MENU

Wie man die besten Dividendenaktien findet

Foto: Pixabay, HebiPics

Dividendeninvestieren ist eine der effektivsten und bewährtesten Strategien, um langfristig hohe Renditen zu generieren. Die besten Dividendenaktien auszuwählen, besteht aber nicht nur darin, Unternehmen mit hohen Dividenden auszusuchen. Als Investor muss man dabei auch einen Blick unter die Haube werfen und wichtige Aspekte analysieren, wie die Vorgeschichte beim Dividendenwachstum und die Nachhaltigkeit.

Warum du in Dividendenwachstum investieren solltest

Gewinne sind vielen Manipulationen bei der Buchhaltung unterworfen, Dividenden werden aber in Cash ausgezahlt. Das bedeutet, dass Dividendenausschüttungen als ein deutlich transparenteres Maß für die finanzielle Stabilität eines Unternehmens gelten. Wenn ein Unternehmen seine Investoren langfristig mit kontinuierlich wachsenden Dividenden belohnt, dann muss dem ein solides Geschäft zugrunde liegen, das genug steigenden Cashflow in guten wie in schlechten Zeiten generiert.

Laut statistischen Studien machen Dividenden fast die Hälfte der Gesamtrendite des S&P 500 in den letzten 30 Jahren aus. Dividendenaktien haben sich darüber hinaus langfristig auch deutlich besser entwickelt als Aktien ohne Dividende. Aber es kommt noch besser: Unternehmen mit kontinuierlich wachsenden Dividenden stellen auch Unternehmen ohne Dividenden und solche mit stabilen Dividenden in den Schatten.

Basierend auf Daten von Ned Davis Research vom 31. Januar 1972 bis 31. März 2016 lieferten Aktien ohne Dividenden nur eine enttäuschende Rendite von 2,4 %. Dividendenaktien mit gleichbleibenden Auszahlungen entwickelten sich deutlich besser mit einer Durchschnittsrendite von 7,3 % im selben Zeitraum. Interessanterweise lieferten Unternehmen mit konsequentem Dividendenwachstum eine Rendite von 9,8 % im untersuchten Zeitraum.

Das hat auch nichts mit Magie zu tun, aber die historischen Daten belegen, dass Aktien mit Dividendenwachstum deine Chancen deutlich erhöhen können, überdurchschnittliche Renditen langfristig zu erreichen.

Wie man die besten Dividendenaktien kauft

Viele Dividendeninvestoren tendieren dazu, zu viel Aufmerksamkeit auf die Rendite zu richten. Das kann aber ein sehr teurer Fehler werden. Seagate Technology (WKN:A1C08F) zum Beispiel bietet eine unglaubliche Dividende von fast 11 %. Ich würde die Aktie aber meiden wie der Teufel das Weihwasser.

Seagate ist Marktführer im Bereich Festplatten, einer Industrie, die gerade vor großen technologischen Veränderungen und neuen Ansprüchen von Seiten der Kunden steht. In diesen schweren Zeiten meldete das Unternehmen einen Umsatzeinbruch von 23 % im letzten Quartal, das am 1, April endete. Das Unternehmen hat auch Nettoeinnahmen verloren. Die Investoren wird das nicht freuen, zumal da Seagate im letzten Jahr ganze 55 % verloren hat.

Bei PepsiCo (WKN:851995) sieht die Sache aber schon ganz anders aus. Das Unternehmen ist ein Top-Player im globalen Markt für Snacks und nichtalkoholische Getränke. Pepsi besitzt 22 verschiedene Marken, die jeweils über 1 Milliarde US-Dollar pro Jahr verdienen. Diese grundsolide Position im Wettbewerb hat es Pepsi erlaubt, konsequent steigende Cashflowströme im Lauf der Jahre zu generieren, was sich in zuverlässigem Dividendenwachstum für die Aktionäre niederschlägt.

PepsiCo hat seinen Dividenden in den letzten 44 aufeinanderfolgenden Jahren erhöht, darunter auch eine Erhöhung um 7 % im letzten Jahr. Die Aktie bietet derzeit eine Rendite von 2,9 %. Das ist ein respektabler Wert für ein Unternehmen mit einer makellosen Vorgeschichte bei den Dividenden, aber es gibt noch viel höhere Dividendenrenditen bei anderen Aktien.

Hier sollten wir aber keinen Fehler machen. Auf Basis der Gesamtrendite, also Dividenden plus Kapitalgewinne, hat die Pepsi-Aktie den S&P 500 langfristig nur Staub schlucken lassen und damit auch ein anschauliches Beispiel geliefert, wie Aktien mit Dividendenwachstum höchst profitabel sein können.

PEPSI GESAMTRENDITE DATENVON YCharts

PEPSI GESAMTRENDITE DATENVON YCharts

Investmententscheidungen müssen aber mit Blick nach vorne gemacht werden und nicht mit Blick nach hinten. Starbucks (WKN:884437) hat zwar keine lange Vorgeschichte bei der Dividende und die Rendite ist moderat, aber das Unternehmen ist gut positioniert, um deutliches Dividendenwachstum in den kommenden Jahren zu erreichen.

Starbucks ist eine der bemerkenswertesten Erfolgsgeschichten in seinem Bereich, die wir in den letzten Jahren gesehen haben und das Unternehmen ist gerade stark im Kommen. Die Gesamtumsätze stiegen im letzten Quartal um 9 %, während der Nettogewinn pro Aktie um 18 % gestiegen ist. Das Unternehmen begann mit der Dividende 2010 mit einer vierteljährlichen Auszahlung von 0,05 US-Dollar und hat diese schnell auf 0,20 US-Dollar erhöht. Die letzte Dividendenerhöhung betrug 23,4 % und stammt aus dem letzten November.

Die Aktie zahlt eine wenig eindrucksvolle Rendite von 1,44 % zum aktuellen Kurs. Das Auszahlungsverhältnis ist aber angenehm niedrig und liegt bei etwa 42 % der Gewinnschätzungen für das aktuelle Steuerjahr. Starbucks wird mittelfristig wahrscheinlich deutliches Gewinnwachstum erzeugen können und da das Auszahlungsverhältnis ziemlich konservativ ist, gibt es auch noch viel Luft nach oben für nachhaltiges Dividendenwachstum in der Zukunft.

Kostenlos: 3 Aktientipps von unserem globalen Investitionsteam

Die besten Anleger der Welt wissen alle etwas Einfaches: Die besten Investitionsmöglichkeiten finden sich nicht immer zu Hause um die Ecke. Deswegen sucht das Investitionsteam von The Motley Fool auf der ganzen Welt nach den besten Aktien. Normalerweise muss man Mitglied eines unserer kostenpflichtigen Dienste sein, um diese Aktientipps zu erhalten. Ausschließlich für deutsche Anleger haben wir jetzt allerdings einen kostenlosen Sonderbericht, über den wir drei Top-Aktientipps mit dir teilen. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

Motley Fool besitzt und empfiehlt PepsiCo und Starbucks.

Dieser Artikel wurde von Andrés Cardenal auf Englisch verfasst und wurde am 27.06.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool