MENU

3 Tipps, um deine Gewinne zu erhöhen

Foto: Pixabay, WikiImages

Manche Leute glauben, Investieren wäre schwierig, aber das muss es nicht sein. Du musst nur lernwillig und zur Recherche bereit sein. Sobald du eine Strategie gefunden hast, die zu dir passt, kannst du anfangen, mit einem virtuellen Portfolio zu üben, wenn du das möchtest. Es folgen drei Tipps, die dir helfen können, deine Gewinne zu erhöhen.

Dividenden

Das bedeutet nicht, dass du nicht auf die Gesamtrendite achtest. Dividenden sind in der Regel zuverlässiger als die Schwankungen der Aktienkurse. Daher sind diese Renditen meist stabiler und zuverlässiger als Kursgewinne.

Das Tolle an Dividenden ist, dass du bei hochwertigen Dividendenaktien auch langfristig von Kursgewinnen profitieren wirst. In der Zwischenzeit bekommst du Dividendeneinkommen, das du reinvestieren oder anderweitig verwenden kannst.

Ich investiere allgemein in Unternehmen, die mindestens 4 % Rendite bringen. Wenn die Kurse fallen, dann bekomme ich zumindest diese 4 %. Die Investoren sollten aber nach Unternehmen Ausschau halten, die solide Dividenden zahlen. Sieh dir an, ob sie stabile Gewinne oder einen stabilen Cashflow haben, ob sie in der Vergangenheit ihre Dividenden gezahlt oder erhöht haben und ob sie nachhaltige Ausschüttungsquoten haben.

Gute Unternehmen bei einem Kursrücksetzer kaufen

Indem du hochwertige Unternehmen bei einem Rücksetzer kaufst, bekommst du mehr für dein Geld. Wenn es sich dabei um Dividendenunternehmen handelt, dann bekommst du auch eine höhere Rendite. Wenn du günstig kaufst, erhöhst du dein Einkommen und deine Renditen.

Die große Frage ist, wann man kaufen sollte: Wenn die Aktie 10 %, 25 % oder 50 % verloren hat? Ein Beispiel: Bank of Nova Scotia (WKN:850388) ist von ihrem Hoch im Jahr 2014 von 75 CAD bis Mitte Januar auf 52 CAD gefallen – das sind 30 %! Wann hätte man jetzt kaufen sollen?

Anstatt sich auf den Zielkurs zu konzentrieren, können interessierte Investoren eine einfachere Methode benutzen und einfach den üblichen Renditebereich des Unternehmens bestimmen.

In den letzten fünf Jahren hat Bank of Nova Scotia meist zwischen 4 % und 4,4 % Rendite erwirtschaftet. In Januar waren es mehr als 5,3 %. Aber das ist immer noch kein Vergleich zu den 7,8 %, den die Bank während der letzten Rezession erreicht hat. Aber verglichen mit den jüngsten Ergebnissen ist +5 % ein guter Wert.

Ich habe einige Aktien von Bank of Nova Scotia in den letzten Monaten mit einer Rendite von 5 % ergattert. Ich war nicht allzu glücklich darüber, dass ich nicht auf dem aktuellen Tief gekauft habe, wenn ich eine höhere Rendite hätte erzielen können. Aber das ist etwas, das alle Investoren hinter sich lassen sollten – man muss akzeptieren, dass es unmöglich ist, in der Talsohle zu kaufen!

Wenn hochwertige Unternehmen gut genug bewertet sind, dann sollte man als Investor einen Kauf in Betracht ziehen. Die beste Strategie ist es, sich einen Zielkurs oder Zielrendite im Vorfeld zu setzen, damit die Emotionen den rationalen Entscheidungen nicht im Weg stehen.

Kapitalerhaltung genießt die höchste Priorität

Wenn man als Investoren große Fehler vermeiden kann, wie zu kaufen, wenn die Kurse hoch sind und zu verkaufen, wenn die Kurse niedrig sind, dann tut man sich damit einen großen Gefallen. Darüber hinaus hilft es, eine Strategie zu wählen, die deinem Temperament und deiner Persönlichkeit entspricht.

Es ist zu teuer, alle Fehler selbst zu machen, daher sollten die Investoren von anderen so viel wie möglich lernen. Bleib bei den bewährten Methoden, schreib dein Handeln und deine Ergebnisse nieder, denk darüber nach und passe deine Strategie an. Dann solltest du auch im Lauf der Zeit Renditen erzielen.
Zusammenfassung

Wenn du langfristig investierst, dann kannst du nichts falsch machen, wenn du auf die Dividenden achtest, gute Unternehmen bei Rücksetzern kaufst und Kapitalerhaltung zu einem der Ziele erklärst.

Kostenlos: 3 Aktientipps von unserem globalen Investitionsteam

Die besten Anleger der Welt wissen alle etwas Einfaches: Die besten Investitionsmöglichkeiten finden sich nicht immer zu Hause um die Ecke. Deswegen sucht das Investitionsteam von The Motley Fool auf der ganzen Welt nach den besten Aktien. Normalerweise muss man Mitglied eines unserer kostenpflichtigen Dienste sein, um diese Aktientipps zu erhalten. Ausschließlich für deutsche Anleger haben wir jetzt allerdings einen kostenlosen Sonderbericht, über den wir drei Top-Aktientipps mit dir teilen. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Kay Ng  auf Englisch verfasst und wurde am 15.03.2016 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.