The Motley Fool

Sparst du noch oder investierst du schon? Zwei Gründe, die absolut für den Kauf von Aktien sprechen!

Top-Aktien günstig
Foto: Getty Images

Ich weiß nicht, wie du es siehst, aber offensichtlich ist unser Land tief gespalten. Denn wenn es um Aktien geht, dann zieht sich hier ein tiefer Graben durch unsere Gesellschaft. Das bedeutet, dass in Deutschland die Zahl der Aktionäre leider sehr viel geringer ist als der Teil der Bürger, der sich immer noch mit normalen Spareinlagen am wohlsten fühlt.

Aber es lässt sich immerhin so etwas wie ein positiver Trend erkennen. Im Jahr 2000 etwa ist die Anzahl der Aktionäre in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr sogar um stolze 28 % angestiegen. Und es lässt sich erkennen, dass sich die Aktionärszahlen auch im vergangenen Jahr auf einem immer noch hohen Niveau bewegten.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Es sind vor allem jüngere Menschen, die die Dividendentitel für sich entdeckt haben. Damit liegen sie meines Erachtens auch völlig richtig. Denn gerade Aktien können in Zeiten von sehr niedrigen Zinsen eine attraktive Alternative darstellen. Und dies vor allem natürlich für junge Menschen, weil sie in der Regel noch einen sehr langen Anlagehorizont mitbringen können.

Betrachtet man sich die Aktienanlage aber einmal etwas genauer, dann gibt es aber sicherlich mannigfaltige Gründe, warum man sich hier engagieren sollte. Und zwei von ihnen schauen wir uns im heutigen Artikel einmal kurz an.

Die Dividenden

Wer zum Aktieninvestor werden möchte, der sollte sich eines immer ins Bewusstsein rufen. Und zwar, dass sich die Rendite bei dieser Assetklasse aus zwei Dingen zusammensetzen kann. Als Erstes fallen einem da wahrscheinlich die Kursgewinne ein. Aber man darf hier nicht vergessen, dass viele Unternehmen ihren Aktionären auch eine Dividende zahlen.

Die Dividenden stellen in der Regel den Teil des Gewinns einer Aktiengesellschaft dar, der an die Investoren ausgeschüttet wird. Und im Normalfall findet diese Art der Gewinnausschüttung regelmäßig und in einem bestimmten Rhythmus statt. Weshalb die Dividenden bei vielen Anlegern auch äußerst beliebt sind. Auch kann man sich hier mit der Zeit unter Umständen einen angenehmen zusätzlichen Geldstrom generieren.

Und dies beispielsweise auch mit so bekannten DAX-Werten wie der Allianz-Aktie (WKN: 840400). Im Jahr 2012 erhielten die Aktionäre der Münchener Versicherungsgesellschaft noch eine Dividende von 4,50 Euro je Aktie ausgezahlt. In diesem Jahr waren es allerdings schon 10,80 Euro, die die Allianz je Anteilsschein an ihre Investoren ausschüttete.

Für diesen Zeitraum entspricht dies immerhin einer Steigerung von 140 %. Was uns meiner Ansicht nach recht deutlich zeigt, wie viel die Dividende zum Ertrag eines Aktieninvestments beitragen kann.

Langfristig beste Performance

Wenn man sich einmal längere Anlagezeiträume betrachtet, dann kann man erkennen, dass man mit Aktien eigentlich immer recht gute Renditen erzielen konnte. Um dies zu veranschaulichen, untersuchen wir doch einfach einmal die Ergebnisse unseres DAX-Performance-Index für zwei unterschiedliche Anlageperioden.

Dem Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts kann man entnehmen (Stand: 31.12.2021), dass ein Anleger, der Ende 2011 für zehn Jahre in den DAX investierte, eine jährliche Durchschnittsrendite von 10,4 % erzielte. Allerdings sind zehn Jahre, wenn es um Aktien geht, eine nicht ganz so lange Zeitspanne.

Deshalb schauen wir zusätzlich auch noch auf einen Anlagezeitraum von 25 Jahren. Hier konnte man mit einem Engagement in den DAX durchschnittlich immer noch eine Rendite von 7,1 % pro Jahr erzielen. Dieses Ergebnis kann man sicherlich als sehr beachtlich ansehen. Vor allem wenn man bedenkt, dass es zwischenzeitlich auch immer wieder zu Krisen und heftigen Korrekturen kam.

Wie man sieht, haben sich diese problematischen Börsenereignisse aber insgesamt gesehen nicht sonderlich bemerkbar gemacht. Investoren mit einem langen Anlagehorizont konnten hier also trotz allem eine ordentliche Rendite einfahren. Es sieht also ganz danach aus, als ob auch der zweite Aspekt eindeutig dafürsprechen könnte, seine Sparquote zu reduzieren und dafür lieber umgehend mit einem Aktieninvestment zu starten.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Andre Kulpa besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!