The Motley Fool

Alexa, starte meinen Roomba! Was will Amazon mit iRobot? (Eine ganze Menge!)

http://media.corporate-ir.net/media_files/IROL/17/176060/Echo%20Connect/Echo/Silver%20Echo-HERO%20IMAGE.jpg
Quelle: Amazon Press Relations

Amazon (WKN: 906866) will also iRobot (WKN: A0F5CC) kaufen. Das ist die Quintessenz, die wir zum Ende dieser Woche erhalten haben. Die spannende Frage ist jedoch nicht nur, was Investoren des kleinen Unternehmens tun sollten. Nein, sondern ob es Mehrwerte für Investoren des Tech- und E-Commerce-Akteurs gibt.

Der Titel verrät es bereits: Amazon könnte mit iRobot die eigene Robotik-Revolution starten. In das eigene Ökosystem passen die Hardware-Gadgets durchaus. Es ist die langfristige Vision, die mithilfe dieses Deals ein weiteres Mosaikteilchen erhält.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Amazon kauft iRobot und etabliert sich in deinem Wohnzimmer

Es klingt eigentlich ziemlich simpel, ist jedoch sehr naheliegend. Amazon könnte iRobot und die Heimroboter in das eigene Ökosystem integrieren. Das bedeutet, dass wir als Verbraucher in Zukunft immer mehr von den Software-, aber auch von den Hardware-Lösungen des US-amerikanischen Kraken-Konzerns abhängig sein können. Positiver ausgedrückt: Das Management erarbeitet sich ein etabliertes Ökosystem.

Wenn die Heimroboter von iRobot zukünftig in das Ökosystem von Amazon integriert sind, so kann das für uns als Verbraucher vieles vereinfachen. So wie eben das Starten der Roboter durch Alexa per Sprachsteuerung. Aber es geht primär um die Integration, dass wir mehr und mehr kleine Helfer aus einer Hand in unseren Alltag integrieren, die wiederum miteinander agieren und vernetzt sind. Das wäre eine Möglichkeit, die eigene Stärke in den Wohnzimmern konsequent auszubauen. Oder auch im Garten, wenn es um die Rasenmäher geht.

Amazon sollte das Potenzial haben, die Lösungen von iRobot noch deutlicher zu platzieren. Entweder, in dem man die neue Marke in das eigene Leistungsspektrum integriert. Oder aber, indem man das Know-how und die technischen Details verwendet. Egal, wie wir es drehen und wenden: Das Ökosystem ist das, worum es für mich primär bei diesem Deal für den US-Tech-Konzern geht.

Ein kleines Mosaikteilchen mit Potenzial

Natürlich ist iRobot für Amazon eher ein kleines Mosaik-Teilchen. Wobei es direkt ein Milliarden-Umsatz-Potenzial geben sollte. Aber die weiteren Möglichkeiten und ein wenig Subvention dürfte das sein, was langfristig noch viel mehr Potenzial bedeutet. Heimroboter und Rasenmäher könnten erst der Anfang sein. Weitere technische Spielereien sind definitiv denkbar.

Insofern passt der Zukauf für mich in die Strategie. Ich würde nicht unbedingt mit kurzfristigen, spürbaren Effekten rechnen. Aber es gibt eben ein Quäntchen Potenzial, dass das Management diese Übernahme für eine konsequente Erweiterung der eigenen Tech-Lösungen verwendet. Es geht schließlich in gewisser Weise um eine Robotik-Revolution, die der Tech-Konzern bereits mit Alexa vor vielen Jahren gestartet hat.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von iRobot. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon und iRobot.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!