The Motley Fool

Sollte man jetzt Goldcorp oder Barrick Gold kaufen?

Goldaktien haben gerade Aufwind und die Investoren, die die Rally seit Jahresanfang verpasst haben, fragen sich, ob da noch was geht.

Daher wollen wir einen Blick auf Goldcorp (WKN:890493) und Barrick Gold (WKN:870450) werfen, um zu sehen, welche gerade die bessere Aktie ist

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Goldcorp

Goldcorp war einmal eine der besten Adressen unter den großen Minenunternehmen, aber die Aktie hinkt seinen Konkurrenten in letzter Zeit etwas hinterher. Die höheren operativen Kosten sind der Grund für das mangelnde Interesse der Investoren, aber Goldcorp ist dabei, sich langsam davon zu befreien.

Das Management plant in den nächsten zwei Jahren Kosten in Höhe von 500 Millionen US-Dollar bei den Minen und Unternehmensausgaben zu sparen. Das Unternehmen investiert auch in zwei neue Projekte, die letztes Jahr die Produktion aufgenommen haben. Da diese Anlagen langsam die Produktionsziele erreichen, sollten die nachhaltigen Gesamtkosten auch sinken.

Laut Goldcorp sollen dieses Jahr 2,8 bis 3,1 Millionen Unzen bei Kosten von 850 bis 925 US-Dollar pro Unze produziert werden. Die Ergebnisse aus Q1 waren mit durchschnittlichen Kosten von 835 US-Dollar auch besser als zuerst angepeilt.

Die Bilanz von Goldcorp befindet sich in gutem Zustand. Das Unternehmen hat Schulden in Höhen von 2,7 Milliarden US-Dollar und eine verfügbare Liquidität von 3,2 Milliarden US-Dollar. Damit ist Goldcorp gut positioniert, um Gelegenheiten zu nutzen, wenn sie sich bieten, um neuen Vermögenswerte zu kaufen, wie aktuell mit den Kauf von Kaminak Gold für 520 Millionen US-Dollar.

Barrick

Das Unternehmen befindet sich mitten in einer spektakulären Trendwende. Das Unternehmen hat Streaming-Verträge, neue Partnerschaften und den Verkauf von Vermögenswerten genutzt, um seinen Schuldenberg letztes Jahr von 13 Milliarden US-Dollar um 3 Milliarden zu senken. Dieses Jahr plant das Unternehmen, die Schulden um weitere 2 Milliarden US-Dollar zu senken.

Gleichzeitig senkt das Management auch die Kosten. Barrick produzierte in Q1 1,28 Millionen Unzen Gold zu nachhaltigen Gesamtkosten von 706 US-Dollar pro Unze. Das sind 25 % weniger Kosten als noch vor einem Jahr. Der Produktionsausblick für das Gesamtjahr sieht 5 bis 5,5 Millionen Unzen zu Kosten von 760 bis 810 US-Dollar pro Unze vor.

Die Gewinne für das erste Quartal erreichten 127 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen generierte einen freien Cashflow von 181 Millionen US-Dollar.

Welche Aktie sollte man kaufen?

Beide steigen weiterhin mit den Goldpreisen, aber die Kostenstruktur von Barrick macht das Unternehmen aktuell zur besten Wahl. Das Unternehmen hat seine Schulden unter Kontrolle und generiert einen positiven freien Cashflow.

Ich würde aber nicht zu viel investieren, nur für den Fall, dass sich der Markt in die andere Richtung entwickeln sollte. Investoren, die aber glauben, dass Gold vor einer langfristigen Rally steht, sollten Barrick Gold in Betracht ziehen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Andrew Walker auf Englisch verfasst und wurde am 09.06.2016 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!