MENU

Warum du lieber Goldcorp kaufen solltest statt Yamana Gold

Für lange Zeit hat Goldcorp Inc. (TSX:G) (ETR:GO5) (FRA:GO5) wie eine sehr teure Aktie ausgesehen – und das gilt auch heute noch. Das Unternehmen kostet 7.500 USD pro geförderter Goldunze.

Aktien von Yamana Gold Inc. (TSX:YRI) (FRA:RNY) (ETR:RNY) hingegen wurden im letzten Jahr regelrecht in den Boden gestampft und sehen heute ziemlich billig aus. Bei einem Preis von 4.000 USD pro geförderter Unze Gold werden sie zu einem deutlich geringeren Preis als Goldcorp gehandelt.

Heißt das nun, dass du deine Goldcorp-Aktien verkaufen solltest und das Geld in Yamana-Aktien investieren musst? Nun, nicht so schnell. Unten zeigen wir drei Gründe, warum man den höheren Preis für Goldcorp bezahlen sollte.

1. Eine bessere Bilanz

In der heutigen Preissituation für Gold, in der die Produzenten kämpfen müssen, ist es von Vorteil, eine gesunde Bilanz zu haben. Der Gewinner in dieser Disziplin ist ganz klar Goldcorp, mit nur 2,6 Milliarden USD Nettoschulden. Für ein Unternehmen, das 18,6 Milliarden USD wert ist, ist das nicht viel.

Yamana hingegen hat Nettoschulden in Höhe von 2 Milliarden USD. Dies ist mehr als die Hälfte des Marktwertes des Unternehmens. Die Folge ist, dass es viel weniger flexibel ist. Zudem wurde bekannt, dass das Unternehmen vor zwei Monaten 260 Millionen USD neues Eigenkapital aufgenommen hat.

2. Das richtige Wachstum

Goldcorps Aktien werden teuer gehandelt, weil das Management so viel Ansehen genießt. Dieses Ansehen ist wohlverdient, da das Unternehmen eine durchgängige Historie beim Produktionswachstum und einer starken Bilanz hat.

Yamana hat einen anderen Ansatz gewählt. Seine Minen in Brasilien nähern sich dem Lebensende und sehen sich verschiedenen Problemen gegenüber. Das Wachstum musste daher ganz klar von anderswo kommen. Was hat das Unternehmen also getan? Es hat sich mit einem anderen Produzenten zusammengeschlossen, um Osisko Mining für 3,9 Milliarden USD zu kaufen. Dieser Preis wurde von Osiskos CEO als „bestes Ergebnis, das wir erreichen konnten“ beschrieben. Yamana gewann in einer Bieterschlacht gegen Goldcorp.

Als die Übernahme öffentlich bekannt gegeben wurde, wurde Yamana mit ca. 10 USD pro Aktie gehandelt. Das Geschäft zwang das Unternehmen jedoch, deutlich mehr Schulden zu machen. Diese Schulden wiederum zwangen das Unternehmen dazu, neues Eigenkapital aufzunehmen. Danach wurden die Aktien nur noch mit 5 USD pro Aktie gehandelt.

Goldcorp sortierte sich neu, anstatt zu viel zu bezahlen. Vor zwei Monaten kaufte es Probe Mines Ltd. (TSXV:PRB) (FRA:PMS1). Es überrascht nicht, dass Yamana kein Gegenangebot vorgelegt hat.

3. Stärkere Führung

Goldcorp ist nicht nur das größere Unternehmen, es hat auch eine bessere Historie. Jetzt rate mal, welcher CEO in den letzten drei Jahren mehr Gehalt bekommen hat. Die Antwort ist Peter Marrone von Yamana. Er verdiente laut der neusten Veröffentlichungen 32 Millionen USD in der Zeit von 2011 bis 2013. Klingt dies gerecht?

Für mich klingt dies nicht gerecht, weder gegenüber dem CEO von Goldcorp noch gegenüber den Investoren von Yamana. Dies bestärkt nur die Wahrnehmung, dass die Interessen der Shareholder für Yamana nicht so wichtig sind. Ist es wirklich das, wonach du suchst, wenn du in Gold investierst?

Werden diese drei Aktien deine nächsten großen Gewinner sein?

Motley Fool Portfoliomanager Matthew Argersinger hat die ganze Welt durchsucht, um die besten Aktien außerhalb Deutschlands zu finden, in die es sich lohnt zu investieren. Im neuen Sonderbericht von Motley Fool offenbart er seine ersten drei Aktien. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.​

Dieser Artikel wurde von Benjamin Sinclair auf Englisch verfasst und am 13.02.2015 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool