MENU

Solltest du lieber eBay oder PayPal kaufen?

PayPal Hauptsitz. Quelle: PayPal

Bis letztes Jahr hatte man als Aktionär von eBay (WKN:916529) auch automatisch einen Anteil an PayPal Holdings (WLN:A14R7U). Doch all das änderte sich im Juli letzten Jahres, als die einstige Tochtergesellschaft ausgegliedert wurde.

KANN DIE EINSTIGE EBAY-FILIALE DAS EHEMALIGE MUTTERUNTERNEHMEN ÜBERHOLEN? BILDQUELLE: EBAY UND PAYPAL.

KANN DIE EINSTIGE EBAY-FILIALE DAS EHEMALIGE MUTTERUNTERNEHMEN ÜBERHOLEN? BILDQUELLE: EBAY UND PAYPAL.

Jetzt stellt sich die Frage, welche von beiden man kaufen sollte? Um diese Frage zu beantworten, müssen wir einen genaueren Blick auf das Management, die finanzielle Situation und die Bewertung eines jeden Unternehmens werfen. Bist du bereit?

Zwei Unternehmen, aber eines wächst viel schneller als das andere

Trotz der natürlichen Synergie zwischen eBay und PayPal gibt es beträchtliche Unterschiede zwischen den beiden:

Kennzahl eBay PayPal
CEO / Amtszeit Devin Wenig / 7 Monate Dan Schulman / 1 Jahr, 4 Monate
Insideranteile 7,24 % 6,76 %
Cash / Schulden (in Millionen US-Dollar) 6.131 / 6.779 3.411
Operativer Cashflow (in Millionen US-Dollar) 4033 2546
Langfristige voraussichtliches Gewinnwachstum 5,88 % 16,36 %
Marktkapitalisierung (in Millionen US-Dollar) 28.571,8 44.016,3
Aktuelles KGV 15,15 36

Da es sich um ähnliche Unternehmen mit vergleichbarer Größe handelt, können wir einige Schlussfolgerungen mit Hilfe der Zahlen in der Tabelle ziehen. Diese können wir wie folgt in drei Kategorien einteilen:

1. Management, Engagement und Qualität

Allgemein gesprochen scheinen die Insider mehr als 5 % der ausstehenden Aktien zu besitzen. Das ist wunderbar und bedeutet in diesem Fall, dass der eBay-Gründer Pierre Omidyar bedeutende Positionen sowohl an eBay als auch an PayPal behalten hat. Von den beiden CEOs ist Dan Schulman etwa neun Monate länger im Amt. Hier keinen Gleichstand zu erklären, würde mir doch ziemlich unfair erscheinen.

2.    Finanzen

Sowohl eBay als auch PayPal sind hier gut aufgestellt. Der Unterschied besteht darin, dass eBay deutlich mehr Schulden hat. Der große Cashflow hilft dem Auktionshaus aber seine Verpflichtungen zu beschränken – und das ist gut so. CEO Schulman kann sich mehr Risiken erlauben und hätte auch mit geringeren Konsequenzen zu rechnen.

3.    Bewertung

In vielerlei Hinsicht ist eBay ein Relikt einer vergangenen Ära. Die Analysten meinen, der einstmalige Dotcom-Superstar wäre auf einem guten Weg, um seine Gewinne in den nächsten drei bis fünf Jahren jährlich um 5,88 % zu erhöhen. PayPal ist dagegen ein Big Player im Bereich mobile Zahlungen und wächst 2,8mal schneller. Trotzdem wird der Zahlungsdienst nur mit dem 2,4fachen des KGV von eBay bewertet. Daher scheinen die Investoren PayPal noch nicht auf dem Niveau zu bewerten, das es eigentlich verdienen würde.

Dann sollten wir eines nicht vergessen: Gewinner tendieren dazu immer weiter zu gewinnen.

PYPL DATEN VON YCHARTS.

PYPL DATEN VON YCHARTS.

Und der bessere Kauf ist…

Wenn man sich die Zahlen ansieht, dann wächst PayPal nicht nur schneller, sondern ist auch dank einer besseren Bilanz und ähnlich großen Cashflowströmen aus dem operativen Geschäft besser aufgestellt.

Wenn wir jetzt noch das Momentum der Aktie in einer globalen Bewegung hin zur sicheren elektronischen Zahlung dazu zählen, dann scheint es mir so, als wäre PayPal der bessere Kauf zum aktuellen Zeitpunkt.

Warren Buffett kommt nach Deutschland - Gut, dass du schon hier bist!

Häufig ist es beim Investieren besser, sich an Bewährtes zu halten als eine komplett neue Strategie auszutüfteln. Unser Vorschlag: Mach's wie Warren Buffett! Der will einen Teil seines Geldes nämlich irgendwo zwischen der Hallig Hooge und Oberstdorf anlegen. Das kannst Du ausnutzen: In unserem neuen kostenlosen Sonderbericht zeigen wir dir vier Möglichkeiten, von Warren Buffetts Aktivitäten in Deutschland zu profitieren. Klick einfach hier.

Motley Fool besitzt und empfiehlt eBay und PayPal Holdings.

Dieser Artikel wurde von Tim Beyers auf Englisch verfasst und wurde am 25.02.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.