MENU

Vorbereitung auf den Grexit

Foto: The Motley Fool

Dieser Artikel ist ein Auszug der 21. Juni Ausgabe des Motley Fool Newsletters, “Bilanz Ziehen”. Hier kannst du dich kostenlos für unseren Newsletter anmelden.

Ist der Grexit schon im Gange?

Es ist Donnerstagnachmittag (18.6), während ich diese Ausgabe von Bilanz Ziehen schreibe. Und es ist viel zu nahe an der Deadline, wenn du meine Herausgeber fragst. Daher kenne ich die Ergebnisse der kritischen Gespräche nicht, die heute Nacht in Luxemburg stattfinden.

Das spielt aber keine Rolle.

Meine Gedanken drehen sich heute nicht darum, ob Griechenland geht oder bleibt. Es spielt wirklich keine Rolle. Worüber ich heute nachdenke, ist, wie wir unser Portfolio auf große, potenziell markterschütternde Ereignisse wie dieses vorbereiten können.

Griechenland und seine Schuldenkrise ist Gegenwart, aber in Zukunft wird irgendetwas anderes kommen. Und danach wieder etwas. Und alle diese Dinge rufen „handle oder stirb“. Zu wissen, was du als Investor im Angesicht dieser Ereignisse tun kannst, wird dir also dein ganzes Investorenleben lang helfen.

Natürlich braucht man nicht erwähnen, dass es keine gute Option ist, den Kopf in den Sand stecken.

Ich meine, es ist eine super kurzfristige Möglichkeit. Es ist schön, nicht über die Risiken, die ein unordentlicher Ausstieg Griechenlands aus dem Euro mit sich bringt, nachzudenken.

Aber langfristig ist es ein schlechter Ansatz. Wenn du also gerade dabei bist, deinen Kopf in den Sand zu stecken, rate ich dir, ihn schnellstens wieder herauszuziehen.

In der Zwischenzeit sind hier ein paar praktische Vorschläge, wie du mit solchen Ereignissen umgehen kannst.

Wisse, wann die Wahrscheinlichkeit funktioniert – und wann nicht

Das Geschäft mit Insassenversicherungen für Pkw funktioniert, da man genaue Modelle erstellen kann, die aufgrund der riesigen Datenmenge gute Arbeit leisten. Somit ist es möglich. die Wahrscheinlichkeiten vorherzusagen, mit denen Leute Unfälle haben. Gute Pokerspieler können begründete Wetten machen, da sie die Chancen gut kennen. Man kann eine ziemlich genaue Berechnung anstellen, wie groß die Gewinnchancen bei einem bestimmten Blatt sind.

Ist es aber bei bestimmten Ereignissen, wie bei einer hektischen, egogetriebenen, hochpolitischen Debatte zwischen Ländern ebenfalls möglich, die Wahrscheinlichkeiten zu berechnen? Ich würde sagen nein. Wir sprechen nicht über die Berechnung aufgrund großer Datenmengen oder regelmäßig auftretender, natürlicher Phänomene. Wir sprechen über wankelmütigen Politiker.

Du kannst sicher Wetten abschließen, ob der Grexit kommt oder nicht und wie die Auswirkungen sein werden. Du solltest aber beachten, dass die Berechnungen mehr oder weniger einem Rätselraten gleichen als guter Wissenschaft.

Wissen, was du besitzt

Wenn das Spiel also nicht heißt, berechne (oder besser rate), ob es einen Grexit gibt oder nicht und was passieren würde, wenn…, was sollen wir dann machen?

Nun, Ereignisse wie diese können große Chancen für uns sein, unsere Portfolios zu überdenken und etwas zu tun, was wir eigentlich schon regelmäßig tun sollten: Sicherstellen, dass wir die richtigen Unternehmen besitzen.

Auf lange Sicht sollten wir gute Unternehmen halten, die von talentierten und vertrauenswürdigen Führungskräften geführt werden, die auf Jahre hinaus – wenn nicht sogar Jahrzehnte – Gewinne erzielen.

Aber manchmal schleichen sich Unternehmen in unser Portfolio, die diesen Kriterien nicht entsprechen, oder?

