MENU

Wie groß ist “Pokemon Go”?

In Anbetracht der Zustimmungsrate für die zwei großen Präsidentschaftskandidaten in den USA, wäre vielleicht Pikachu passender für das Oval Office.

Das scheint weit hergeholt, aber laut einer Analyse von Hitwise, einer Sparte von Connexity, übertraf im Juli die Websuche nach dem Augmented Reality (AR) Spiel mit den bezaubernden „pocket monsters“ Pokemon Go die Websuche nach Donald Trump, Hillary Clinton und Bernie Sanders zusammen. Am 11. Juli, der Tag mit dem höchsten Interesse bisher, beinhaltete ungefähr eine aus 63 Online Suchen in den Vereinigten Staaten das Wort „Pokémon“.

Das Spiel, welches die Spitze der iTunes und Google Play Charts bildet, wurde in den ersten zwei Wochen nach dem Release in Amerika von ungefähr 10,5 Millionen Amerikanern heruntergeladen, berichtete Hitwise.

„Die meisten der Pokemon-Websuche beschäftigten sich damit herauszufinden, wie man das Spiel spielt. Mit nur wenig Instruktionen und Hilfe – glaubt mir, ich weiß Bescheid – sind Spieler mehr oder weniger auf sich allein gestellt, das Spiel zu verstehen“, sagte Hitwises John Fetto. „In der Einführungswoche beinhalteten knapp 10 % der Pokémon-bezogenen Suchanfragen das Wort ‚Wie‘, ‚Guide‘ oder ‚Tipps‘.“

Der Forscher vermerkte auch, dass sich die Web-Suche für diverse Kombinationen mit dem Wort „Server“ zuspitzte, nachdem Spieler herausfinden wollten, wieso das Spiel Ausfallzeiten hatte.

Wer spielt Pokemon Go?

Im Gegensatz zu den meisten Onlinespielen spricht Pokemon Go ein diversifiziertes Publikum an. Laut Hitwise sind über 50 % der Spieler Männer (54 %), aber es sind auch knapp 5 Millionen Frauen, die das Spiel spielen.

„Die, die Informationen über das Spiel suchen, scheinen eher gebildet zu sein. 70 % haben irgendeine Form von Hochschule besucht, einschließlich einer hohen Anzahl an gegenwärtigen Studenten“, schrieb Fetto.

Das zu Nintendo (WKN: 864009 ) gehörende „Pokemon“ macht mit Go Geld, indem Menschen für in-App Käufe bezahlen, im Regelfall nicht mehr als ein paar Dollar. Das macht das Spiel erschwinglich (generell kannst du es kostenlos spielen), aber Fetto schrieb, dass Menschen, die dieses AR Spiel spielen, „wahrscheinlich zu der Gruppe gehören, die mehr in der Tasche haben, als der Durschnitt, der in einem Haushalt mit einem jährlichen Einkommen zwischen 50.000 – 75.000 US-Dollar lebt.“

Wo gehen Pokemon Go Spieler hin?

Weil das Spiel Pokemon Go einen Spieler dazu zwingt, in der echten Welt herumzugehen, kann es Menschen zu Geschäften führen. In vielen Fällen sind diese Orte als „Pokestops“ gekennzeichnet. Dort bekommen Spieler gratis Geschenke. Ein Forschungsbericht von Placed zeigt, welche Restaurants und Einzelhändler am meisten von Pokemon Go Spieler besucht wurden (Placed holt Daten aus ihren zweifach angemeldeten Nutzern ein, die einen aus 100 Erwachsenen in den USA darstellen).

Der Forscher fand heraus, dass Red Robin (WKN:663749), Buffalo Wild (WKN:590096) und Cold Stone Creamery die Top Restaurants waren, während Hot Topic (WKN: A1HL7R), Fred Meyer und L Brands (WKN:A1T7NF ) Victoria’s Secret die Top Einzelhändler für Pokemon Go Spieler darstellten.

„Restaurants sind in einer einzigartigen Position, um aus der Verbindung von digitaler und physischer Welt Geld zu machen. Mithilfe von Nintendo können Restaurants über den Tag öfters ihre Tische besetzen“, sagte David Shim, Gründer und CEO von Placed in einer Stellungnahme. „Mit der Anbindung von Werbung in Zeiten mit wenig Aktivität, können Schnellimbisse und gemütliche Restaurants, während den Tiefzeiten des Tages, die Kundschaft in ihren Geschäften weiter antreiben.“

Placeds Forschung zeigte auch, dass nicht jedes Geschäft eine Pokemon Go Strategie haben sollte. Es vermerkte, dass Besucher von Food Lion, Mashall’s, Home Depot (WN: 866953), Lowes (WKN:859545) und CVS (WKN:859034) unwahrscheinlich die App installiert haben.

„Pokemon Go dominieren zwar die Nachrichten, doch sollen bei den Marketingstrategien der Einzelhändler und Restaurants auch den Daten Aufmerksamkeit geschenkt werden“, sagte Shim.

Ist Pokemon Go eine Modeerscheinung?

Pokemon war mehr als 20 Jahre lang ein Karten- und Videospiel für Nintendos mobiles Gaming-System. Die Frage für seine neueste Inkarnation ist, ob es weiterhin so beliebt sein wird, wie es schon für eine lange Zeit war.

Das Kernmarketing und der Geschäftsaspekt für die obengenannten Restaurants und Einzelhändler sind, dass das Spiel derzeit das Verhalten antreibt. Pokemon Go hat derzeit Millionen aktive Spieler, die durch das Spiel ziehen. Menschen, die bereitwillig in Restaurants, Malls und Geschäfte fahren, weil diese Pokestops sind.

Es ist schwierig vorherzusagen, ob das Spiel weiterhin so beliebt sein wird, wie es gerade ist. Die Frage ist, ob der Modetrend vorbeigehen und Go zu einer Erscheinung wie pogs oder silly bandz wird, oder ob es sein Publikum langfristig behalten kann. Angesichts der vielen, erfolgreichen Pokemon Spiele und dem Zuwachs junger Menschen, die das Kartenspiel basierend auf den zauberhaften Kreaturen spielen, ist es wahrscheinlich, dass Pokemon Go ein langes Leben vor sich hat.

Für das Geschäft und Nintendo Investoren ist es wichtig sich daran zu erinnern, dass die derzeitige Luft irgendwann draußen sein wird. Aber anders als viele trendy Apps der letzten Jahre, weist die dauerhafte Natur des Pokemon Franchise darauf hin, dass das AR Spiel ein langes Leben haben könnte.

Die nächste Milliarden Dollar Revolution ist hier

Tesla Gründer Elon Musk hat riesige Pläne für ein anderes Unternehmen, von welchem er in seinen Worten erwartet, dass es Fabriken baue, die "eine Größenordnung größer sind, als die größte heute in der Welt existierende Fabrik". Investoren auf der ganzen Welt wurden bereits reich mit Tesla. Könnte dieses andere revolutionäre Unternehmen dein Ticket zum Reichtum sein? Du kannst mehr herausfinden, wenn du den Sonderbericht von The Motley Fool "Die aufstrebenden Wachstumsaktien, die Warren Buffett niemals kaufen wird -- aber kaufen sollte" liest. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu dem Bericht zu erhalten.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Buffalo Wild Wings. The Motley Fool empfiehlt CVS Health und Home Depot.

Dieser Artikel wurde von Daniel Kline auf Englisch verfasst und wurde am 25.07.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.