The Motley Fool

Sind Apple, PayPal, Enquest und Rotork zurzeit gute Kaufoptionen?

Heute schaue ich mir die Aussichten von vier britischen und amerikanischen Aktien an.

Wird Öl weiter fallen?

Eine Welle enttäuschender Nachrichten aus China haben letzte Woche die Leute in Scharen zum Verkaufen gebracht, was dafür sorgte, dass der Preis für Brent auf ein Zwei-Monats-Tief von unter 45 USD pro Barrel fiel. Ich glaube, dass man den Fall auf ein Multi-Jahres-Tief erwarten kann, da es ein hohes Überschussangebot gibt, was eine schreckliche Situation für Unternehmen wie den Förderer des „schwarzen Goldes“ Enquest (WKN:A1CTAH) darstellt.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Die Internationale Ernergieagentur (IEA) hat der Marktstimmung keinen Gefallen damit getan, am Freitag zu berichten, dass der OECD-Ölvorrat bei 3 Milliarden Barrel liegt und hinzufügte, dass „Ölmarkt-Bären vielleicht den Winterschlaf auslassen sollten“ – besonders falls die Voraussagen für einen kalten Winter in den USA und Europa sich als falsch erweisen.

Enquests Umsätze sind zwischen Januar und Juni durch den sinkenden Ölpreis um 12 % auf 444 Millionen USD gefallen, während sich die Schulden auf 1,28 Milliarden USD von 932 Millionen USD im Vorjahr erhöht haben. Ich glaube, dass noch mehr Schwierigkeiten bevorstehen, wenn die Nachfrage fällt und das Angebot immer weiter steigt.

Der Einsatz in der Schlacht um mobile Zahlungen erhöht sich

Der amerikanische Technologie-Gigant Apple (WKN:865985) schlägt große Wellen im Geschäft um mobile Zahlungen. Im letzten Jahr startete die Apple Pay-Plattform, die es Nutzern ermöglicht, Zahlungen an bestimmte Anbieter mit einem einfachen Wischen ihres iPhones zu tätigen und das Unternehmen hat nun Rivalen wie PayPal (WKN:A14R7U) im Visier, wenn man den jüngsten Gerüchten Glauben schenken kann.

Das Wall Street Journal berichtete, dass Apple gerade mit einigen US-Banken darüber spricht, seinen eigenen Peer-to-Peer-Zahlservice zu starten. Damit wäre Apple in direkter Konkurrenz mit PayPal und seiner Venmo-Plattform.

Wenn die Gespräche gut verlaufen, könnte Apples neuer Service schon im nächsten Jahr Realität werden und Umsätze weiter steigern –  dank der Allgegenwärtigkeit seiner Produkte in einer Welt, die immer weniger auf Bargeld setzt. Ich schätze, dass PayPals Dominanz in diesem schnell wachsenden Markt auf einmal etwas instabiler aussieht.

Ventile unter Druck

Genau wie bei Enquest glaube ich, dass die Aussicht auf anhaltend schwache Ölpreise die Einnahmen von Ventilhersteller Rotork (WKN:882967) schwächen werden. Das Bad-Unternehmen verkündete heute, dass „die Handelssituation auf den meisten unserer Schlüsselmärkte und Gebieten eine Herausforderung geblieben ist“. Des Weiteren berichtete es, dass der Umsatz zwischen Juli und September um 18,1 % gefallen sei – wobei seine Prognose für das gesamte Jahr ab September unverändert bleibt.

Hinzu kommt, dass Rotorks Gruppenbestellungen in dieser Zeit um 17,2 % gefallen sind, was ein besorgniserregendes Zeichen für künftige Einnahmen ist. Die Firma gestand, dass „das Timing von Bestelllungen und Produktlieferungen weiterhin schwer vorhersehbar ist“, was jedem Investor die Haare zu Berge stehen lassen sollte. Da Ölproduzenten auf der ganzen Welt in Anbetracht der gegenwärtigen Marktschwäche ihre Investitionen senken, denke ich, dass das Schlimmste für Rotork noch lange nicht vorbei ist.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt Aktien von Apple. The Motley Fool hat Rotok empfohlen.

Dieser Artikel wurde von Royston Wild auf Englisch verfasst und am 13.11.2015 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!