Wir sollten in unserem Portfolio beständig nach Unternehmen schauen, die wir aus einem bestimmten Grund in der Vergangenheit gekauft haben und die sich aber nicht so entwickelt haben, wie wir uns das vorgestellt haben. Vielleicht haben wir es einfach nicht geschafft, die Aktien zu verkaufen. Vielleicht liegen die Aktien im Preis unter dem Einkaufspreis und wir warten darauf, bis sie wieder auf dem damaligen Niveau sind, bevor wir sie verkaufen.

Was auch immer der Grund ist, es ist nicht sinnvoll, Unternehmen zu halten, denen wir nicht vertrauen. Niemals. Gerade im Angesicht eines potenziellen Marktabsturzes. Sieh den Grexit – oder jede andere zukünftige Schlagzeile – also als Gelegenheit, endlich die schlechten Unternehmen aus deinem Portfolio zu schmeißen.

Wissen, was du kaufen willst

Wenn ein Grexit stattfindet und der Markt nachgibt, sind die schlechten Nachrichten offensichtlich: Zumindest auf kurze Sicht wird der Wert unseres Portfolios sinken.

Das Gute daran ist jedoch, dass wir in der Lage sein werden, neue Aktien zu kaufen, die nur wenig kosten. In seinem Brief von 2011 an die Aktionäre von Berkhsire Hathaway erklärte Buffett diesen Punkt so:

Wenn du in Zukunft Aktien kaufen willst, erleidest du einen Schaden, wenn die Aktienpreise steigen. Du profitierst davon, wenn die Aktien günstig sind. Gefühle machen die Sache jedoch häufig kompliziert: Die meisten Leute, inklusive Käufer der Zukunft, fühlen sich gut, wenn sie die Aktienpreise steigen sehen. Diese Aktionäre ähneln einem Computer, der frohlockt, wenn der Benzinpreis steigt, nur weil sein Tank einen Tagesvorrat davon hat.

Das Meiste aus fallenden Aktienpreisen zu machen, ist schwieriger, wenn wir nicht bereits wissen, welche Unternehmen wir kaufen wollen. Vielleicht ist es eine einfache Strategie, einfach mehr von dem zu kaufen, was wir bereits besitzen. Vielleicht gibt es weitere Unternehmen, die du kaufen möchtest, die aber gegenwärtig zu teuer sind.

Kurz und gut, achte darauf, dass du deine Wunschliste aktuell hältst.

Wisse, wo du deine GROßEN Wetten machst

Du willst also auf einen guten Ausgang der Krise in Griechenland wetten und Anleihen der National Bank of Greece kaufen? Fein, ich werde dich nicht daran hindern. Du solltest aber verstehen, dass du hier eine große Wette eingehst und dass ein unglücklicher Ausgang für Griechenland eine Katastrophe für die griechischen Banken sein wird.

Viele Investoren suchen geradezu nach Situationen, in denen es ein Entweder-Oder-Ergebnis gibt. In Biotechunternehmen zu investieren ist dem sehr ähnlich – ein kleines Biotechunternehmen wird leben oder sterben, je nachdem, ob sein Produkt funktioniert und eine Zulassung von den Gesundheitsbehörden bekommt.

Dies ist jedoch eine spezielle Art des Investierens, die nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte. Wenn der Nervenkitzel des Spielens das ist, wonach du suchst, ist es viel einfacher, einen Lottoschein zu kaufen.

Buffett verkündete, den "Code geknackt zu haben"

Der weltbeste Investor Warren Buffett glaubt, dass deutsche Unternehmen heute außergewöhnliche Möglichkeiten für Investoren bieten, reich zu werden. Zumindest sagte er das, nachdem er ein kleines deutsches Unternehmen gekauft hat. Er verkündete, den "Code geknackt zu haben", hochwertige deutsche Aktien zu identifizieren. Möchtest du in die Fußstapfen des 84-jährigen Milliardärs treten? Falls ja, klick einfach hier, um unseren kostenlosen Sonderbericht herunterzuladen, der die vier effektivsten Wege aufzeigt, um von Buffetts Vorstoß nach Deutschland zu profitieren.

Matt besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool empfiehlt und besitzt Aktien von Berkshire Hathaway.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool