The Motley Fool

Was du von Silver Wheaton 2016 erwarten kannst

Foto: Pixabay, Geizkragen69

Silver Wheaton (WKN:A0DPA9) ist dieses Jahr um mehr als 20 % gesunken. Die Investoren fragen sich nun, ob es 2016 besser wird.

Rückblick 2015

Zu Beginn des Jahres sah die Aktie ganz gut aus und stieg im Januar um fast 20 %. Als der Gold- und Silberpreis fiel, kam auch die Rally zum Stillstand. Seitdem ist der Trend fallend.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Edelmetalle sind der Hauptgrund für die schlechte Leistung der Aktie, aber zwei unternehmensspezifische Probleme haben die Situation noch angeheizt.

Im März schloss Silver Wheaton eine feste Zeichnung in Höhe von 800 Millionen USD ab (hierbei kauft die Investmentbank das gesamte Aktienpaket, zahlt aber in der Regel etwas weniger). Der Deal wurde vom Markt aber nicht gut angenommen. Der Preis pro Aktie für den Kauf lag bei 20,55 USD, das ist 3 % unter dem Schlusskurs des vorangegangenen Tages. Aber die Aktie fiel noch weiter unter den Zeichnungspreis und ein paar der Underwriter mussten Verluste einstecken.

Zukünftige Deals dieser Art werden wohl noch größere Rabatte mit sich bringen.

Silver Wheaton gab die Aktien aus, um weitere 25 % des Goldes zu kaufen, welches in der von Vale S.A betriebenen Salobo-Kupfermine geförderten wird.

Im Juli musste die Aktie einen erneuten Rückschlag einstecken, als die kanadische Steuerbehörde ankündigte, von Silver Wheaton Steuernachzahlungen für die Jahre 2005 bis 2010 zu fordern. Wenn Silver Wheaton hier verliert, könnte es sich Zahlungen von 350 Millionen USD gegenübersehen; plus Zinsen und Strafgebühren.

Trotz dieser Probleme konzentriert sich das Management auf den Kauf von lukrativen Gold- und Silberminen zu attraktiven Preisen. Silver Wheaton kündigte kürzlich an, ein Drittel der Antamina Kupfermine zu kaufen, die Glencore Plc gehört. Der Preis soll bei 900 Millionen USD liegen.

Vorschau für 2016

Silver Wheaton erwartet, dass die Förderung von 44,5 Millionen Unzen Silberäquivalent bis 2019 auf 55 Millionen wächst. Der größte Teil des Wachstums ist bereits finanziert. Daher können sich Investoren einfach zurücklehnen und warten, bis sich der Preis verbessert.

Das Unternehmen evaluiert zudem verschiedene neue Möglichkeiten. Investoren könnten daher für 2016 neue Zukäufe sehen, wenn andere Bergbauunternehmen gezwungen sind, Geld in dem schwierigen Markt aufzutreiben.

Werden die Preise 2016 steigen?

Gold ist nur schwer vorherzusagen, aber der Silbermarkt könnte nahe am Tiefpunkt sein. Das meiste Silber wird als Beiprodukt in Kupfer- und Zinkminen gefördert. Da die Metalpreise im Keller sind, suchen die Minenbetreiber nach Expansionsmöglichkeiten. Damit wird das Angebot an Silber reduziert, während die Nachfrage steigt.

Silber wird in vielen Branchen verwendet, inklusive bei der Fertigung von Solarmodulen. Die Solarbranche hat ein paar schwere Jahre hinter sich, aber die Technologie hat sich soweit verbessert, dass Solarenergie eine attraktive Möglichkeit ist. Dies liegt nicht nur an den Kosten, sondern auch daran, dass sie als umweltfreundlich angesehen wird. Große industrielle Solarparks schießen weltweit aus dem Boden und dies sollte auch in Zukunft so weitergehen.

Ein Rückgang des Angebotes auf dem Silbermarkt wird für 2016 noch nicht erwartet, aber Investoren könnten ihr Portfolio auf einen Preisanstieg im Jahr darauf vorbereiten.

Solltest du kaufen?

Das Steuerproblem ist nicht zu vernachlässigen, wobei die Risiken meist bereits in der Aktie eingepreist sind. Wenn du glaubst, dass Gold und Silber wieder steigen, dann ist Silver Wheaton eine gute Möglichkeit, von einer Erholung zu profitieren.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

https://www.fool.ca/2015/12/09/silver-wheaton-corp-what-to-expect-in-2016/

The Motley Fool halt Aktien von Silver Wheaton.

Dieser Artikel wurde von Andrew Walker auf Englisch verfasst und am 09.12.2015 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!