The Motley Fool

Ein weiterer Grund Silver Wheaton zu kaufen

Es war ein gutes Jahr für die Investoren des Edelmetall-Streamers Silver Wheaton (WKN:A0DPA9 ). Seine Aktien sind seit Anfang des Jahres nicht nur um unglaubliche 121 % gestiegen, das Unternehmen hat mit seiner Diversifikation in Gold auch den Startzeitpunkt für ein gesundes Wachstum gesetzt. Vor kurzem ist Silver Wheaton einen überraschend stabilen Deal eingegangen, welches dem Unternehmen erlaubt Vorteile aus dem stabilen Goldpreis zu ziehen und ihn als eine solide Wette für Edelmetalle hervorhebt.

Was nun?

Auch wenn Silber-Minenbetreiber brutal Kostenkürzungen einführen, unwirtschaftliche Produktionsstätten schließen und die Ausgaben für Forschungen und Entwicklungen aufgrund des Bärenmarktes von Silber kürzen hat Silver Wheaton sein Portfolio mit Lizenzen und Streaming Verträgen weiterhin erweitert.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Anfang 2015 wurden Silver Wheatons Anteile an Vale SAs brasilianische Salbo Mine für 900 Millionen US-Dollar um 25 % erweitert, eins der wichtigsten Deals des Unternehmens. Für die Gesamtlaufzeit der Mine beansprucht Silver Wheaton nun insgesamt 50 % der gesamten Goldproduktionen. Diese Zusammenkunft wurde von einigen Analysten kritisiert. Viele waren der Meinung, dass das eine schwache Zuordnung von Kapital wäre, vor allem falls Gold in einem langfristigen Bärenmarkt steckt und außerdem lenkt es von der Silberkonzentration ab.

Nichtsdestotrotz hat dieser Erwerb Silver Wheatons Produktion in 2015 verstärkt, während seine Goldleistung deutlich anstieg. Es profitierte auch durch die Diversifizierung seines Vermögens und erlaubt es, von der Erholung von Gold Vorteile zu ziehen.

Heute hat Silver Wheaton weitere Zusammenkünfte mit Vale gemacht, etwa den Erwerb von weiteren 25 % der Goldproduktion aus der Salobo Mine für 800 Millionen US-Dollar. Somit beansprucht das Unternehmen für die Gesamtlaufzeit der Mine jährlich drei Quartale der gesamten Goldproduktion. Das hat Silver Wheatons Goldreserven um 3,2 Millionen Unzen erweitert und weitere 305.000 Goldunzen sollten über 2016 hinzugefügt werden, 33 % höher als in 2015.

Noch wichtiger ist, dass Salobo die Laufzeit seiner Mine auf 50 Jahre schätzt und Silver Wheaton erwartet, dass sein Anteil an der Goldproduktion von dieser Mine in den nächsten fünf Jahren noch weiterwachsen wird und zu einer jährlichen Gesamtproduktion von 330.000 Unzen Gold führt.

Außerdem waren die Vorauszahlungen knapp 110 Millionen US-Dollar weniger als die vorherigen Deals und somit zu viel günstigeren Konditionen.

In Anbetracht der vorherigen 50 % wird Silver Wheaton 225.000 Unzen Gold jährlich von Salobo erhalten, zu Kosten von 400 US-Dollar pro Unze – das alles in einer Umwelt, wo Gold für über 1.300 US-Dollar pro Unze gehandelt wird. Das zeigt wie profitable Silver Wheatons Diversifikation in Gold soweit war. Unterm Strich wird das ein Vorstoß in seinem Nettoeinkommen sein und letztendlich zu einem höheren Aktienpreis führen.

Also?

Das war ein solider Geschäftsabschluss von Silver Wheaton, da es signifikant seine Goldreserven und -produktionen steigern wird und dem Unternehmen erlaubt, alle Vorteile aus dem höheren Goldpreis zu ziehen. Es reduziert auch die Abhängigkeit auf Silver, welches seit dem Ende des Bullenmarktes Ende 2011 extrem volatil ist.

Nichtsdestotrotz gibt es Risiken in Anbetracht der Schwierigkeiten, die Vale seit dem Desaster mit dem Samarco Damm hat. Dann gibt es auch noch die Risiken, die ein Investment in Brasilien darstellt, ein Land, das seit dem Anfang des 20. Jahrhunderts in einer tiefen Wirtschaftskrise steckt und sich selbst in einem stets wachsenden Korruptionsskandal wiederfindet.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Silver Wheaton.

Dieser Artikel wurde von Matt Smith auf Englisch verfasst und wurde am 08.08.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!