The Motley Fool

Was machen mit der iRobot-Aktie?

iRobot Aktie
Quelle: iRobot

Bei der iRobot-Aktie (WKN: A0F5CC) zeichnet sich ein baldiges Ende ab. Amazon kauft das US-Unternehmens voraussichtlich auf. Damit dürfte die isolierte Erfolgsgeschichte an einem Endpunkt oder an einem Wendepunkt angelangt sein. Es geht operativ unter einem größeren Konzern weiter.

Aber was machen wir als Privatinvestoren mit der iRobot-Aktie, die wir in unserem Depot halten? Gute Frage! Hier sind einige Alternativen, über die du nachdenken solltest. Aber vergiss nicht: Wir sind Foolishe, unternehmensorientierte Investoren. Damit dürfte dieses Kapitel eigentlich beendet sein.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

iRobot-Aktie: Verkaufen, halten, spekulieren?

Bei der iRobot-Aktie existieren verschiedene Möglichkeiten. Zunächst einmal würde ich jedoch raten, die Anteilsscheine noch ein bisschen zu halten. Ich meine, der Deal dürfte noch vor so mancher Prüfung und dem finalen Einverständnis stehen. Das bedeutet, es gibt noch ein Quäntchen Unsicherheit. Aber das ist gar nicht so dramatisch.

Im Endeffekt sehe ich hier zwei Szenarien: Es kommt zum Kauf und später ist immer noch ein guter Zeitpunkt, um die eigenen Aktien anzudienen oder zu verkaufen. Oder, für mich eher unwahrscheinlich, es kommt erst einmal nicht zu einem Deal, dann ist die Frage, ob der Preis aufgestockt wird. Im Worst-Case besitzt man jedoch das Unternehmen, das man ursprünglich gekauft hat, weiterhin. Auch nicht so verkehrt, oder?

Natürlich kann man etwas Wert bei der iRobot-Aktie kurzfristig verlieren, wenn der für mich unwahrscheinlichere Worst-Case einsetzt. Aber jetzt zu verkaufen nimmt einem die Möglichkeit, noch weiter zu betrachten, was passiert. Verkaufen kann man zu einem späteren Zeitpunkt immer noch. Deshalb bin ich überzeugt, dass Füße stillhalten erst mal ein guter Rat ist.

Investoren, die jetzt jedoch Kapital benötigen und lieber in andere Top-Aktien investieren, die können natürlich auch direkt verkaufen. Es wäre kein Fehler, zumal die Wahrscheinlichkeit sowieso sehr groß ist, dass diese Growth-Story für sich alleine bald endet. Aber: Auch Warten ist eine Option, bis wir Klarheit erhalten, was genau wann und zu welchen Konditionen passiert.

Eile mit Weile

Das ist vielleicht der beste Hinweis mit Blick auf die iRobot-Aktie: eile mit Weile. Ein wenig Geduld und passives Zuschauen dürften bald offenbaren, wo wir stehen. Kommt es wie geplant zum Aufkauf durch Amazon, so verlieren wir sowieso wenig. Spannend ist dieses Kapitel sowieso. Aber wahrscheinlich endet damit eben auch bald die Möglichkeit, von diesem inzwischen zu einem Small Cap geschrumpften Unternehmen zu profitieren.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von iRobot. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon und iRobot.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!