The Motley Fool

Lufthansa-Aktie: Endlich wieder Gewinne!

Dividende Aktie Dividendenwachstum
Foto: Getty Images

Die Lufthansa (WKN: 823212) ist wieder im Geschäft. Die hohe Nachfrage hat der größten deutschen Airline im vergangenen Quartal den ersten Gewinn seit 2019 beschert. Aufgrund der hervorragenden Zahlen werden sogar schwarze Zahlen für das gesamte Geschäftsjahr in Aussicht gestellt.

Damit hätte wohl vor wenigen Monaten noch niemand gerechnet. Noch im ersten Quartal steckte die Lufthansa tief in den roten Zahlen. Unterm Strich stand ein Verlust von fast 600 Mio. Euro. Im zweiten Quartal konnte davon nun schon ein gutes Stück ausgeglichen werden. Denn dank der starken Nachfrage ist aus dem Verlust innerhalb kürzester Zeit ein Gewinn von 259 Mio. Euro geworden.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Aber heißt das auch, dass man sich die Aktie jetzt wieder beruhigt ins Depot legen kann?

Lufthansa meldet ersten Gewinn seit Jahren

Nun, so einfach ist es leider nicht. Zwar ist der Lufthansa mit dem Gewinn in den letzten drei Monaten sicherlich ein beeindruckendes Kunststück gelungen. Aber ein einzelner Quartalsgewinn reicht natürlich noch nicht aus, um alle Zweifel aus dem Weg zu räumen.

Denn noch muss die Lufthansa zeigen, wie nachhaltig die Gewinne wirklich sind. Optimistisch stimmt auf jeden Fall die Prognose für das Gesamtjahr. Demnach erwartet die Lufthansa einen angepassten Gewinn vor Zinsen und Steuern von 500 Mio. Euro. In der ersten Jahreshälfte stand man auf dieser Basis noch bei einem Verlust von knapp 200 Mio. Euro. Offensichtlich erwartet die Lufthansa auch in der zweiten Jahreshälfte weiter rundlaufende Geschäfte.

Für diejenigen, die sich die Aktie nun ins Depot legen möchten, gibt es aber eine wichtige Frage, die noch geklärt werden muss: Reichen die Gewinne aus, um eine Konzernbewertung jenseits von 7 Mrd. Euro zu rechtfertigen? Immerhin hat die Lufthansa in den letzten Jahren die Flotte verkleinert und Geschäftsbereiche aufgegeben. Gut möglich, dass die Profitabilität also geringer ist als vor der Pandemie.

Im zweiten Quartal lag das Ergebnis vor Zinsen und Steuern bei 340 Mio. Euro. Das Nettoergebnis lag bei 0,22 Euro je Aktie. Letztendlich könnte der Gewinn je Aktie im Geschäftsjahr also in der Größenordnung von 0,30 Euro liegen.

Aktuell zahlt man 6,78 Euro für die Aktie (Stand: 08.08.2022). Das ergibt ein theoretisches Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von etwa 22. Allein aus dieser Sicht betrachtet ist die Aktie auf jeden Fall kein Schnäppchen.

Reicht das für steigende Kurse?

Noch dazu ist zu befürchten, dass die Gewinne erst in einigen Jahren auch bei den Aktionären in Form einer nennenswerten Dividende ankommen werden. Denn noch sitzt die Lufthansa auf einem großen Schuldenberg, der allerdings in den letzten Monaten schon deutlich zusammengeschmolzen ist. Trotzdem standen Ende Juni immer noch 6,4 Mrd. Euro an Nettoschulden in der Bilanz. Bevor an eine Dividende zu denken ist, wird wahrscheinlich die Verschuldung weiter deutlich sinken müssen, um den Konzern krisenfest zu machen.

Aber bei einem Gewinn von 0,30 Euro je Aktie bleibt ohnehin nicht viel Spielraum für eine Dividendenzahlung. Das hohe KGV zeigt, dass die Erwartungen der Börse an die zukünftigen Gewinne schon jetzt groß sind. Jetzt muss die Lufthansa liefern und zeigen, wie profitabel sie wirklich sein kann. Vorher sind weitere deutliche Kursgewinne unwahrscheinlich.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!