The Motley Fool

Solltest du Bombardier-Aktien für nur einen Dollar kaufen?

Nach einem furchtbaren Jahr 2015 hatten Aktien von Bombardier (WKN:866671) einen schweren Start in das Jahr 2016 und werden zurzeit mit 1 CAD gehandelt. Ist die Aktie an diesem Tiefpunkt endlich eine gute Kaufoption?

Die Zahlen verstehen

Mit einem Aktienpreis von 1 CAD läge Bombardiers Marktkapitalisierung bei ungefähr 1,4 Milliarden USD. Zählt man dazu die 4,3 Milliarden USD an Schulden (hier sind die Finanzspritzen aus dem öffentlichen Sektor dabei) und weitere 2,4 Milliarden USD an Pensionsverpflichtungen, werden die Geschäfte des Unternehmens mit ungefähr 8 Milliarden USD bewertet.

Was bekommst du für 8 Milliarden USD geboten? Erst mal hat Quebecs Regierung kürzlich 1 Milliarde USD für einen Anteil in Höhe von 49,5 % an dem CSeries-Programm investiert. Und der größte Pensionsfonds der Region investierte 1,5 Milliarden USD für einen Anteil von 30 % an Bombardier Transportation. Nutzt man diese Bewertungen, ist Bombardiers Anteil an diesen beiden Geschäften 4,5 Milliarden USD wert.

Es bleiben Bombardiers Geschäfte wie der Verkauf von Regionalflugzeugen, Geschäftsflugzeugen und Engeneeringsystemen. Zusammen haben diese einen Umsatz von über 10 Milliarden USD  in den letzten 12 Monaten generiert. Basierend auf den Berechnungen von oben, müsste man nur 3,5 Milliarden USD für sie zahlen.

Ein Drittel des Umsatzes erscheint sehr attraktiv. Schließlich ist Bombardier in der Lage, eine Gewinnmarge in Höhe von 5 % aus diesen Geschäften zu erzielen und man würde weniger als das Siebenfache der Einnahmen bezahlen.

Ist dieser Deal zu gut, um wahr zu sein?

Oberflächlich betrachtet, sieht das vielleicht wie ein großartiger Deal aus, aber es gibt Gründe dafür, warum Bombardier so preiswert gehandelt wird.

Wir sollten uns vor Augen führen, dass sich Bombardier weiterhin in einer fürchterlichen finanziellen Lage befindet – selbst nach den 2,5 Milliarden USD aus öffentlichen Mitteln. Das Unternehmen betreibt weiterhin Cashburn und wenn irgendetwas schief geht, muss es mehr Geld heranschaffen. Laut Berichten hat Bombardier die Regierung bereits um eine Investition gebeten. Das wäre nicht passiert, wenn das Unternehmen solide wäre.

Außerdem nimmt die Rechnung von oben an, dass das CSeries-Programm immer noch 2 Milliarden USD wert ist, allerdings basiert das auf der Investition seitens Quebec, in der viele Experten Staatshilfe sehen.

Als ob das noch nicht genug wäre, ist die Geschäftsjet-Branche in sehr schlechter Form. Die Nachfrage in China bricht ein, da sich die Wirtschaftslage verschlechtert und die Regierung härter gegen Korruption vorgeht. Auf Grund von wirtschaftlichen Sorgen und einer schwachen Währung nimmt auch die Nachfrage aus Russland ab. Bombardiers Regionaljet-Geschäft geht es nicht viel besser. Es verzeichnete ein Book-to-Bill-Ratio von 0,5 für die ersten 9 Monate von 2015.

Bleib lieber fern

Bombardiers Aktien erscheinen mit Sicherheit wie Schnäppchen und auf eine Kehrtwende zu wetten, ist verlockend. Letztendlich hat dieses Unternehmen jedoch zu viele Probleme und die möglichen Gewinne rechtfertigen das Risiko nicht. Am besten schaust du dich anderweitig um.

Hast du dir schon einmal vorgestellt, so erfolgreich zu sein wie Warren Buffett?

Dachten wir uns. Schon einmal darüber nachgedacht, so wie Warren Buffett in Deutschland zu investieren? Nein? Dann melde dich jetzt für unseren neuen kostenlosen Sonderbericht an, in dem unsere Analysten unter anderem verraten, welche Aktie die Investorenlegende in Deutschland schätzt wie keine andere -- und was du noch zum Thema Indexfonds wissen solltest. Wie Buffett zu investieren ist nämlich keine Zauberei – sondern viel einfacher und besser.

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Benjamin Sinclair auf Englisch verfasst und am 27.01.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.