The Motley Fool
Werbung

DAX beendet Februar mit Verlust, VW auf Erholungskurs, Gewinnmitnahmen bei der deutschen Börse: Was du am Mittwoch wissen musst

Foto: Pixabay, geralt

Zum dritten Mal in Folge hat der DAX im Februar einen Handelsmonat mit Verlust abgeschlossen. Diesmal betrug das Minus rund 3 %. Trotzdem kann man von einem versöhnlichen Ausklang sprechen, denn das Kursbarometer ist seit seinem Tiefststand vom 11. Februar immerhin um rund 1.000 Punkte gestiegen.

Wird im März alles besser? Der Start in den neuen Monat war verheißungsvoll, denn das deutsche Kursbarometer konnte bereits am ersten Handelstag die Marke von 9.700 Punkten überwinden…

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Was war an der Börse los?

Am Montag war das Treffen der Finanzminister der 20 größten Industrie- und Schwellenländer (G20), das am Wochenende stattgefunden hatte, das Hauptgesprächsthema auf dem Frankfurter Parkett. Die Mehrheit der Marktteilnehmer bemängelte, dass die Kassenwarte sich nicht zu konkreten Maßnahmen zur Ankurbelung der Weltkonjunktur geäußert hatten.

Die Folge: Der DAX (WKN:846900) schwächelte. Der deutsche Leitindex konnte seine Verluste jedoch weitgehend wieder aufholen und zeigte nach der Handelssitzung beim Stand von 9.495 Zählern ein Minus von 0,2 %.

Den größten Kursgewinn im DAX verbuchten die Vorzüge von Volkswagen (WKN:766403), die 4,0 % zulegten. Die Papiere profitierten von einer erhöhten Absatzprognose für den chinesischen Automarkt, die der Branchenverband VDA veröffentlicht hatte. Auch die Empfehlung durch eine französische Großbank wirkte sich positiv aus. Ans untere Ende der DAX-Tabelle schickten die Markteilnehmer die Deutsche Börse (WKN:581005), deren Anteilscheine sich um 2,6 % verbilligten.

Am Dienstag trieben die Hoffnung auf geldpolitische Lockerungsmaßnahmen der Notenbanken und überraschend gute US-Wirtschaftsdaten den DAX deutlich nach oben. Das Kursbarometer stieg um 2,3 % auf 9.717 Punkte.

An die DAX-Spitze setzte sich die Aktie von RWE (WKN:703712), die 6 % gewann. Die Papiere der Autobauer VW und BMW (WKN:519000) reagierten auf einen nachgebenden Eurokurs und verbesserten sich um mehr als 4 %. „Schlechtester“ DAX-Wert war wieder die Deutsche Börse, die „nur“ 0,9 % zulegte.

Am Mittwoch übersprang der DAX bereits im frühen Handel die Marke von 9.800 Punkten. Allerdings konnte der Blue-Chip-Index seine Gewinne nicht halten. Um 16:00 Uhr betrug das Plus nur noch 0,1 %.

Wie geht es weiter?

Am Donnerstag (03.03.) legen der Immobilienkonzern Vonovia (WKN:A1ML7J) und der Automobilzulieferer Continental (WKN:543900) ihre Jahreszahlen vor. In den USA werden die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe und Daten zum Auftragseingang bei der Industrie im Januar veröffentlicht.

Am Freitag (04.03.) werden in den Vereinigten Staaten der Arbeitsmarktbericht für Februar und die Januar-Handelsbilanz veröffentlicht.

Wir wünschen den Lesern des Motley Fool eine angenehme Restwoche.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Winfried Rauter besitzt keine der im Text genannten Aktien. Der Motley Fool empfiehlt BMW.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!