The Motley Fool

Da bin ich mir ziemlich sicher

Foto: Pixabay, Alexandria

Hier sind noch ein paar Dinge, die ich über die Finanzwelt gelernt habe.

Die Finanzmärkte sind ein Spielplatz von 150 Billionen US-Dollar, Politik, Dopamin, kreativen Buchhaltungspraktiken, schlechter Erziehung, Hoffnungen, Träumen und Stressreaktionen – und alles fußt auf der Theorie, dass die Leute rational handeln. Wenn du die Sache so siehst, dann werden deine Erwartungen nicht enttäuscht werden.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das Problem bei der Untersuchung der Vorgeschichte ist, dass du weißt, wie die Geschichte endet, was es unmöglich macht, dich in diese Lage hineinzuversetzen und dir vorzustellen, was die Leute gedacht und gefühlt haben.

Habe einen Finanzplan, aber erkenne auch, dass das Wichtigste dabei ist, auch einen Plan B zu haben, wenn es nicht nach Plan läuft.

Wenn wir sieben Jahre in die Vergangenheit zurückgehen könnten und allen sagen könnten, dass der Dow nahe der Marke von 18.000 Punkten steht, die Arbeitslosigkeit bei 4,9 % und Benzin bei 1,90 US-Dollar pro Gallone steht, dann würden alle denken, wir hätten die Lotterie gewonnen und würden im Wohlstand ersticken. Stattdessen beschweren wir uns über die Volatilität.

Pessimismus klingt immer klüger als Optimismus. Das liegt daran, weil es so klingt, als würde man jemandem helfen wollen, während Optimismus sich wie die Worte eines Verkäufers anhören – selbst wenn es üblicherweise die Wahrheit ist.

Die schlimmste Ironie in der Finanzwelt besteht darin, dass die Leute kein Geld haben, wenn der Zinseszins zu ihren Gunsten arbeitet und zu viel Geld, wenn er nicht für sie arbeitet.

Jedes Unternehmen hat drei Teilhaber: Kunden, Mitarbeiter und Aktionäre. Ein Vorstandsmitglied hat mir neulich gesagt: „Es ist außerordentlich leicht, ein Problem für einen einzelnen Aktionär zu lösen, aber nur wenige Unternehmen wollen das für einen oder auch nur für zwei Aktionäre machen. Hier braucht es dann harte Denkarbeit”.

Jede Generation ist von ihren Kindern enttäuscht. Das mag daran liegen, dass die Dinge im Lauf der Zeit meist besser werden und man dann mitansehen muss, wie die jüngere Generation bestimmte Probleme gar nicht mehr kennt, mit denen man sich selbst auseinandersetzen musste.

Wenn Investieren leicht wäre, dann wäre jeder erfolgreich. Und wenn jeder erfolgreich wäre, dann gäbe es keine Gelegenheiten mehr, die man nutzen könnte. Daher wird es nie leicht sein und viele Leute werden keinen Erfolg haben.

Die Investmentbranche ist ein Ort, wo die Leute zu sehr damit beschäftigt sind, zu versuchen, reich zu werden. Daher haben sie keine Zeit, sich auf die Dinge zu konzentrieren, die wirklich funktionieren.

Wir nehmen uns wahrscheinlich nicht genug Zeit, um dankbar dafür zu sein, in welcher tollen Zeit für Einzelinvestoren wir leben. Alles von ETFs bis zum Content ist kostenlos oder fast kostenlos und in hoher Qualität verfügbar. Das ist mit vor 20 Jahren nicht zu vergleichen.

Wenn Investieren sich nur um die Mathematik drehen würde, dann wären die Mathematiker reich. Wenn es nur um die Geschichte gehen würde, dann wären die Historiker reich. Wenn es nur um Wirtschaft ginge, dann wären alle Wirtschaftsexperten reich. In Wirklichkeit ist es eine Mischung mehrerer Disziplinen, aber einige der hellsten Köpfe spezialisieren sich nur auf ein Thema und sehen die Welt immer nur durch diese Brille.

Große Risiken werden immer heruntergespielt und kleine Risiken werden immer übertrieben. Das liegt daran, weil das Risiko erst entsteht, wenn man nicht darüber spricht. Wenn etwas den ganzen Tag im Fernsehen läuft, dann passen die Leute ihre Erwartungen an und finden Lösungen.

Der größte Faktor bei den Renditen sind die Stimmungsschwankungen unter den Investoren, die niemals vorhersehbar sind, egal wie klug die Analysten sind oder wie schnell die Computer werden.

Fast niemand hat Freude daran, mit teuren Sachen anzugeben. Was ihnen daran gefällt, ist der Respekt und die Bewunderung, die sie glauben, dass die Angeberei mit sich bringt. Oft liegen sie aber falsch damit. Bescheidenheit bringt einem wahrscheinlich mehr Respekt als Eitelkeit, aber es ist schwer, das zu akzeptieren.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Morgan Housel auf Englisch verfasst und wurde am 30.03.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!