The Motley Fool
Werbung

Sollte man Bombardier kaufen, verkaufen oder halten nach den verpatzten Quartalsergebnissen?

Foto: Bombardier

Bombardier (WKN:866671) ist einer der führenden Hersteller von Flugzeugen und Zügen weltweit. Das Unternehmen verkündete vor Handelsstart am 29. Oktober schwächer als erwartete Ergebnisse für das dritte Quartal. Die Aktie fiel dementsprechend um 12 % am darauf folgenden Handelstag und hat sich seither nur teilweise erholt.

Die Aktie liegt im Moment noch 67 % unter dem 52-Wochenhoch von 4,43 CAD aus dem Dezember 2014. Werfen wir einen Blick auf die Quartalsergebnisse und die Fundamentaldaten, um zu bestimmen, ob wir jetzt langfristig kaufen oder ob wir uns stattdessen woanders umsehen sollten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Ergebnisse konnten die Erwartungen der Analysten nicht erfüllen

Hier eine Zusammenfassung der Ergebnisse aus dem dritten Quartal verglichen mit den Erwartungen der Analysten und den Ergebnissen aus dem Vorjahreszeitraum. Alle Werte in USD.

Kennzahl Q3 2015 Q3 2015 erwartet Q3 2014
Gewinn pro Aktie 0 0,03 0,12
Einnahmen 4,14 Milliarden 4,57 Milliarden 4,91 Milliarden

Quelle: Financial Times

Der bereinigte Gewinn pro Aktie sank um 100 % und die Einnahmen sanken um 15,7 % verglichen mit Q3 des Steuerjahres 2014. Der dramatische Rückgang beim Gewinn pro Aktie steht damit in Verbindung, dass das bereinigte Nettoeinkommen um 99,1 % auf nur 2 Millionen USD gefallen ist.

Dieser starke Rückgang liegt darin begründet, dass die Einnahmen in allen vier großen Unternehmenssparten gefallen sind, darunter ein Rückgang um 15 % auf 1,99 Milliarden USD in der Transportsparte, ein Rückgang um 5 % auf 1,56 Milliarden USD in der Sparte Geschäftsflugzeuge, ein Rückgang um 39 % auf 480 Millionen USD in der Sparte Verkehrsflugzeuge und ein Rückgang um 7,4 % auf 411 Millionen USD in der Sparte Flugzeugbau und Technische Dienste.

Hier ein kurzer Abriss von fünf anderen bemerkenswerten Fakten aus dem Bericht, verglichen mit dem Vorjahreszeitraum:

  1. Der Bruttogewinn sank um 38,7 % auf 417 Millionen USD.
  2. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen sank um 54,8 % auf 179 Millionen USD.
  3. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern sank um 74,2 % auf 75 Millionen USD.
  4. Der Auftragsbestand sank um 10,6 % auf 61,8 Milliarden USD.
  5. Die kurzfristig verfügbaren Kapitalressourcen sanken um 5 % auf 3,65 Milliarden USD.

Bombardier kündigte auch an, dass die Regierung von Quebec 1 Milliarde USD in das CSeries-Flugzeugprogramm investieren würde. Im Gegenzug erhält die Regierung 49,5 % der neuen Partnerschaft.

Der Präsident und CEO Allain Bellemare fuhr fort: „Diese Partnerschaft kommt zum richtigen Zeitpunkt, die CSeries steht kurz vor der Zertifizierung. Der Markt ist da, wir sind gut aufgestellt und wird haben das beste Produkt. Mit der Unterstützung der Regierung können wir dieses Flugzeug zu einem wirtschaftlichen Erfolg machen.”

Was sollte man jetzt mit der Aktie machen?

Es war ein furchtbares Quartal für Bombardier, aber die Investition der Regierung war ein großes Plus, daher glaube ich, dass der Ausverkauf um 12 % überzogen war.

Ich denke, die Aktie wird sich in den nächsten paar Wochen langsam wieder erholen, aufgrund der Investition der Regierung und weil Bombardier gerade attraktiv bewertet ist. Die Aktie wird mit dem 8,5fachen des erwarteten Gewinns pro Aktie von 0,17 USD bewertet, was sehr günstig ist verglichen mit dem Fünfjahresdurchschnitt beim Kurs-Gewinn-Verhältnis von 13,2.

Ich glaube auch, dass die Aktie in den nächsten Jahren noch höher steigen wird, denn das Unternehmen hat mehrere Maßnahmen ergriffen, um sich wieder für zukünftige Erfolge aufzustellen, darunter strategische Neuausrichtungen, Unterstützung des Managements und Verbesserung der Liquidität. Daher glaube ich, dass zusammen mit der bevorstehenden Auslieferung der CSeries die Aktie über mehrere Wachstumstreiber verfügt.

Mit all diesen Informationen im Hinterkopf ist Bombardier für mich eine Top-Turnaround-Aktie. Alle Foolishen Investoren sollten einen genaueren Blick riskieren und erwägen, langfristige Positionen aufzubauen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Joseph Solitro auf Englisch verfasst und wurde am 03.11.2015 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!