The Motley Fool

Wie geht es mit Bombardier jetzt weiter?

Foto: Bombardier

Im Mai hat Bombardier (WKN:866671) seinen Investoren etwas geboten, was sonst sehr selten ist – Ruhe. Während des Monats hat sich der Aktienkurs kaum bewegt, er schwebte praktisch nur ein paar Cents nach oben bzw. fiel ein paar Cents nach unten und blieb immer bei etwa 2 CAD pro Aktie. Für diejenigen, die Anfang des Monats gekauft haben, wäre natürlich eine Rendite von mehr als 100 % sehr interessant gewesen.

Für die Investoren aber, die schon länger auf ihren Aktien sitzen – entweder, weil sie glauben, dass sie sich noch einmal verdoppeln könnte, oder weil sie in der Nähe der 2 CAD-Marke gekauft hatten – für diese Leute verbleibt die Frage: Was geschieht jetzt mit Bombardier?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Man kann es nicht abstreiten, dass das Unternehmen in letzter Zeit so etwas wie eine Trendwende vollzogen hat. Nachdem man ja mehr als zwei Jahre hinter dem Zeitplan ist und mehr als 2 Milliarden das Budget überzogen hat, scheint die CSeries inzwischen in einer guten Position zu sein. Eine Reihe von positiven Ereignissen hat den Investoren Hoffnung gegeben, die CSeries könnte doch noch zu einem Erfolg werden.

Zuerst gab Air Canada dem Unternehmen einen psychologischen und potentiell finanziellen Aufwind, als es eine Absichtserklärung einging, um 45 Jets der CSeries zu kaufen.  Bisher ist zwar noch kein Geld geflossen, aber trotzdem ist das eine gute Sache für Bombardier, da ja seit über einem Jahr keine andere Fluggesellschaft ein Flugzeug von Bombardier kaufen wollte.

Danach kündigte Air Baltic an, mehrere Flugzeuge von Bombardier kaufen zu wollen und seine ganze Flotte auf Bombardier umzustellen. Im Gegensatz zu Air Canada ist das ein Festauftrag für sieben Jets der CSeries. Das ist zwar wenig, aber es ist trotzdem wichtig für das Unternehmen.

Schließlich hat Bombardier von Delta Airlines noch eine Bestellung für 75 weitere Flugzeuge bekommen. Das ist aus zwei Gründen wichtig: Erstens ist es die größte einzelne Bestellung für Jets der CSeries für eine Airline, die bisher eingetroffen ist. Zweitens wollte Bombardier mehr als 300 Bestellungen im Auftragsbuch haben, bevor das Flugzeug ausgeliefert würde. Mit diesen 75 Flugzeugen hat man diese Zahl bereits überschritten.

Aber es gibt natürlich noch die Kehrseite…

Wie viel Preisnachlass musste Bombardier auf dieses Flugzeug geben, um diese Unternehmen dazu zu bringen, ihre Absichtserklärungen zu unterschreiben oder die Flugzeuge zu kaufen? Laut Reuters beliefen sich die Rabatte auf über 75 %. Was 25 % mehr als der Industriedurchschnitt von 50 % des Listenpreises ist. Das Management scheint sich deswegen aber trotzdem keine Sorgen zu machen. Sie versicherten, dass die Profitabilität der Abteilung CSeries bis 2020 sichergestellt sein würde.

Daher fragen sich die Investoren jetzt natürlich, ob man Aktien von diesem Unternehmen kaufen sollte, oder ob es besser ist, noch mit gutem Sicherheitsabstand abzuwarten. Viele Investoren sind eben damit reich geworden Aktien zu kaufen, bevor die große Menge zum Kauf geschritten ist. Daher könnte es jetzt einfach sein, ein Argument für einen Kauf von Bombardier-Aktien zu finden.

Ich bin davon aber nicht überzeugt. Das Unternehmen hat beispielsweise mit Verzögerungen bei der Lieferung von Waggons für die S-Bahn in Toronto zu kämpfen. Die hätten alle eigentlich schon ausgeliefert werden sollen, aber dieser Auftrag ist nicht mal annähernd abgeschlossen.

Dann gibt es noch das Problem, dass London dem Unternehmen sogar Geld bezahlen musste, um sich von der Londoner U-Bahn fernzuhalten, da Bombardier miserabel dabei gescheitert war, die automatische Zugsteuerung dort zu verbessern. Normalerweise möchte kein Unternehmen Geld dafür nehmen, dass es sich aus einem Auftrag zurückzieht. Schließlich hat Bombardier das Problem, dass es mit den Chinesen um Projekte in Boston und Chicago konkurrieren muss und diese auch noch verloren hat. Zusätzlich zu alledem hat Bombardier noch 9 Milliarden USD Schulden.

Und so stehe ich zu dieser Aktie

Sie ist sehr riskant und Bombardier kann immer noch scheitern. Trotzdem – wenn du glaubst, dass Air Canada, Air Baltic und Delta die Sache durchziehen und die Flugzeuge kaufen werden, dann könntest jetzt ein paar Aktien kaufen. Aber wenn du glaubst, dass Bombardier auch seine Zugsparte wieder in die Spur bringen kann, dann könntest du ein paar mehr kaufen. Aber du solltest auch verstehen, dass bis das Unternehmen nicht endlich angefangen hat, irgendetwas zu verkaufen, dass alles nur Schall und Rauch ist, und ich persönlich investiere nicht gerne in Schall und Rauch.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Jacob Donnelly  auf Englisch verfasst und wurde am 06.06.2016 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!