The Motley Fool

So baust du auch mit kleinem Geld ein Vermögen auf

Foto: Pixabay, PDPics

Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem Motley Fool Newsletters, “Bilanz Ziehen” vom 02.02.2016. Hier kannst du dich kostenlos für unseren Newsletter anmelden.

Im letzten Jahr haben wir eine Artikelserie geschrieben, in der wir Anfänger-Investoren mit den ersten Schritten zum erfolgreichen Investieren in Aktien vertraut gemacht haben. Falls du diese noch nicht gelesen hast, hier findest du sie. Eine Schlüsselfrage für viele wurde darin allerdings nicht ganz eindeutig beantwortet: Ab wie viel Geld lohnt es sich denn überhaupt, in Aktien zu investieren?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Darum geht es heute.

In einzelne Aktien investieren

Nun, die guten Nachrichten sind, dass du keine 20.000 Euro brauchst, um sinnvoll zu starten. Ich selbst zum Beispiel habe mit circa 3.000 Euro angefangen. Was nicht so gut funktioniert ist, eine ganz kleine Summe herzunehmen und davon eine Aktie zu kaufen. Dafür gibt es genau einen Grund: Gebühren.

Selbst ein günstiger Broker berechnet dir circa fünf Euro für den Kauf einer Aktie. Beim Kauf einer Aktie im Wert von 100 Euro, zieht dir dein Broker in diesem Fall also zum Beispiel 105 Euro vom Konto ab. Diese 5 % muss dein Investment erst einmal rausholen, bevor du einen Gewinn einfährst.

Daher versuche ich persönlich, meine Gebühren auf circa 0,5 % zu beschränken, das ist eine wesentlich kleinere Hürde für eine Aktie. Für einen Foolishen – also langfristig denkenden – Investor gehen meiner Meinung nach auch 1 %-Gebühren in Ordnung. Das heißt, dass sich bei einer Gebühr von 5 Euro eine Investition in eine Aktie bereits ab 500 bis 1.000 Euro lohnt.

Aber dann bist du noch nicht diversifiziert. Es kann mit einer einzelnen Investition immer etwas schief gehen, egal wie wasserfest sie im Moment erscheint. Aus diesem Grund würde ich niemandem raten, nur in eine einzelne Aktie zu investieren.

Die Frage, aus wie vielen verschiedenen Aktien ein gut diversifiziertes Portfolio besteht, ist nicht ganz so simpel zu beantworten – das ist ein Thema, das wir in einem zukünftigen Bilanz Ziehen einmal angehen. Um dir aber einmal eine Idee zu geben: 100 Aktien sind im Normalfall nicht notwendig. Fünf Aktien könnten in den meisten Fällen zu wenig sein.

Wie du schon mit 25 Euro sinnvoll mit dem Investieren anfangen kannst

Falls du heute noch nicht viel Geld auf dem Konto hast, dann brauchst du aber nicht zu warten. Du kannst nämlich bereits ab 25 Euro im Monat sinnvoll in Aktien investieren. Das lohnt sich meiner Meinung nach am besten mit einem sogenannten ETF-Sparplan.

Was ist das?

ETF steht für Exchange Traded Fund und ist einfach gesagt ein börsennotierter Fonds, der eine Gruppe von Wertpapieren hält. Es gibt zum Beispiel ETFs, die alle DAX-Firmen entsprechend ihrer Gewichtung halten. Demnach steht und fällt der Wert eines solchen ETFs mit dem DAX. Und da diese ETFs börsennotiert sind, kannst du sie quasi nach Belieben kaufen und verkaufen – also mit einem Schlag in den ganzen DAX investieren.

Aber dafür würdest du bei deinem Broker auch die vorher angesprochenen Gebühren bezahlen, die ein Investment erst ab einem bestimmten Betrag lohnenswert machen. Und genau deswegen sind sogenannte Sparpläne sehr attraktiv, die viele Broker in Deutschland im Angebot haben.

Mit einem Sparplan kannst du bereits ab geringen Beträgen – oft 25 Euro im Monat – zu günstigen Gebühren in Aktien investieren. Es gibt tatsächlich Sparpläne, mit denen du in einzelne Aktien investierst. Interessanter sind meiner Meinung nach aber ETF-Sparpläne, da du damit wie gesagt gleich diversifiziert bist und mit kleinen Beträgen bereits die Marktrendite einfahren kannst.

Und es lohnt sich langfristig

Bestimmt fragst du dich, ob es sich lohnt, so kleine Beträge zu investieren. Ich habe mich das auch schon einmal gefragt und deshalb ein paar Berechnungen angestellt, die du in der folgenden Tabelle siehst.

Beispiel Du kratzt jeden Monat einen kleinen Betrag zusammen, um eine zusätzliche, kleine Absicherung im Alter zu haben Du möchtest deinem neugeborenen (Enkel-) Kind zum 18. Geburtstag den ersten Schritt in die finanzielle Unabhängigkeit schenken Du willst Millionär werden
Monatliche Anlage 25 Euro 100 Euro 572,39 Euro
Jährliche Rendite* 9 % 9 % 9 %
Zeitraum der Anlage 30 Jahre 18 Jahre 30 Jahre
Betrag am Ende des Zeitraums 42.553 Euro 51.574 Euro 1.000.000 Euro

*9 % entsprechen in etwa der langfristigen Rendite des DAX (Datenquelle: DAX Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts; Durchschnitt der Renditen über die vergangenen 30-Jahres-Zeiträume)

Zusammenfassend würde ich sagen, dass du mit 25 Euro im Monat zwar nicht reich wirst, aber je nach Anlagezeitraum einen durchaus ansehnlichen Betrag zusammensparen kannst. Auch das Millionär werden ist gar nicht so schwer, wie man glauben könnte – man muss nur Geduld mitbringen.

Aber auch wenn du keine 30 Jahre darauf warten möchtest, gibt es einen Weg. Nämlich mit dem Foolishen Investieren in einzelne Aktien, mit denen du langfristig den Markt schlagen kannst. Ein paar wenige Prozentpunkte in der Rendite können nämlich einige Jahre wettmachen.

Und wenn du noch nicht das Geld hast, um sinnvoll mit einzelnen Aktien anzufangen – mit ETF Sparplänen kannst du den ersten Schritt zum Vermögensaufbau machen. Das einzige, was du daher noch machen musst ist, damit anzufangen.  Viel Spaß damit!

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!