The Motley Fool

3 Dinge, die die klügsten Investoren der Welt in jedem Bärenmarkt tun

Börsenkorrektur
Foto: Getty Images

Wichtige Punkte

  • Der S&P 500 ist am 13. Juni 2022 in einen Bärenmarkt eingetreten.
  • Diversifizierung hilft, das Risiko zu verringern.
  • Der Durchschnittskosteneffekt kann helfen, deine Kostenbasis in Bärenmärkten zu senken.

Am 13. Juni 2022 trat der S&P 500 – einer der beliebtesten Indizes, der die 500 größten börsennotierten Unternehmen der USA abbildet – in einen Bärenmarkt ein und fiel um mehr als 20 % von seinen Höchstständen Anfang Januar 2022. Es gibt keine idiotensicheren Pläne, die dich während einer Baisse retten können, aber es gibt einige Dinge, die kluge Investoren tun, um den Sturm zu überstehen. Hier sind drei davon.

1. Keine Panik

Wenn der Aktienmarkt in einen Bärenmarkt eintritt, müssen sich die Anleger/innen zunächst daran erinnern, dass Bärenmärkte am Aktienmarkt unvermeidlich sind. Sie haben in der Vergangenheit stattgefunden, und die Annahme, dass sie auch in Zukunft auftreten werden, ist eine der sichersten Wetten, die du eingehen kannst. Das Einzige, was du in einem Bärenmarkt nicht tun solltest, ist in Panik geraten. Panik kann vor allem dann kontraproduktiv sein, wenn sie dazu führt, dass du deine Aktien nur wegen der fallenden Preise verkaufst.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Das Ziel sollte immer sein, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen, nicht umgekehrt. Wenn du noch weit vom Ruhestand entfernt bist, hast du Zeit, den Markt wieder anziehen zu lassen. Nicht jede Aktie, die im Preis fällt, steigt am Ende wieder, aber die Geschichte hat gezeigt, dass die großen Indizes – wie der S&P 500, der Dow Jones und der Nasdaq Composite – und der Markt als Ganzes dazu neigen, sich irgendwann wieder zu erholen.

2. Konzentriere dich auf Diversifizierung

„Setze nicht alles auf eine Karte“ ist ein wichtiger Spruch in vielen Bereichen des Lebens, so auch beim Investieren. Diversifizierung ist eine der wichtigsten Säulen des Investierens, und jedes solide Portfolio sollte eine gute Mischung von Vermögenswerten enthalten. Du willst nie in eine Situation kommen, in der der Erfolg oder Misserfolg deines Portfolios von zu wenigen Aktien abhängt. Diversifizierung ist der Schlüssel, um einige der Risiken zu verringern, die in Bärenmärkten auftreten.

Wenn dein Portfolio gut gestreut ist, erlebst du vielleicht nicht das übermäßige Wachstum, das bei einzelnen Unternehmen auftreten kann, aber du bist auch nicht völlig den plötzlichen Einbrüchen ausgesetzt, die auftreten können. Wenn du zum Beispiel einen großen Teil deines Portfolios in Netflix (WKN:552484 1,25 %) investiert hast, mag das lukrativ gewesen sein, als die Aktie von knapp über 150 US-Dollar im Juni 2017 auf über 690 US-Dollar im Oktober 2021 stieg. Aber wenn die Aktie im Jahr 2022 um fast 70 % fällt, könnte sich ein solcher Portfoliomix als nachteilig erweisen.

3. Nutze den Durchschnittskosteneffekt

Es kann schwer sein, seine Emotionen nicht einzubeziehen, wenn man unter normalen Umständen mit Geld umgeht, aber das gilt besonders in Bärenmärkten, wenn man scheinbar Geld verliert. Das bedeutet, dass du regelmäßig zu bestimmten Zeitpunkten investierst, unabhängig davon, wie sich die Aktien zu diesem Zeitpunkt entwickeln.

Der Durchschnittskosteneffekt sorgt nicht nur dafür, dass du beständig bleibst, weil du in bestimmten Abständen investierst und nicht aufhörst, weil die Kurse fallen, sondern es hilft dir auch, deine Kostenbasis in Baissezeiten zu senken. Deine Kostenbasis ist der durchschnittliche Preis, den du für eine bestimmte Aktie gezahlt hast, da du wahrscheinlich im Laufe der Zeit verschiedene Aktien zu unterschiedlichen Preisen gekauft hast. Je niedriger deine Kostenbasis ist, desto höher ist dein Gewinn, wenn du eine Aktie schließlich verkaufst.

Das Ziel ist es, eine Situation zu vermeiden, in der du versuchst, den Markt zu timen; der Durchschnittskosteneffekt hilft dabei. Wenn du glaubst, dass die Preise weiter sinken werden, ist es schwer, dich davon zu überzeugen, zum heutigen Preis zu kaufen, wenn der Preis bald niedriger sein wird. Aber man weiß nie, wie lange ein Trend anhält. Das Beste, was du als Investor tun kannst, ist, beständig zu bleiben und darauf zu vertrauen, dass du in großartige Unternehmen und Fonds investierst, die langfristig gute Renditen abwerfen werden.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Stefon Walters auf Englisch verfasst und am 19.06.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.
The Motley Fool besitzt und empfiehlt Netflix.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!