MENU

3 unserer beliebtesten Hedgefonds-Manager

Foto: Wikimedia Commons, Niccolò Caranti

Wenn Imitation die höchste Form des Lobes ist, dann dürften die ausgewählten Hedgefonds-Manager jetzt erröten. Unsere Autoren haben drei der beliebtesten Fonds-Manager ausgewählt. Jeder von ihnen hat es bis an die Spitze des Erfolgs geschafft, und das in einer Branche, die für ihre schonungslose Art bekannt ist. Im Ergebnis verfolgen zahllose Investoren jede Bewegung, diese Manager auf dem Markt machen.

Todd Campbell (George Soros)

Du kannst jeden professionellen Manager von Hedgefonds oder offenen Fonds fragen, wer die einflussreichsten Investoren unserer Generation sind. Und fast jeder von ihnen wird George Soros erwähnen.

Soros gehört aus gutem Grund zur Elite. Während viele Manager gezeigt haben, dass Sie kurzzeitig erfolgreich sein können, ist Soros über lange Zeit erfolgreich. Seit über 40 Jahren leitet er Soros Fund Management und ist so zu einer festen Größe in der Branche geworden. Jim Rogers und Stanley Druckenmiller sind nur zwei Investmentgurus von vielen, die seit Jahren mit Soros zusammengearbeitet haben. Soros marktbewegenden Investitionen, machen ihn zu einem beliebten Hedgefonds-Manager, den man im Auge behalten sollte. Als Paradebeispiel dient sein bahnbrechender Leerverkauf 1992 von Britischen Pfund.

Soros Investitionsstil basiert auf dem Konzept der Reflexivität. Dieses Prinzip besagt, dass die Beobachtung den Verlauf von Ereignissen beeinflusst und der Verlauf der Ereignisse wiederum das, was die Beobachter sehen. Soros zögert nicht, groß in Trends einzusteigen, um Investitionschancen auszunutzen. Wenn er das Gefühl hat, dass man Geld verdienen kann, geht er das Risiko ein und investiert in alles, von Währungen bis hin zu Biotechnologieunternehmen. Da sich langfristige Investitionen als lukrativer herausgestellt haben als kurzfristige, wird Soros Ansatz nicht für jeden funktionieren. Aber seine Aktivitäten zu beobachten, kann Investoren immer noch mit verblüffenden profitträchtigen Ideen versorgen.

Dan Dzombak (Carl Icahn)

Carl Icahn ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten Hedgefonds-Manager in der Geschichte. Und dies aus gutem Grund.

Viele Hedgefonds-Manager haben ihren Ruf erworben, indem Sie in unterbewertete Unternehmen mit geringer Marktkapitalisierung investiert haben, die für andere uninteressant waren. Icahn hingegen hat einen anderen Weg beschritten. Er kaufte Aktien von großen und sehr hoch marktkapitalisierten Unternehmen. Zwar kann diesen jeder folgen, aber viele Investoren investieren nicht darin, da sie diese als totes Geld ansehen. Allerdings endet seine Strategie hier nicht.

Icahn zielt auf unterbewertete Unternehmen ab, die eine schlechte Performance haben, und drängt dann auf Wandel. Damit profitieren sowohl das Unternehmen als auch die Shareholder auf lange Sicht. Niemand möchte gern hören, dass er schlechte Arbeit macht. Daher verunglimpft Icahn das Management der Unternehmen, die er im Blick hat. Seine Strategie erfordert große Willenskraft und eine dicke Haut, die die meisten anderen Manager nicht haben, um Unternehmen zum Handeln zu bewegen. Dies hat sich ausgezahlt. Seine Fonds brachten in den letzten 10 Jahren 273% Wertsteigerung. Der S&P 500-Index stieg zum Vergleich um 73%.

Icahn ist zudem auch einer meiner Lieblingsfondsmanager, weil man zusammen mit ihm investieren kann. Icahns Vorhaben sind immer öffentlich. Daher ist es einfach, herauszufinden, welche Unternehmen er im Visier hat und dann zu folgen. In den vergangenen Jahren hat Icahn große Gewinne mit Netflix und Apple erzielt. Während seine Anteile an Netflix sinken, bleibt Apple sein Hauptinvestment mit ungefähr 15% seines Portfolios. Erst kürzlich wurden eBay, Hertz und Navistar zu seinem Portfolio hinzugefügt. Jedes dieser Unternehmen ist es wert, nach einer profitablen Investitionsmöglichkeit zusammen mit Icahn zu suchen.

Dan Caplinger (Jim Simons)

Jim Simons ist den Meisten nicht so geläufig wie George Soros oder Carl Icahn. Aber er hat eine beeindruckende Historie bei Renaissance Technologies. Viele Investoren zollen dem Mathematiker, der den Medallion Fund und weitere Hedgefonds leitete, Respekt dafür, dass er ein Pionier im quantitativen Investieren ist. In diesen Fonds sucht er nach neuen Möglichkeiten, riesige Mengen an Daten zu interpretieren und von den Marktineffizienzen, die sie dabei finden, auszunutzen.

Zugegeben, die Fonds von Simons sind nichts für Narren. Der Grund sind die Gebühren. Die meisten Hedgefonds berechnen Gebühren in Höhe von 2% des Vermögens + 20% jedes Gewinns. Dies ist schon schlimm genug im Vergleich zu den billigeren Alternativen der börsengehandelten und offenen Fonds. Aber Simons verlangt sagenhafte 5% pro Jahr und 44% leistungsabhängige Gebühr. Nichtsdestotrotz hat Simons mit einem langfristigen Gewinn von 35% gezeigt, dass er den Markt beherrscht.

Selbst nachdem er vor ungefähr fünf Jahren in den Ruhestand getreten ist, nimmt Simons noch Einfluss, indem er sich für eine bessere mathematische Bildung einsetzt und mit seiner wohltätigen Stiftung Gutes tut. Diese beschäftigt sich mit Themen, die vom Urknall bis hin zu Autismus reichen. Simons ein klassischer Renaissancemensch, der die Aufmerksamkeit der Investoren verdient.

Die cleversten Investoren wetten groß auf diese 3 Aktien

Deutsche Aktien erreichen neue Höhen, aber gerissene Investoren bringen ihr Geld woanders unter. Wenn du sicherstellen möchtest, dass 2015 dein bestes Investmentjahr überhaupt wird, dann musst du wissen wo es zu schauen gilt. Darum setzen unsere besten Analysten auf 3 Aktien, von denen sie glauben, dass sie 2015 bereit sind es knallen zu lassen (Tipp: Keine dieser Aktien wird im DAX gehandelt). Versäum das nicht. Klick einfach hier, um herauszufinden wie diese 3 Unternehmen deine finanzielle Zukunft verändern können.

FB_FindUsOnFacebook-100 g+29
The Motley Fool empfiehlt Apple, eBay und Netflix. The Motley Fool besitzt Aktien von Apple, eBay, Hertz Global Holdings und Netflix.

Dieser Artikel wurde von verschiedenen Autoren von The Motley Fool auf Englisch verfasst und am 25.1.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool