MENU

Warum ich Rio Tinto heute lieber kaufen würde als BHP Billiton

Foto: Pixabay, sarangib

Für die Bergbaugiganten BHP Billiton (WKN:850524) und Rio Tinto (WKN:852147) war es ein hartes Jahr. Die beiden FTSE-100-Unternehmen sind in den letzten zwölf Monaten um 33 % bzw. 25 % gefallen. Solang China, ihr Hauptabnehmer, weiter kränkelt, muss man schon ein mutiger Investor sein, um beide Aktien heute zu kaufen. Aber das Glück ist dem Mutigen hold und bei den heutigen Bewertungen haben beide Aktien viel für Investoren zu bieten.

Divdendensorgen

Die offensichtlichste Versuchung sind die mineralreichen Einkommensströme, bei denen BLT und RIO unglaubliche 7,83 % bzw. 5,83 % Dividende erwirtschaften. Traditionell waren dies eher Wachstumsaktien als Einkommensmaschinen, aber die neusten Entwicklungen haben das geändert. BHP Billitons Rendite ist jedoch im Bereich „zu gut, um wahr zu sein“ und Analysten fragen sich nun nach deren Nachhaltigkeit.

SocGen hat BHP Billiton sogar von “kaufen” auf “halten” heruntergestuft, da die großzügige Dividende die Bilanz ganz schön unter Druck setzt. Das Management bleibt jedoch hart und erhöhte die Dividende um 2,5 % auf 124 Cent. Und dies trotz eines Rückgangs des operativen Gewinns und des Gewinns je Aktie um 50 %. Die Finanzierung kommt von einem beeindruckenden Kostensparprogramm mit dem Volumen von 4,1 Milliarden USD. Aber Kosten kann man nur so weit senken, bis die zukünftigen Wachstumsaussichten gefährdet werden.

Glück für Rio

Die Rendite von Rio mag vielleicht niedriger sein, aber die Entscheidungen des Managements waren noch progressiver. Die Dividende stieg um 12 % auf 107,5 Cent. SocGen vermutet, dass Rios starke Bilanz auf eine nachhaltigere Dividende hinweist und hat den Minenbetreiber von „halten“ auf „kaufen“ hochgestuft. Auch Digital Looks bestätigt dies, indem es eine Dividendendeckung für Rio Tinto von 2,3 angibt und für BLT von nur 1.

Ich war immer vorsichtig bei Rio, da es stark von einem Erz, nämlich Eisenerz, abhängt. Dieses macht 90 % seiner Förderung aus. Aber diese Tatsache kommt dem Unternehmen nun zugute, da sich der Eisenerzpreis in den letzten Monaten stabilisiert hat. Obwohl er mit 56 USD noch unter den 80 USD pro Tonne liegt, sank der Preis nicht unter 50 USD, wie erwartet. In den letzten sechs Monaten ist er sogar wieder leicht gestiegen. Andere Metalle hatten eine schwerere Zeit nach dem schwarzen Montag in China. Kupfer ist seit Mai um fast 20 % gefallen und liegt nun bei 2,35 USD von vormals 2,90 USD.

RIO versus BLT

Ein schneller Blick auf die Zahlen zeigt, dass Rio Tinto BHP Billiton übertrumpft. Seine operative Marge liegt bei 23,8 %. Die von BLT bei nur 18,2 %. Der Return on Capital Employed (ROCE) steht bei 11,3 % gegenüber 7,9 %. Trotzdem ist Rio deutlich billiger und wird mit dem 6,8-Fachen des Gewinns gehandelt. BLTs Bewertung ist mit dem 13,1-Fachen überraschend höher.

Im Zuge des Endes des Rohstoffsuperzyklusses sollten Investoren beide Aktien mit Vorsicht genießen. Eine unglückliche Zahl ist beiden gemein: BHP Billitons Gewinn pro Aktie soll im kommenden Jahr um 53 % fallen. Die Vorschau für Rio Tinto sagt, dass der Gewinn pro Aktie um 49 % einbricht. Die Vorausschau für das Jahr darauf sagt für Rio voraus, dass nur noch 3 % Rückgang erwartet werden. Dies zeigt, dass das Schlimmste überstanden sein könnte. Wir werden sehen. Beide Aktien haben eine turbulente Zeit vor sich, aber BHP Billitons Weg sieht steiniger aus.

Warren Buffett kann von diesen drei Aktien nur träumen ...

Milliardär Warren Buffett ist ein Genie. Aber dieser brillante Investor sieht eine Gruppe äußerst erfolgreicher Aktien direkt an ihm vorbeiziehen. Nicht weil Buffett diese Aktien nicht potentiell lieben könnte - sondern weil diese Aktien ?für Buffett zu klein zu kaufen sind". Aber was für Buffett nicht das richtige ist, könnte perfekt für uns kleine Investoren sein. Darum halte ich dich an, unseren brandneuen (und KOSTENLOSEN) Bericht anzuschauen, der drei Aktien aufdeckt von denen Warren Buffett nur träumen kann.

The Motley Fool UK hält keine der oben erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Harvey Jones auf Englisch verfasst und am 05.10.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool