The Motley Fool

PayPal-Aktie: Ein Dip, der sich lohnt

PayPal Aktie Dip Aktien
Foto: Getty Images

Die Aktie von PayPal (WKN: A14R7U) fällt seit Monaten nahezu ununterbrochen. Seit den Höchstständen im letzten Jahr verlor die PayPal-Aktie mittlerweile über 75 % an Wert. Ohne Zweifel handelt es sich dabei um einen überproportionalen Verlust innerhalb von einem recht kurzen Zeitraum.

Einige Investoren würden nun rein aus Prinzip die Finger von der Aktie lassen, da man nicht „ins fallende Messer“ greifen möchte. Ich bin hingegen der Meinung, dass der ziemlich große Dip der PayPal-Aktie für langfristig denkende Investoren eine Chance bieten könnte.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Im weiteren Verlauf des Artikels möchte ich diese Annahme begründen.

PayPal-Aktie: Solide Quartalszahlen

Für Analysten gab es in den jüngsten Quartalszahlen des FinTechs durchaus die eine oder andere Enttäuschung. Allein die Senkung der Prognose für die Ergebnisse des laufenden Geschäftsjahres sorgt erfahrungsgemäß für Unmut am Kapitalmarkt. Dennoch konnte PayPal durch die Bank solide Ergebnisse liefern.

  • Das Transaktionsvolumen konnte im ersten Quartal 2022 im Vergleich zum Vorjahr um 13 % auf 323 Mrd. US-Dollar erhöht werden.
  • Der Umsatz stieg um 7 % auf 6,5 Mrd. US-Dollar.
  • Mittlerweile weist PayPal 429 Mio. aktive Accounts aus (plus 9 %). Im Durchschnitt entfallen auf einen aktiven Account 47 Transaktionen, 11 % mehr als im Vorjahr.
  • Im ersten Quartal erwirtschaftete das FinTech einen freien Cashflow in Höhe von 1,1 Mrd. US-Dollar.

Eine Sorge aus dem letzten Geschäftsjahr, die den Aktienkurs von PayPal nicht unerheblich belastete, bezog sich auf das Wachstum der aktiven Accounts. Getrieben durch das Wachstum von Venmo konnte das Unternehmen im abgelaufenen Quartal netto 2,4 Mio. neue aktive Konten gewinnen. Ein gutes Zeichen dafür, dass das Wachstum der PayPal-Aktie noch lange nicht versiegt ist.

Ein gut geführtes Unternehmen

PayPal möchte sich zukünftig darauf konzentrieren, die Anzahl der hochwertigen zahlungskräftigen Accounts zu steigern. Dafür bleibt das Unternehmen weiterhin innovativ und entwickelt sich seit Jahren weiter, wie man der unten stehenden Grafik entnehmen kann.

Innovation und Weiterentwicklung PayPal Aktie

Quelle: Geschäftsbericht PayPal Q1 2022

Das FinTech ist bereits heute ein großer globaler Player im Bereich der Zahlungsdienstleistungen. In Zukunft dürfte sich das meiner Meinung nach nicht ändern. Immerhin erfahren die Konsumenten von PayPal-Dienstleistungen durchgehend einen wesentlichen Mehrwert. PayPal erleichtert den Umgang mit Finanzen und dafür besteht weltweit eine große Nachfrage.

Darüber hinaus weist das Management eine aktionärsfreundliche Kapitalpolitik auf. Allein im Jahr 2022 hat das Unternehmen bisher 1,5 Mrd. US-Dollar für Aktienrückkäufe ausgegeben. Im Verhältnis der letzten Jahre ist das nicht wenig. Es zeigt, dass das Management den gesunkenen Kurs dazu nutzt, um für seine Aktionäre einen Mehrwert zu schaffen.

PayPal-Aktie: Der Dip könnte eine Kaufchance sein

PayPal wird der eigenen Prognose nach in diesem Geschäftsjahr über 1,4 Billionen US-Dollar an Transaktionen abwickeln. Außerdem soll das Umsatzwachstum zwischen 11 und 13 % liegen. Ohne Berücksichtigung dessen wird die PayPal-Aktie auf dem aktuellen Kursniveau bereits zu einem EV/Sales-Verhältnis von etwa 5 gehandelt.

In meinen Augen wirkt das nicht teuer. Zumal man das Wachstum der letzten beiden Jahre „umsonst“ bekommt: Die PayPal-Aktie notiert nämlich gegenwärtig wesentlich tiefer als vor dem Corona-Crash im März 2020. Angesichts dieser Tatsachen steht für mich fest, dass der Dip bei der Aktie von PayPal auf jeden Fall nach einer guten Kaufchance aussieht.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Caio Reimertshofer besitzt Aktien von PayPal. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von PayPal Holding.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!