MENU

Warren Buffett über Sex

Foto: The Motley Fool.

Warren Buffett von Berkshire Hathaway (NYSE:BRK-B) (FRA:BRH) (ETR:BRH) ist für seine Weisheit berühmt. Und in dieser Woche sehen wir uns im Rahmen des Warren-Buffett-Monats bei Fool die klügsten Aussagen an, die er jemals von sich gegeben hat.

Aber so weise Buffett auch ist, so hat er auch ein Talent für Komik. Versuch einmal den gemeinsamen Nenner zu entdecken, den das „Orakel von Omaha“ in diesen klugen und unterhaltsamen Zitaten verwendet.

Über Nächstenliebe: „Es ist schön, eine Menge Geld zu haben, aber man will es nicht für immer sparen. Ansonsten ist es ein wenig so, als würde man sich den ganzen Sex für das Rentenalter aufsparen.“

Über Konjunktur: „Man kann nicht ein Baby in einem einzigen Monat auf die Welt bringen, indem man neun Frauen schwängert. Es funktioniert so leider einfach nicht.“

Über interne Maßstäbe: „Wärst du lieber der größte Liebhaber der Welt und als der schlechteste bekannt, wärst du lieber der schlechteste Liebhaber und als der großartigste bekannt?“

Über Konzentration: „Wenn ich Bridge spiele und eine nackte Frau läuft vorbei, dann sehe ich sie nicht.“

Über Unternehmensbewertung: „Andere Leute lasen Playboy, ich las Geschäftsberichte.“

Über das Konjunkturpaket von 2009: „Wie eine halbe Tablette Viagra und ein halbes Mentos. So richtig kickt es nicht.“

Über Ansteckungen: „Derivate sind wie Sex. Es geht nicht darum, mit wem wir schlafen, es geht darum, mit wem die anderen schlafen.“

Über Diversifizierung: „Wenn Sie einen Harem mit 40 Frauen haben, lernen Sie keine richtig kennen.“

Über Karriereberatung: „Vor ein paar Monaten redete ich mit einem anderen MBA-Studenten, einem sehr talentierten Mann, der etwa 30 Jahre alt war und aus einer großen Uni kam, einen großartigen Lebenslauf hatte. Ich fragte ihn, was er mit seiner Karriere machen wollte, und er antwortete, dass er sich auf einen bestimmten Bereich spezialisieren wollte. Er dachte aber, dass er erst einmal ein paar Jahre bei McKinsey arbeiten wollte, um das auf seinen Lebenslauf schreiben zu können. Für mich klang das, als wollte er sich Sex für den Ruhestand aufheben. Es macht keinen Sinn.“

Über Arbeit: „Du brauchst Leidenschaft für das, was du tust. Du willst auch nicht warten bis du 80 bist, um Sex zu haben.“

Über Investieren im Jahr 1973: „Ich fühlte mich wie ein Typ einer einsamen Insel, der keine Frau hatte. Es gab einfach nichts im Angebot.“

Über Investieren im Jahr 1974: „Ich fühlte mich wie ein Typ im Harem. Das war die Zeit zum investieren.“

Über den Verkauf deines Unternehmens an Berkshire Hathaway gegenüber Private Equity: „Du kannst an Berkshire zu verkaufen, und wir werden es im Metropolitan Museum ausstellen; es wird einen eigenen Flügel haben, es wird für immer dort stehen. Oder du kannst an einen Porno-Shop-Besitzer verkaufen, und er wird das Gemälde nehmen, die Brüste etwas größer machen, es im Fenster ausstellen, und ein andere Typ im Regenmantel wird kommen und sagen: ‚Ich nehm’s’’’

Über einen echten Investor: „Wenn es nach Unternehmen ginge, die immer wieder verkaufen und kaufen, ist ein ‚echter Investor’ jemand, der immer und immer wieder One-Night-Stands sucht.“

Als er zum Kauf von Bear Stearns aufgefordert und gefragt wurde, ob er mehr Informationen benötige (aus dem Buch Street Fighter): „Es war ein bisschen so, als stünde eine Frau vor dir, die halbnackt ist und fragt, ob sie weitermachen soll, dachte Buffett. Obwohl er wollte, dass es vorbei geht, war er doch neugierig zu sehen, was als nächstes passieren würde.“

Wie schön für dich, Warren.

Warren Buffett kauft die besten deutschen Unternehmen - und schnappt sie uns dadurch weg

Warren Buffett möchte nach seinem ersten Deal in Deutschland weiter die besten Unternehmen hierzulande kaufen. Wir Fools schätzen Warren Buffett sehr, aber sollten nicht auch wir durch unsere besten Unternehmen reich werden? Wir denken schon und zeigen deswegen in unsererm neuen kostenlosten Sonderbericht wie du neben Warren Buffett investieren kannst. Es gibt doch schlimmere Dinge, als an der Seite des erfolgreichsten Investors aller Zeiten zu stehen, oder? Also, hier kannst du den Bericht herunterladen.

The Motley Fool empfiehlt Berkshire Hathaway. Dieser Artikel erschien am 2.6.2014 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool