The Motley Fool
Werbung

Checkliste mit 7 Kriterien für den Kauf deiner ersten Aktie

Foto: Pixabay

Du möchtest also deine erste Aktie kaufen. Das ist großartig! Schließlich gibt es im langfristigen Vergleich nicht viele bessere Möglichkeiten, Vermögen aufzubauen als mit Aktien. Überstürze aber nichts, solange du noch nicht bereit bist, denn man kann mit Aktien auch Geld verlieren – besonders wenn du das, was du tust, noch nicht richtig im Griff hast. Hier ist eine Checkliste mit 7 Kriterien für deinen ersten Aktienkauf.

1. Investierst du Geld, das du in absehbarer Zeit nicht brauchen wirst?

Bedenke, dass sich der langfristige Trend des Aktienmarktes schon lange nach oben entwickelt, aber nicht in einer geraden Linie hochgeklettert ist. Wenn du in Aktien investierst, musst du darauf vorbereitet sein, deren Wert steigen und fallen zu sehen, da die Aussichten der zugrundeliegenden Unternehmen steigen und fallen – und zwar steigen und fallen sie auch, ohne dass es einen bestimmten Grund dafür gibt, oder einfach weil der Gesamtmarkt plötzlich ansteigt oder fällt. In Aktien zu investieren bedeutet Volatilität zu akzeptieren. Steck deshalb kein Geld in Aktien, das du vielleicht in ein paar Jahren brauchst – oder, um etwas konservativer zu sein – in den nächsten zehn Jahren brauchen könntest.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Du solltest dir auch sicher sein, dass du gelegentliche Rückgänge psychisch verkraften kannst. Die Performance von Investoren kann sehr stark beeinträchtigt werden, wenn diese immer dann, wenn der Markt nach unten dreht, in Panik geraten und ihr Geld aus Aktien abziehen.

Stock price aktien preis - source Pixabay

Aktien können im Laufe der Zeit steigen, aber sie steigen nicht linear. Bild: Pixabay

2. Verstehst du das Unternehmen?

Ein kritischer Punkt auf der Checkliste für den Kauf deiner ersten Aktie ist, dass du ein solides Verständnis des Unternehmens und davon, wie es sein Geld verdient, haben solltest. Es ist zum Beispiel nicht genug, einfach nur zu sagen, dass ein Unternehmen Bücher verkauft. Macht es das über hunderte von Landgeschäften, in denen Mitarbeiter beschäftigt sind, oder macht es das über eine Website, indem Bücher aus ein paar Lagerhäusern an die Kunden versandt werden? Das erstgenannte Geschäftsmodell ist viel kapitalintensiver, da das Unternehmen zahlreiche Arbeiter, eigene oder gemietete Immobilien und Nebenkosten zahlen und dafür sorgen muss, dass alle Läden bestückt bleiben, und so weiter. Das letztere Geschäftsmodell ist „leichter“ und kann höhere Gewinnmargen ermöglichen.

Ein Teil des Erfolges von Super-Investor Warren Buffett liegt in der Disziplin begründet, die er hat, wenn es darum geht, Unternehmen zu meiden, die sich außerhalb seines Kompetenzbereichs befinden oder bei denen er sich nicht sehr sicher ist, wie gut sie sich in den nächsten fünf oder zehn Jahren entwickeln werden. Wir sollten das alle genauso machen. Wenn du Semiconductor Technology einfach nicht verstehen kannst, überlege dir solche Unternehmen zu meiden.

3. Ist das Unternehmen großartig?

Viele Investoren sind auf technische Analysen, Marktindikatoren, Medienhype und kurzfristige Gewinnchancen fixiert. Dadurch verlieren sie aus den Augen, ob sie in großartige Unternehmen investieren. Oft lernen sie auf die harte Tour, dass Metriken, öffentliche Meinungen und tägliche Marktschwankungen noch keine großartige Investition ergeben.

Was also ist ein großartiges Unternehmen? Es ist ein Unternehmen, das eine Kombination der folgenden Merkmale besitzt: einen starken Wettbewerbsvorteil, wachsende Umsätze und Gewinne, eine eindrucksvolle Free-Cashflow-Generierung, wenig oder keine Schulden, große (und idealerweise wachsende) Gewinnmargen, großartige Wachstumsaussichten und ein talentiertes, offenes Management.

