The Motley Fool

Es wäre ein Fehler, alles Schlechte der Fresenius-Aktie dem Ex-CEO anzukreiden

Glühbirne, die für eine spannende Idee steht
Foto: Getty Images

Die Fresenius-Aktie (WKN: 578560) steigt immerhin mal wieder etwas. Der Grund ist offensichtlich: An der Spitze des Gesamtkonzerns gibt es einen Wechsel. Auf Stephan Sturm folgt Michael Sen. Das reicht offensichtlich aus, damit der DAX-Gesundheitskonzern beim Aktienkurs zunächst etwas in die Spur findet.

Vorschusslorbeeren? Ja, genau die werden jetzt verteilt. Unter Stephan Sturm ist der Börsenwert des einzigen DAX-Dividendenaristokraten jedenfalls sehr deutlich gesunken. Trotzdem würde ich sagen: Es ist ein Fehler, jetzt alles Schlechte dem Ex-CEO anzukreiden. Auch im Hinblick auf die eigene Investitionsthese bei dieser defensiven Aktie.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Fresenius-Aktie: Der Ex-CEO ist nicht an allem schuld!

Bei der Fresenius-Aktie gibt es nämlich auch andere operative Baustellen, die ein neuer CEO zwar lösen können sollte. Die jedoch nicht primär mit einem Chefwechsel direkt gelöst werden. So zum Beispiel, dass es bei Medical Care aufgrund von einer Übersterblichkeit bei Dialyse-Patienten während der Corona-Pandemie weniger Wachstum gibt. Ein Wechsel an der Konzernspitze verändert diese operative Ausgangslage eben nicht. Solche Marktfaktoren bleiben entsprechend bestehen.

Außerdem hat CEO Sturm in seiner Ägide auch relevante Entscheidungen getroffen. So zum Beispiel, dass man Helios per Zukäufe eigentlich auf Wachstumskurs gestellt hat. Das ist ebenfalls etwas, das den DAX-Dividendenaristokraten prägte, aber in der Vergangenheit eben nicht den gewünschten Turnaround gebracht hat. Gleichzeitig hielt der bisherige CEO die Dividendenpolitik konstant. Jetzt ist Fresenius eben der Dividendenaristokrat, der mit soliden Zuwächsen glänzt. Wobei sich das Dividendenwachstum unter seiner Ägide trotzdem auch verlangsamte, auf zuletzt ca. 4,5 % im Jahresvergleich.

Der springende Punkt ist für mich jedoch: Bei der Fresenius-Aktie gibt es ein paar Dinge, bei denen es operativ läuft und auch nicht läuft. Ein Manager-Wechsel kann frischen Wind bringen. Aber gleichzeitig muss der neue Konzernlenker zeigen, dass er das Gute bewahrt und bei den Baustellen das richtige Gespür besitzt. Ein Selbstläufer ist das nicht.

Bessere Ausgangslage?

Ein Vorteil besitzt Michael Sen jedoch im Vergleich zu Stephan Sturm: Als CEO blickt er auf eine Fresenius-Aktie, die klar im Value-Bereich angesiedelt ist. Ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von knapp über 8 und fast 3,7 % Dividendenrendite sind sehr, sehr preiswert. Schafft es der neue CEO, leichte Verbesserungen zu etablieren, so könnte der Aktienkurs darauf anspringen. Zugegebenermaßen ist das unterm Strich dann doch ein nicht unerheblicher Vorteil. Oder auch ein Merkmal der Aktie, die Mut macht, wenn der frische Wind denn kommt.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Fresenius. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!