The Motley Fool

Das wert- und dividendenorientierte Investieren hat große Vorteile

bereitgestellt von Fool.com

In dem Buch Brandes on Value: The Independent Investor werden die Ergebnisse einer Studie über das Value-Investieren vorgestellt. Von 1968 bis 1994 haben die Professoren Josef Lakonishok, Andrei Shleifer und Robert W. Vishny US-Aktien verfolgt und sie basierend auf grundlegenden Kennzahlen wie Kurs-Buchwertverhältnis und Kurs-Gewinn-Verhältnis gruppiert.

Die Studie hat herausgefunden, dass die Aktien, die am unterbewertetsten waren, durchschnittliche Fünfjahres-Renditen von 19,8 % aufwiesen, während die der Gruppe der überwerteten bei 9,3 % lag.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das zeigt, wie wichtig es ist, nicht zu viel für Aktien zu bezahlen. Wenn du das jedoch getan hast, ist das nicht das Ende der Welt, aber deine Renditen werden schmaler.

Value-Investieren hat auch andere Vorteile.

Sicherheitsmarge

Per Definition erfordert Value-Investieren, dass eine Sicherheit mit einer ausreichend großen Sicherheitsmarge gepreist wird, bevor ein Kauf gerechtfertigt ist. 15 % sind vielleicht nicht genug, 50 % sehen da schon besser aus. Das kommt jedoch sehr selten vor.

Während der Finanzkrise im Jahr 2009 hat die Royal Bank of Canada (WKN:852173) ein Tief von 25 CAD erreicht, während sein Zeitwert bei 50 CAD lag. Andere kanadische Banken waren in einer ähnlichen Situation.

Die Rezession hat Fortis Inc. (WKN:881347) auf ungefähr das 14-fache seiner Gewinne gedrückt, während es normalerweise ungefähr 19 fordert, also war Fortis nur um 18 % reduziert.

Letztendlich ist es so, dass wenn du qualitativ hochwertige Geschäfte auswählst, eine höhere Sicherheitsmarge dir bessere Sicherheit für dein investiertes Kapital bietet.

Höhere Renditen

Wenn du Value-Investieren mit Dividenden-Investieren nutzt, hast du eine weitere Sicherheitsebene hinzugefügt. Jede Dividende, die du erhältst, kannst du sozusagen als Teil deines investierten Kapitals verstehen, den du zurückbekommst. Wenn du nach einer hohen Sicherheitsmarge suchst, bevor du in Aktien eines Dividenden-Unternehmens investierst, hast du am Ende auch eine höhere Rendite.

Hättest du Royal Bank im Jahr 2008 für 50 CAD gekauft mit dem Gedanken, dass es sich um ein Qualitätsgeschäft zu Zeitpreisen handelt, hättest du mit einer Rendite in Höhe von 4 % begonnen. Hättest du dich vorher an das Sicherheitsmargenprinzip von 50 % gehalten und die Aktie stattdessen für 25 CAD gekauft, hättest du mit einer Rendite von ganzen 8 % angefangen.

In der ersten Situation hättest du heute nach den Dividendenanstiegen in vielen Jahren immer noch eine Kostenrendite von 6,5 %. Im zweiten Szenario hättest du auf die Kosten eine Rendite von 13 %! Ich betrachte das natürlich rückblickend und man muss sich fragen, wie viele Leute Royal Bank für 25 CAD gekauft haben und immer noch halten.

Nichtsdestotrotz sorgt ein niedrigerer Preis für höhere Renditen und mehr Einkommen aus deinen Dividendenchecks und so bekommst du deine Investition schneller zurück.

Fazit

Beim Value-Dividenden-Investieren solltest du nach qualitativ hochwertigen Unternehmen suchen, die Dividenden bezahlen und eine hohe Sicherheitsmarge durch ihren inneren Wert bieten. So hast du eine bessere Chance darauf, dein investiertes Kapital zurückzuerhalten und dein anfängliches Einkommen und langfristige Rendite zu erhöhen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Kay Ng auf Englisch verfasst und am 2.3.2016 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!