The Motley Fool

Apple: Mehr als nur nachhaltiges Dividendenwachstum?

Foto: Apple

Seit Apple (WKN:865985) 2012 eine regelmäßige Dividendenzahlung eingerichtet hat, erlangt das Unternehmen immer mehr Reputation als solide Dividendenaktie. Aber sollte man die Aktie auch kaufen?

Cook verspricht Dividendensteigerungen

Während Apples jährlichem Aktionärstreffen im Februar dürften einige Investoren, die Apple-Aktien halten, erleichtert gewesen sein, als CEO Tim Cook versprach, Investoren weiterhin mit jährlichen Dividendensteigerungen zu versorgen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das war natürlich nicht besonders überraschend. Apple hatte dies bereits vor ein paar Jahren versprochen. In der Pressemitteilung von 2014, in der die Dividendenerhöhung angekündigt wurde, stand auch, dass Apple „plant, seine Dividende jedes Jahr zu erhöhen“.

Aber die erneute Zusicherung durch den CEO festigte die Reputation als Dividendenaktie.

Apple hat seit der Einführung der Dividende 2012 diese jedes Jahr im Schnitt um 11 % angehoben. Das Unternehmen steigerte seine quartalsweise Dividende von 0,47 US-Dollar auf 0,52 US-Dollar bzw. von 1,88 US-Dollar auf 2,08 US-Dollar pro Jahr im letzten April.

Das Management von Apple sagte während der Telefonkonferenz, dass es eine Aktualisierung des Kapitalrückzahlungsprogramms geben wird, wenn die zweiten Quartalszahlen vorgelegt werden. Investoren können dann erfahren, um wie viel das Unternehmen seine Dividende im April anheben wird.

Wenn Apple seine bisher vorgenommenen Dividendenerhöhungen beibehält, wird das Unternehmen eine Dividende von 0,57 US-Dollar bis 0,58 US-Dollar ankündigen. Dies entspricht einem Anstieg von ca. 11 %.

Apples CEO Tim Cook. Foto: Apple.

Apples CEO Tim Cook. Foto: Apple.

Dividenden fallen Apple leicht

Wie Einkommensinvestoren wissen, sind Dividendenerhöhungen allein nicht ausreichend, um eine Aktie attraktiv zu machen. Zum Glück besitzt Apple noch weitere Schlüsseleigenschaften, die die Aktie zu einer wertvollen Dividendenanlage machen.

  1. Apples Geschäft hat Bestand. Die Preissetzungsmacht des Unternehmens und seine loyalen Kunden sind ein klarer Beweis für seine starke und dauerhafte Marke. Obwohl das Unternehmen sein Geld mit einem konzentrierten Produktportfolio verdient, welches anfällig für Schwankungen in den einzelnen Jahren ist, ist die Beständigkeit von Apples Markenstärke ein Zeugnis des langfristigen Potenzials für die Marke und das Unternehmen.
  2. Es gibt noch viel Platz für Dividendenwachstum. Gegenwärtig werden nur 22 % des Gewinns als Dividende ausgeschüttet. Es gibt also noch viel Platz für weitere Dividendensteigerungen, selbst wenn das Unternehmen Probleme haben sollte, seinen Gewinn je Aktie zu steigern.

Hier ist noch eine andere Perspektive, wie du Apples Dividende sehen kannst: Von Apples 63 Milliarden Free Cashflow der letzten 12 Monate, zahlte es im gleichen Zeitraum nur 11,7 Milliarden an Dividenden aus.

  1. Der Aktienpreis steigt höchstwahrscheinlich auch. Im Moment wird das Unternehmen mit einem KGV von 11 gehandelt. Dies sieht nach einem deutlichen Rabatt gegenüber dem Durchschnitt des S&P 500 aus. Dieser Multiplikator ist besonders konservativ, wenn man das gegenwärtige Wachstum des Unternehmens betrachtet. In den letzten zwölf Monaten wuchs der Gewinn je Aktie um 27 %.

Mit anderen Worten, nicht nur die Dividende dürfte auf lange Sicht steigen, sondern auch die Aktie dürfte noch etwas zulegen.

Zwar ist eine Dividendenrendite von 2,2 % nicht gerade üppig, allerdings ist sie sehr verlockend, wenn wir die niedrige Bewertung der Aktie anschauen. Außerdem solltest du das Dividendenwachstum in Zukunft mit berücksichtigen.

Die Apple-Aktie ist daher eine gute Möglichkeit für Dividendeninvestoren, die nach einem beständigen und wachsenden Einkommensstrom suchen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 02.3.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!