MENU

Ist es Zeit, AstraZeneca zu verkaufen und GlaxoSmithKline zu kaufen?

Foto: The Motley Fool

Die Blütezeit der Pharmaindustrie ist vorüber. Viele Verkaufsschlagermedikamente sind über die Patentklippe gestürzt und es gibt nun eine Reihe von Nachahmerprodukten, die nur einen Bruchteil der Umsätze erzielen wie die Medikamente der Vorjahre.

Das ist, was Investoren denken. Und es liegt viel Wahrheit darin. Wenn du aber die Nachrichten in den letzten Wochen verfolgt hast, in denen es um Krebsmedikamente geht, die diese schreckliche Krankheit mithilfe des Immunsystems heilen wollen, weißt du, dass es eine Zukunft für die Pharmaindustrie gibt. Antikörperbasierte Medikamente, Stammzellenforschung und Impfungen sind verschiedene Möglichkeiten in diesem Bereich, um neue Wachstumspfade zu beschreiten. Trotzdem denke ich, dass Investoren vorsichtig sein sollten, wenn Sie ein Unternehmen der Pharmabranche kaufen wollen, da viele der niedrig hängenden Früchte bereits gepflückt wurden.

AstraZenecas Schicksal hat sich gedreht

Welche der Medikamentenhersteller solltest du nun kaufen? Es wurde viel über die britischen Platzhirsche AstraZeneca (LSE:AZN) (FRA:ZEG) (ETR:ZEG) und GlaxoSmithKline (LSE:GSK) (FRA:GS7) (ETR:GS7) geschrieben. AstraZeneca wurde vor wenigen Jahren noch als Nachzügler der Branche angesehen, da viele seiner Patente dabei waren auszulaufen.

Der Geschäftsführer Pascal Soriot hat das Unternehmen transformiert und auf die Zukunft ausgerichtet. Es hat jetzt einen großen Anteil an den geldträchtigen Krebsmedikamenten. Aus diesem Grund hat sich der Rentabilitätssturz umgekehrt und AstraZenecas Aktienpreise steigen wieder.

Aktuell ist das Unternehmen noch von seinem Höhepunkt entfernt und immer noch vernünftig bewertet. Das KGV von 2015 liegt bei 14,93. Die dazugehörige Dividendenrendite bei 4,60%. Das KGV für 2016 liegt bei 15,95 und die Dividendenrendite bei 4,77%.

GlaxoSmithKline ist nicht mehr der Liebling der Branche

Vergleichen wir dies mit GSK. Das Unternehmen war vor wenigen Jahren der Liebling der Pharmaindustrie. Dies lag an der hochgelobten Produktpipeline. Der Aktienpreis stieg auf 17,50 GBP und viele Anleger, inklusive mir, machten einen guten Gewinn. Aber ich war ein wenig skeptisch, wie viel höher der Aktienpreis noch klettern würde und verkaufte kurz vor dem Höhepunkt.

Kurz danach wurde das Unternehmen in einen chinesischen Bestechungsskandal verwickelt und Investoren begannen zu erkennen, dass die Blockbuster hauptsächlich schöne Randprodukte waren. Der schnelle Anstieg der Profitabilität blieb aus und der Gewinn pro Aktie im Jahre 2016 wird wahrscheinlich fast genauso hoch sein wie der von 2012. Daraufhin fiel der Aktienpreis.

Bei 13,38 GBP erscheint GlaxoSmithKline deutlich günstiger. Wie sieht es im Vergleich zu AZN aus? Nun, das KGV liegt bei 15,23 und die Dividendenrendite liegt bei 6,08%. Das KGV für 2016 wird bei 14,49 liegen und die Dividendenrendite bei 6,02%.

Wenn wir einen strikt gegensätzlichen Ansatz wählen, ist es an der Zeit AstraZenecas Aktien zu verkaufen, da dessen Aktien stark gestiegen sind. Die sinkenden Aktienpreise von GSK bedeuten, dass es Zeit ist, sie zu kaufen. Allerdings glaube ich nicht, dass es so einfach ist.

Meine Sicht ist, dass Astra im Moment das stärkere Produktportfolio hat. Seine Stärke in den Krebsmedikamenten beeindruckt mich besonders. Daher denke ich, dass du AstraZeneca kaufen und GlaxoSmithKline verkaufen solltest. Ich bin der Meinung, dass Astra sich gewandelt hat, was die Strategie, die Vision und das gute alte Glück angeht.

Egal, ob du AZN oder GSK kaufst, jedes Unternehmen könnte ein wertvoller Beitrag zu deinem Einkommensportfolio sein.

Vier Wege, von Warren Buffetts Optimismus gegenüber Deutschland zu profitieren

Warren Buffett ist von der wirtschaftlichen Zukunft Deutschlands überzeugt. Nach seinem ersten Deal hierzulande hat er angekündigt, weitere deusche Unternehmen zu kaufen. Wir teilen Buffetts neugewonnen Optimismus und denken, dass ihm Deutsche Anleger folgen sollten. In unsererm neuen kostenlosen Sonderbericht zeigen wir dir vier Wege auf, wie du neben Warren Buffett erfolgreich in deutsche Unternehmen investieren kannst.

The Motley Fool UK empfiehlt GlaxoSmithKline.

Dieser Artikel wurde von Prabhat Sakya auf Englisch verfasst und am 09.07.2015 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool