The Motley Fool

Warum die BMW-Aktien am Freitag über 10 % gefallen sind

Fott: Pixabay, Stock Snap

Was: Die Aktien des deutschen Luxusauto-Herstellers BMW (WKN:519000) wurden am Freitag hart getroffen. Um 11:30 EDT sind die American Depositary Receipts des Unternehmens um 10,24 % auf 76,30 US-Dollar gefallen.

Na und: Sorgen über die britische Wahl, über den Austritt der EU, haben am Freitag viele Aktien getroffen. Aber BMW hat es aufgrund einiger Gründe härter getroffen, als seine Konkurrenten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Erstens, BMW besitzt die Marken Mini und Rolls-Royce, die beide in Großbritannien hergestellt werden. Einfach gesagt, der Brexit könnte den Export dieser Fahrzeuge in die restliche Eurozone erschweren, sowie BMWs Fähigkeit, Teile dieser Autos vom europäischen Festland zu importieren.

Zweitens, Großbritannien ist ein wichtiger Markt für BMW und natürlich ist der Rest von Europa ein enorm wichtiges Territorium für den deutschen Autohersteller. Die potenzielle Handelsbarriere zwischen Europa und dem Vereinigten Königreich ist nur eine Sorge. Eine andere ist die Rezession in Europa, die nun wahrscheinlicher aussieht als noch vor einem Tag. Das könnte BMWs Nettoeinkommen besonders schlimm treffen, jetzt wo es über Investitionen in fortgeschrittene Technologie nachdenkt, die es braucht, um mit der Geschwindigkeit seiner globalen Luxusauto-Konkurrenten mithalten zu können.

Was nun: Wie bei viele Aktien, die am Freitag hart getroffen wurden, steht die Unsicherheit im Raum: Investoren sehen Risiken, die aufgrund vom Brexit entstehen, aber in diesem Moment sind diese undeutlich und schwierig zu bestimmen. Es kann noch einige Zeit dauern bis wir die wahren Risiken zu BMWs Bilanz und Nettoprofit erkennen. Währenddessen fordere ich BMW Investoren dazu auf, den Rat meines Kollegen Morgan Housel zu beachten und weiterhin still zu sitzen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool empfiehlt Aktien von BMW.

Dieser Artikel wurde von John Rosevear auf Englisch verfasst und wurde am 24.06.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!