Hochglanz.

Die erwarteten inneren Upgrades sind bemerkenswerter, aber nichts wirklich Weltbewegendes. Die Gerüchte deuten auf einen schnelleren Prozessor, bessere Kamera, mehr RAM, mehr Speicher und bessere Wasserdichtheit hin.

Es könnte natürlich ein paar Überraschungen geben, wenn das neue iPhone tatsächlich vorgestellt wird, aber die zur Verfügung stehenden Informationen lassen die Investoren vielleicht schon daran zweifeln, ob das neue Gerät die nötigen Upgrades liefert, damit das Segment wieder den Umsatz des iPhone 6 erreicht.

Zum Glück sind die Erwartungen niedrig. Das sieht man besonders beim Kurs-Gewinn-Verhältnis von nur 12,6 am 6. September. Von der Aktie erwartet einfach keiner Wachstum beim iPhone. Aber wenn das iPhone 7 besser als erwartet ausfällt, dann könnte es für die Apple-Aktionäre im nächsten Jahr trotzdem gut laufen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2018 $90 Calls auf Apple, Short Januar 2018 $95 Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und wurde am 06.09.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!