4. Ist die Aktie attraktiv bewertet?

Ein weiterer Punkt auf der Checkliste für den Kauf deiner ersten Aktie ist es, sich zu vergewissern, dass die Aktie, die du kaufen möchtest, nicht nur zu einem großartigen Unternehmen gehört, sondern auch attraktiv bewertet ist. Wenn du Aktien eines großartigen Unternehmens kaufst, das deutlich überbewertet ist, stehen die Chancen gut, dass die Aktien in Richtung ihres eigentlichen Wertes fallen. Den wahren Wert einer Aktie zu ermitteln, das ist natürlich leichter gesagt als getan. Aktienanalysten verwenden komplizierte Formeln und Kalkulationstabellen, um zu Schätzungen zu kommen, aber ihre Schätzungen weichen trotzdem voneinander ab. Du kannst eine grobe Vorstellung von der Bewertung einer Aktie gewinnen, indem du ihr Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ihrem durchschnittlichen historischen KGV oder den KGVs vergleichbarer Unternehmen gegenüberstellst oder indem du ihr KGV mit ihrer Wachstumsrate vergleichst.

5. Wirst du dich weiter über das Unternehmen informieren?

Ein weiteres entscheidendes Kriterium vor dem Investieren in eine Aktie ist es, sicherzugehen, dass du seine Entwicklungen und Fortschritte in den Nachrichten und durch das Lesen seiner Quartalsberichte verfolgen wirst. Wenn du keine Zeit dafür oder kein Interesse daran hast, solltest du dir überlegen vielleicht lieber nicht zu investieren – denn du möchtest nicht, dass sich die Qualität oder die Perspektiven eines Unternehmens verschlechtern, ohne dass du es mitbekommst. Überprüfe regelmäßig jede deiner Beteiligungen, um sicherzustellen, dass die Gründe für deinen Kauf immer noch aktuell sind.

6. Investierst du einen angemessenen Geldbetrag?

Sobald du bereit bist zu investieren, vergewissere dich, dass du einer bestimmten Aktie einen angemessenen Betrag zuweist. Wenn sich dein ganzes Geld auf 3.000 US-Dollar beläuft, ist es nicht klug, die gesamten 3.000 US-Dollar in eine Aktie zu stecken. Sogar großartige Unternehmen durchleben schwere Zeiten, und manchmal ist das dauerhaft. Setze nicht zu viel deines Geldes an einer Stelle aufs Spiel. Wenn du andererseits einen sehr kleinen Betrag investierst, ist es nicht gerade wahrscheinlich, große Gewinne einzufahren – obwohl du deinem Aktienbestand im Lauf der Zeit vielleicht weiter Geld hinzufügst und dies ausgleichst.

7. Hast du ein Maklerkonto?

Zum Schluss kommt ein kritischer Teil auf jeder Checkliste für den Kauf deiner ersten Aktie: Hast du ein Maklerkonto oder findest du einen Weg, in es zu investieren. Es gibt zahlreiche solide Online-Maklerdienste, die für das Kaufen und Verkaufen von Aktien keine Unsummen berechnen. Prüfe diese und wähle einen, der deinen Bedürfnissen entspricht, vielleicht einen, der eine lokale Geschäftsstelle besitzt oder einen der Bankdienstleistungen anbietet. Viele Unternehmen lassen dich auch direkt bei ihnen Aktien über einen Dividenden-Wiederanlageplan oder Direktkaufplan erwerben. Du könntest herausfinden, ob ein Unternehmen, das dich interessiert, diese Option anbietet. Dies ist besonders gut für Anleger mit verhältnismäßig wenig Geld, da Käufe für gerade mal 25 US-Dollar oder 50 US-Dollar möglich sind und du auch nur Bruchteile von Aktien kaufen kannst. Für die meisten von uns ist ein guter Online-Maklerdienst jedoch die einfachere Option.

Wenn du die Kriterien der Checkliste nicht erfüllst

Solltest du wenige der Punkte dieser Checklist für den Kauf deiner ersten Aktie erfüllen, ist es zurzeit wahrscheinlich keine kluge Entscheidung, eine Aktie zu kaufen. Zum Glück hast du jedoch eine hervorragende Alternative: Investiere in den gesamten Aktienmarkt oder einen großen Teil davon, und zwar über einen kostengünstigen Index-Fonds wie den SPDR S&P 500 ETF (WKN:A1C4T1), den Vanguard Total Stock Market ETF (WKN:676773) und/oder den Vanguard Total World Stock ETF (WKN:A0Q9PK). Diese verteilen dein Geld jeweils auf 80 % des US-Marktes, den gesamten US-Markt oder fast den gesamten weltweiten Aktienmarkt.

Das Investieren in Indexe ist keine Form der Kapitulation. Es ist ein vollkommen sinnvoller Ansatz für Aktieninvestitionen, der wenig Zeit oder Energie raubt und Ergebnisse erzielt, die tendenziell die von vielen professionellen Vermögensverwaltern an der Wall Street übertreffen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool has no position in any of the stocks mentioned.

Dieser Artikel wurde von Selena Maranjian auf Englisch verfasst und wurde am 07.05.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!